Es gibt nichts, worin Zorn und Sanftmut, worin Tapferkeit, Mäßigung und alle anderen moralischen Eigenschaften, nebst ihren Gegensätzen sich so deutlich und ähnlich abbildeten, als in der Musik. Die Erfahrung beweist es. Die ganze Stimmung des Gemüts ändert sich, wenn man verschiedene Arten von Musik hört.
Aristoteles (384 - 322 v. Chr.)

Kulturcafe M - Die Agentur für Kunst und Kultur steht für professionelles und kreatives Marketing. 

Von Kleinkunstmusikern bis Weltstars, vermitteln wir für Sie Künstler, die sowohl Ihre privaten Feiern und Feste als auch Ihre Firmenevents, Messen oder Konzertveranstaltungen zu einem individuellen und unvergesslichen Erlebnis machen.

Auch die Künstler profitieren von den jahrelangen Erfahrungen unserer Argenturarbeit und verlassen sich gerne auf unsere Planung und Organsisation.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

unsere Künstler

unsere Künstler

2 Extended - Jazz - Funk- Soul


Jazz, Funk und Soul mit 8 Damen und Herren, 6+4 Saiten, 88 Tasten, 2 Sticks, 2 unvergleichlichen Stimmen,

4 noch unvergleichlicheren Mundstücken und 1 Ananas.

Die Dresdner Band 2Extended hat es sich zur Aufgabe gemacht,

klassische Arrangements aus hundert Jahren Jazzgeschichte mit modernen Elementen des Funk und

Soul zu verbinden, um daraus ein einzigartiges Klangerlebnis zu schaffen.

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=z0r9Ot6rWR4

 

 

 

 

2 of us

2ofus-hover„2 of us“ mixen Singer/Songwriter-Musik mit livelooping und E-gitarre und klingen dabei frisch und unkonventionell. Trotzdem ist alles handgemacht und wirkt durchweg authentisch. Mal schnell, mal langsam, jetzt funky und gleich wieder tiefe Balladen; so abwechslungsreich ist ihre Musik. Es ist erstaunlich, was die englische Sängerin Lindsay Lewis alles aus ihrer Stimme herausholen kann. Erst flüstert sie beinahe zärtlich ins Mikro, dann steigert sie das Volumen um das Vielfache und wechselt dann wieder in einen stimmlich ganz anderen Klang. Wie schön, dass die Sängerin auf eine große Band verzichtet und als Begleitung „nur“ eine Gitarre gewählt hat. Denn wer sich von einem derart versierten Gitarristen begleiten lässt, braucht tatsächlich keine zusätzlichen Musiker. Krishn Kypke würzt den Ausbruch der Gefühle mit einer Prise Funk und Jazz. Wenn er gleichzeitig Solo, Bass und Perkussion spielt, ist er fast ein kleines Orchester auf der Gitarre. Improvisation ist für die beiden Künstler kein Fremdwort, sie spielen seit vielen Jahren miteinander und verständigen sich ohne Worte, wie ein Stück beendet werden kann. Die Stücke handeln von verflossenen Lieben, alten Schulbekanntschaften und anderen alltäglichen Gefühlen und Begebenheiten. Es ist Musik zum Träumen, die durch alle Alltagssorgen und Gedanken dringt und an das Wesentliche im Leben erinnert.

 

Akkordeon-Duo Kratschkowski (Russland)

„Elena und Ruslan Krachkovsky, die auf ihren Akkordeons wahre Wunderdinge zaubern…"
DRESDNER NEUESTE NACHRICHTEN

Zwei Akkordeons. Nicht mehr. Nicht weniger.
Was die beiden mehrfach mit Preisen und Urkunden ausgezeichneten russischen Musiker aus diesen Instrumenten zeigen, ist eine ganze musikalische Welt: klassische Kompositionen von Bach, Mozart, Vivaldi bis Chatschaturian, Zeitgenössisches von Schnittke, Französische Chansons, Tangos von Piazzolla, Russische Romanzen und jiddischer Klezmer in klassischer Bearbeitung, dazu Improvisationen und bei aller Ernsthaftigkeit jede Menge Schalk…Ihr Musikalische Vielfalt, ihre genreübergreifende Musikalität scheinen genauso grenzenlos wie ihre Meisterschaft auf den Instrumenten.

Immer wieder sind die Zuschauer fasziniert von dem mit Worten nur unzureichend zu beschreibenden Können der Kratschkowskis, die mit Ihren Instrumenten zu verwachsen scheinen, so nah, scheinbar leicht, ganz intensiv, ganz exklusiv; ausdrucksstark, leidenschaftlich spielen sie, mit einer so grenzenlosen Fantasie, mit einer selbst Skeptiker und Griesgrame mitreißenden Spielfreude, mit Augenzwinkern und Selbstironie, und dabei mit absoluter Perfektion und Professionalität allererster Güte.

„Sie sind Akkordionisten der Sonderklasse, ihre musikalische Intelligenz und Virtuosität sind umwerfend“.

Peter Zacher | Dresdner Neuste Nachrichten

Weiterlesen ...

ACOUSTIC VIBRATIONS

acousticvibrations smMichael Gabriel (Glasgow) -Acoustic Gitarre, Gesang, Mundharmonika
Jenny Moltmann (Halle) - Standschlagzeug, Gesang

Charme und Dynamik, eingängige Melodien und ansteckende Energie sind ihre Markenzeichen und machen die Acoustic Vibrations zu einem einmalogen Erlebnis.

Ihr Programm umfasst ein riesiges Spektrum von Irish & Scottish Folk über Klassiker aus den 60er/70er Jahren (Beatles, Kinks, Stones, Neil Young, Bob Dylan, Bob Marley etc...) bis hin zu Eigenen Kompositionen und modernen Hits von Coldplay, Oasis, Raemon oder Amy Winehouse.

Die Show des Abends wird der jeweiligen Veranstaltung angepasst.

Diese kann in einen Irish Folk- Abend, eine 60er Jahre Nacht oder in ein modernes Rockkonzert ausarten.

Nach vielen Jahren europaweiter Bühnenerfahrung versteht es Sänger Michael Gabriel sein Publikum mitzureißen.

Sein Schottischer Humor, seine tanzende Trommlerin und 2 harmonierende Stimmen lassen den Funken immer wieder überspringen.

Andrea Reimann

andrea reimann-hover….sich zurücklehnen, vielleicht die Augen schließen, in jedem Fall aber die Ohren weit öffnen, um zuzuhören und sich auf Gelesenes einzulassen, zu dem dann und wann noch leise Musik erklingt - dazu lade ich Sie ein. Ich erzähle Ihnen Märchen und Sagen, durch die Sie die Sächsische Schweiz kennenlernen, ebenso, wie ich Ihnen vorlese und Sie damit in die Welt der Literatur entführe. Erschließen Sie Ihren Kindern neue Themen oder sich bekannte einfach neu; hören Sie!

Für Märchen:
Schöner noch als die Bilder der Märchenfilme sind die Bilder, die in Ihrem Kopf entstehen, wenn Sie Märchen nur hören: Hier raschelt der Stoff eines wunderschönen Kleides, da knarrt eine alte Tür und dort flüstert ein Unsichtbarer – Ihre Sinne sind gespannt. Genießen Sie Märchen und Erzählungen für Kinder und Erwachsene in gemütlichem Ambiente mit der Märchenfrau

Andrea Reimann

Andre Dusk

DuskFoto web

Andre schreibt, singt und spielt Musik seit vielen Jahren. Bereits während seiner Zeit in Toronto und Montreal prägte er seinen Stil in eigenen Kompositionen und schrieb erfolgreich für verschiedene Bands. Jetzt ist das neue dritte Album THE QUICK KICK fertig. DUSK – das ist “Großstadtakustikmusik”, die verschiedene Emotionen ausdrückt: Ausgeglichenheit, Ruhe, aber auch Spannung bis hin zu Verwirrung und Chaos. Die Musik ist melodisch mit interessanten Akkordwechseln und englischen Texten, die mal die Seele streicheln, mal den Geist rütteln. Die tragenden Elemente der Musik sind Gitarre und Gesang. Begleitet werden die Lieder unter anderem von Geige, Mandola, Banjo und Percussion.

 

 

 

Annett Schnaufer

portrait anett schnaufer

Wer bin ich? Wie bin ich zur Malerei gekommen? Was stelle ich in meinen Bildern dar? Mit welchen Materialien arbeite ich? Fragen, die ich Ihnen mit den folgenden Sätzen und natürlich auch gern in einen persönlichen Gespräch beantworten möchte:

Mein Name ist Annett Schnaufer. Ich bin 34 Jahre alt und arbeite als Projektsachbearbeiterin in einem Wasserwirtschaftsverein. Eigentlich habe ich noch nie so richtig darüber nachgedacht wie ich zur Malerei gekommen bin – es ist eben einfach so passiert. Malen und das mit großer Freude tue ich seit ich Stift und Pinsel halten kann. Malen und Zeichnen sind für mich inzwischen weit mehr als „nur“ ein Ausgleich zum Beruf. Ich habe viele Techniken und Materialien ausprobiert: Acryl- und Ölfarbenfarben, Pastellkreiden, Buntstifte, Zeichenkohle, Tusche. Oft mische ich auch verschiedene Materialien miteinander und entdecke so ganz neue Effekte und Strukturen auf dem Papier. Die Motive meiner Arbeiten sind mal gegenständlich, mal abstrakt. Auch hier habe ich vieles auf malerische und grafische Art ausprobiert: Akt, Porträt, Landschaft, abstrakte Formen und Farben. In den vergangenen Jahren habe ich mich zunehmend dem gegenstandslosen Spielen mit Formen und Farben gewidmet, was für mich einen ganz besonderen Reiz ausmacht.

Es ist ein wunderbarer Ausgleich zur Arbeit und hilft prima Raum und Zeit zu vergessen und den Kopf vom Alltag frei zu bekommen. Scheinbar nicht greifbare Dinge sichtbar zu machen, spontanen Gedanken und Ideen eine Gestalt zu geben. Einfach losmachen und sich vom Material führen lassen, mal sehen was raus kommt. Quelle der Gedanken sind Dinge die im Alltag gesehen und erlebt werden – nur eben neu zusammengesetzt. Es sei dem Betrachter überlassen sich auf die Bilder einzulassen und zu verweilen und in dem Chaos von Farben und Formen eigene Welten und Wahrheiten zu entdecken.

Weiterlesen ...

Beatles in Classic

Das besondere Konzerterlebnis

Beatles in ClassicDie unvergessenen Beatles-Hits dargebracht vom London Royal Synphonic Orchestra, der New Yorker Philharmonie oder anderen, großen Klangkörpern,- das alles gab es schon mehrfach und zweiffellos wurde meisterhaft musiziert, die Beatles-Stücke in synphonischem Gewande präsentiert, von Könnern am klassischen Instrumentarium. Das Konzertprojekt „Beatles in Classic“ ist keine Kopie dieser Art von Beatles-Adaptionen, sondern es verwendet große teile der Originalarrangements, mit dem Anspruch, die Stücke mit größtmöglicher Nähe zum jeweiligen Original zu präsentieren. Hierfür wurden fast ausschließlich Stücke ausgewählt, die von den Beatles bereits mit klassischem Instrumentarium, größtenteils mit Kammermusikformationen aufgenommen wurden und die heute unvergessene Zeitdokumente auf den Schallplatten der Beatles sind. Die Beatles selbst haben diese Stücke niemals live gespielt, da der technische Aufwand und die technischen Möglichkeiten, dies zur damaligen Zeit nicht zuließen. Außerdem wollte das Publikum die Beatles live nur mit ihren Nummer Eins-Hits hören. In den Stadien und Arenen in denen sie auftraten herrschten Euphorie und Tumult. Die anspruchsvollen Stücke mit Streicherinstrumentierungen waren hier nicht gefragt,-- übrigens auch ein Grund, weshalb die Beatles in der letzten Zeit ihres Bestehens, nicht mehr live auftraten, sondern nur noch im Studio arbeiteten. George Martin der Produzent, hat als „5.Beatle“ großen Anteil am Zustandekommen von Stücken mit Klassikinstrumentarium. Der studierte Musiker, der als Oboespieler praktische Erfahrung im Philharmonischen Orchester gesammelt hatte, schrieb die Arrangements zu solch unvergessenen Stücken wie „Eleanor Rigby“, I’m the Walrus, Because usw., die sich alle im Konzertprogramm von „Beatles in Classic“ befinden. Fünf gestandene sächsische Rockmusiker von Rockbands wie „electra“, „LOT“ usw. musizieren gemeinsam mit fünf Musikern des Kammerorchesters Dippoldiswalde unter der musikalischen Leitung von Andreas Leuschner und genau wie bei den Beatles finden sich im Programm a Capella-Stücke, Stücke, die ausschließlich von den „klassischen Kollegen“ gespielt werden und natürlich Stücke mit Rockinstrumentarium und klassischem Instrumentarium. Beatles in ClassicAndreas Leuschner hat die Stücke so arrangiert, dass neben dem traditionellen Rockinstrumentarium auch Akkordeon, Blockflöte, Kontrabass und Posaune zum Einsatz kommen und natürlich eine mit 2 Violinen, Viola und Cello besetzte Streichergruppe. Da die Arrangements sehr nahe am Original liegen, spürt man regelrecht den Geist der Beatles ! Das Konzertprojekt ist in seiner Art einmalig. Ein vergleichbares Projekt ist nicht bekannt. „Beatles in Classic“ ist kein Rockkonzert. Das Programm ist reich an Informationen über die Musik der Beatles, reich an Emotionen durch die genialen Kompositionen von John Lennon und Paul Mc Cartney, dargeboten in perfektem Zusammenspiel von Rockern und Klassikern.

 

 

Birdhouse Jazz

 

Ein Zufall hatte seine Hände im Spiel, als er das erste gemeinsame Konzert von Lutz Funke (große und kleine Saxofone) und Carsten Nachtigall (schwarze und weiße Tasten) mit dem 196. Geburtstag von Adolphe Sax, dem Erfinder des Saxofons, zusammenlegte. Seitdem ist dessen Geburtstag auch gleichzeitig das Jubiläum des Duos Birdhouse Jazz, dessen Musiker durch das Verweben spannendender Geschichten aus ihren unterschiedlichen musikalischen Wurzeln ihre neue, eigene musikalische Identität schaffen.

Das im Laufe der Jahre gewachsene, auf blindem Vertrauen basierende Zusammenspiel swingt, bluest, beflügelt und überfliegt (Zeit-)Grenzen einfach, ohne an Harmonie und Intensität zu verlieren: Da stehen die Beatles neben einem George Gershwin, während Wolfgang Amadeus Mozart neben Esbjörn Svensson auf Duke Ellington wartet, der seine A-Train verpasst hat. Aber Birdhouse Jazz schmückt sich nicht nur mit fremden Federn, auch Eigenkompositionen haben ihren festen Platz im Repertoire.

Das Duo zaubert Klänge für Herz und Seele, die das Spektrum der Lebendigkeit von süß-melancholisch bis temperamentvoll-leidenschaftlich, gepaart mit Witz und Charme, voll ausschöpfen. Der Bogen zum Publikum spannt sich dabei durch die erfrischend-muntere Moderation wie von selbst.
Birdhouse Jazz bringen mit ihren ganz eigenen Interpretationen jeden Hörer zum Strahlen. 


Birdhouse Jazz spielt für Sie bei öffentlichen Veranstaltungen und Konzerten im gemütlichen Rahmen sowie auf Trauungen, Hochzeiten, Geburtstagen, Firmenevents, ...

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=aIN6g-ISUnI

 

https://www.youtube.com/watch?v=CDO5VzNdJAc

 

 

 

 

Conny Borgwardt singt.....

 

 

 

 

Conny Borgwardt singt…”

 

 

 

 

Kurze Veranstaltungseinlagen (je 30 Minuten)

 

REVUE DER STARS:

Glamourös und extravagant im auditiven als auch im visuellen Sinn zeigt sich diese Show, in der ich Ihnen bekannte Songs großer Diven aus Jazz und Soul interpretiere. Mit Liedern etwa von Ella Fitzgerald, Alicia Keys oder auch Mariah Carey zaubere ich Sie in deren glanzvolle Schimmerwelt.

SCHAU DER DEUTSCHEN SCHLAGER:

Von Ohrwürmern von Conny Francis über Hits von Marianne Rosenberg und Nicole bis hin zu Songs von Helene Fischer – als dies erwartet Sie in diesem Programm. Lauschen Sie, tanzen Sie, und schwelgen Sie in Erinnerungen…
 

https://www.youtube.com/watch?v=uJCUAmljgy0

 

Soloprojekt “Welthits unplugged – Conny Borgwardt singt…”

 

In diesem Programm kommen in 60 bzw. 90 Minuten weltbekannte Songs, angefangen von “Fields of Gold” über “True colours” bis “Imagine” oder “Black bird” mit nur minimalistischer Gitarren-Instrumentalbegleitung gepaart nur mit meiner Stimme zu Gehör. Nicht mehr und nicht weniger brauchen Liebhaber hochkarätiger, leiser Balladen zum Zuhören in Konzertform oder im Hintergrund, beispielsweise während eines Essens im ausgesuchten Ambiente.

 

“Das Conny Borgwardt-Duo“

 

Musik, gemacht mit viel Gefühl – von dem Dresdner Pianisten Sebastian Lüdtke, der sein Handwerk von der Pike auf gelernt und mit aus Konzerttätigkeit rührender Erfahrung allen musikalischen Hürden gewachsen ist, und mir als Vokalsolistin am Mikrofon. Jazz, Swing, Pop, Gospel, Musical…- Interpretationen von bekannten Songs aus vielerlei Genres sind zu hören von uns beiden, die wir schon seit etwas mehr als 15 Jahren in gemeinsamen Projekten involviert sind und uns daher tonmäßig nahezu blind verstehen.
…Musik aus der von Ihnen gewählten Musikrichtung für die kleinere Bühne, den Weingarten oder die gediegene Klubatmosphäre, auch als musikalische Untermalung spezieller Anlässe (Vernissagen, Tagungen, Eröffnungen…)

 

“Liederleben”

 

…ein bezaubernder musikalischer Streifzug querfeldein mit Conny Borgwardt und Sebastian Lüdtke. Lieder wie Appetithäppchen: gut gewürzt, süß oder herzhaft und natürlich hübsch arrangiert – so kommt das Programm der Sängerin Conny Borgwardt und des hervorragenden Dresdner Pianisten Sebastian Lüdtke daher. Bekannte Lieder aus den verschiedensten Genres werden zu einem lockeren Ganzen gebunden und mit dem gesprochenen Wort verziert.
…Ein konzertantes Programm, dass mit den passenden Zitaten und/oder Geschichten und Gedichten auf jeden Anlass und jedes Thema speziell „zugeschneidert“ wird.

 

 

 

“Zauberweihnacht – Die Schönsten Weihnachtslieder mit Conny Borgwardt und Sebastian Lüdtke“

 

Das älteste und doch eines der “lebendigsten” Projekte (2002 gegründet), da es sich mit unser beider Entwicklung ebenfalls verändert. So klingen die Lieder zur Schönsten Zeit des Jahres, deren Texte und Melodien jedermann bekannt sind, dann doch in jedem Jahr ein bisschen anders… Und die Weihnachtszeit beginnt auch für uns beide erst dann so richtig, wenn das erste Weihnachtskonzert des Jahres gespielt wird. Lassen Sie sich verzaubern!

 

 

“Welthits unplugged”

 

Von “Black magic woman” über “Little help from my friends” bis hin zu “Yesterday” reicht das Repertoir dieses vielseitigen, von tollen Musikern besetzten Projektes. Das etwa 100-minütiges Konzertprogramm beinhaltet typische Unpluggedstücke und Welthits, die dem breiten Publikum zum Großteil nicht als Unpluggedversionen bekannt sind. Zum größten Teil übernehme ich dabei die Vokalparts. Die Instrumentierung ist gewollt minimalistisch gehalten. Es wird in der Besetzung Konzertgitarre, Akkustikbass, Piano und Percussion musiziert. Ein hübsches Programm für ausgesuchte Bühnen mit mancher akkustischer Überraschung.

 

 

 https://www.youtube.com/watch?v=gu1h4wca554

 

“Jam&Eggs”  Rockband”

 

Jam&Eggs ist eine Coverband der Extraklasse. Geboten wird ein buntes tanzbares Programm für einen unterhaltsamen und geselligen Abend. Das Repertoire besteht aus Titeln der Bereiche Oldie, Rock, Pop und Top 100. Auch Kultklassiker stehen im Repertoir. Für jede Generation ist etwas dabei. Ob deutsche und englische Titel – stets kommt die Coverversion dem Original sehr nahe. Passend zu Ortsfesten, Familienfeiern, Firmenevents, Silvester und Karnevalsveranstaltungen sind die Jungs für Sie ganz sicher die richtige Wahl.

Dieses Projekt jazzt! Und ich mag dieses Musik-Genre! Deshalb bin ich auch in dieser Formation gerne als Solistin dabei.
Künstler wie Max Raabe, Götz Alsmann oder selbst Roger Cicero sind der Beweis dafür, das Swing keinesfalls eine Nische ist, sondern durchaus ein breites Publikum ansprechen kann. Swing – das ist für uns genau die Art Musik, die in den 20er und 30er Jahren in den USA ihren Ursprung hatte und dort zum Tanz gespielt wurde. Berühmte Komponisten und Künstler, wie George Gershwin, Duke Ellington, Louis Armstrong, Ella Fitzgerald oder Frank Sinatra prägten diesen Stil. Die ‘Gentlemen4Swing’ wurden 2003 mit dem Ziel gegründet, genau diesen Mainstream-Swing zu interpretieren. Nicht zuletzt wird das Ganze durch eine elegant humorvolle Moderation unseres Posaunisten abgerundet. Dem Swing lauschen, entspannen und leicht verdaulich genießen…

 

 

 

    

 

 

 https://www.youtube.com/watch?v=RgNMN4ljlKo

 

 

 

 

 

 

Die Express-Band

Express-Band Foto

ist eine Erfindung der Dresdner Musikszene. Hier finden sich professionelle Musiker aus Russland, der Ukraine und Usbekistan. Sie sind Philharmoniker, Theater-, Militär- oder Zirkusmusiker - mit viel Erfahrung und reichhaltigen Talenten, die über das nur - musikalische weit hinaus reichen: Dixieland, Jazzklassiker, Schlager und Pop bauen Sie ein in ihr energiegeladenes, auch tanzbares Musikprogramme.
Mit einem Auftritt der EXPRESS - Band wird Ihre Veranstaltung ein Fest mit viel Freude, Spaß und purer Lust.
Das ist der Rhythmus, wo man mit muss!

Das Programm umfasst 120 min wild bewegte Musik, welches nach Ihren Wünschen auch variiert und verändert werden kann.

 

DIE WELTKLASSE DREI

Bescheidenheit war gestern...

Die Weltklasse DreiDie Weltklasse Drei leisten eine humorvolle, musikalische Aufarbeitung belangloser Alltäglichkeiten, um dem verängstigten, anständigen Bürger einen unsicheren Halt zu geben, angesichts einer immer heiler werdenden Welt ! Es gibt keine Lösung, für die wir nicht das passende Problem finden würden, um auf unserem steilen, unaufhaltsamen Weg zu unsterblichem Ruhm, sich jedes bietende Fettnäpfchen beidfüßig zu betreten. Lieder, deren Inhalt geschöpft ist, aus den Abgründen einer Seele wie du und ich, mit Melodien, berufen ein Millionenpublikum zu belästigen, werden vorgetragen mit Herzenswärme, welche es einem eiskalt den Rücken hinunterrinnen lässt. Alles in allem, eine Musikdarbietung der Extrasahneklasse, auf die diese Welt gerade noch gewartet haben dürfte. Man könnte denken, die Drei sind aus der geschlossenen Psychiatrie entwichen, doch bei genauerer Betrachtung, wird klar, dass die Defekte angeboren und mithin unreparabel sind. Gott sei Dank gehören sie zu einer seltenen Spezies, der man mit Liebe und viel finanzieller Zuneigung begegnen sollte !

 

 

 

 

Elisa und die Nachtigall

Elisa und die NachtigallMit Klavier und Saxophonen variierender Größe erzählt das junge Duo von eigenen musikalischen Bildern und Geschichten. Geschichten, mit denen sich Elisa Wagler-Wernecke und Carsten Nachtigall in ihrer eigenen Klangwelt auf verschiedene Art und Weisen bewegen - zwischen Innehalten und schnellem Vorbeiziehenlassen. Ausgangspunkt ist dabei das gegenseitige Zuhören sowie das gemeinsame Aufgreifen und Weiterentwickeln von eigenen Ideen.

Mit Klassik und Jazz aufgewachsen, schauen die beiden Musiker aus Dresden und Weimar auch in andere Richtungen und beziehen daraus gewonnene Erfahrungen mit ein.

 

 

 

 

 

 

 

GREENPECKERS

 

 

Die Dresdner Folkband „GREENPECKERS“

 

ist bekannt für die mitreißende Darbietung

traditioneller irischer Jigs, Reels, Polkas und Songs

zum Zuhören und Tanzen. Die vier Musikanten

vermitteln mit Fiddel, Tin Whistle, Irischer Bouzouki,

Gitarre, Bass, Perkussion, Concertina, Uilleann Pipes 

und nicht zuletzt dem harmonischen Satzgesang

Klangbilder in prächtigstem Grün mit einem Schuss

Weltmusik – und lassen das Alltagsgrau vergessen.

 

Besetzung: Stephanie  (vocals, flutes,

 percussion, concertina)

 

 Rayk (uillean pipes, flutes, bass guitar)


 Helmar (fiddle, irish bouzouki, bodhrán)


 Berndt  (vocals, guitar)

 

 

 

 

Die Heidenauer Puppenbühne


Die Heidenauer Puppenbühne ist ein Kasperletheater für Groß und Klein. Mit Kasperstücken die für Kinder ab 2 Jahre geeignet sind. Wir ziehen schon seit Generationen die Besucher in unseren Bann. Schon Großvater und Großmutter machten ihren Namen zum Beruf. Von seinen Eltern, die auch Puppenspieler sind, übernahm Mario Kasper das Kasperletheater und spielt lustige und spannende Kasperstücke, bei denen Kinder mit einbezogen werden und nicht nur leise auf ihren Plätzen sitzen bleiben müssen.

Lassen Sie sich von unseren aufwendig gestallteten Bühnenbilder verzaubern. Unsere alten Kasperpuppen, besonders der Kasper sind einzigartig in Deutschland.

Wir laden Sie herzlich ein, unser Puppenspiel, die Mondlaterne zu besuchen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, die Heidenauer Puppenbühne

 

Verschiedene Programme:

 

        

 

 

Ilona Krieg

Ich:

  • bin aufgewachsen mit den Kissen der 50 und 60er Jahre
  • habe das neusprachliche Gymnasium in Hagen/Westfalen bis zum Abitur besucht
  • danach ganz schnell in Bonn Ernährungswissenschaften studiert bin nach der Promotion für die weitere Ausbildung nach Braunschweig gezogen
  • habe facettenreich an Berufsschulen in Oldenburg, Buxtehude, Stade, und Friedrichshafen/Bodensee unterrichtet
  • fand dann mit dem Wechsel nach Hamburg und von den Abiturienten zu den Menschen mit geistiger Behinderung endlich zur Kunst
  • hatte nach der Teilnahme an Kursen (Porträt, Akt, Zeichnen, Malerei) zunächst den Schwerpunkt im textilen Bereich
  • schicke inzwischen Mixmedia-Objekte, Installationen, Fotoarbeiten und Collagen aber auch gemalte Bilder, Zeichnungen und Texte ins Leben
  • stelle seit den 90er Jahren regelmäßig in Deutschland und Österreich aus, 2011 z.B. auf der Art Innsbruck und im Schloss Meyenburg
  • habe parallel dazu mit Peter Reindl die Galerie KU. auf Pellworm/ Nordsee gegründet
  • und „bereichere“ mit ihm zusammen seit einigen Jahren Maxen mit dem Listhús, dem Kunsthof und dem Brunnenhaus

 

 

 

Julvisor

JulvisorQuadr

Bereits seit 2007 haben Guido Richarts, Matthias Strauch, Krishn Kypke und Stephan Salewski mit Erfolg ein skandinavisches Weihnachtsprogramm im Dresdner Projekttheater etabliert, in dem sie ihre ganz eigene weltmusikalische Sicht auf die Weihnachtslieder und -geschichten von Finnland bis Island zu Gehör bringen. Nach ersten überregionalen Gastspielen kam 2010 schließlich Christina Lutter dazu, und auch Stefan Johansson ist ab und zu als Gast dabei.

Neben dem gewohnt „folkigen“ Instrumentarium Geige, Gitarre, Kontrabass, Flöten) kommen hier Klarinette, Saxophon, Vibraphon und Percussion zum Einsatz, und selbst Exoten wie die indische Sitar oder die „Sansula“ (eine moderne weiterentwicklung der afrikanischen Kalimba) finden Ihren Platz im Spektrum. Ausgestattet mit solch farbreichem Klangkörper, gekrönt von bekanntermaßen bezauberndem Solo- und Satzgesang, widmen sich die fünf Musiker dem traditionellen Weihnachtsliedgut des Nordens und schöpfen dabei, ihren unterschiedlichen musikalischen Backgrounds entsprechend, aus Folk, Rock/Pop, Jazz und Klassik, ohne die ursprüngliche Schönheit der Melodien preiszugeben.

Verbunden mit kurzen Geschichten skandinavischer Autoren und unterstützt von einer besonderen Licht-Dramaturgie versprechen Julvisor (übersetzt schlicht: „Weihnachtslieder“) einen stimmungsvollen Abend, der völlig kitschfrei die Bandbreite auch der heimischen vorweihnachtlichen Gefühle und Sehnsüchte anspricht, der verdunkelt, erheitert, nachdenklich macht… in jedem Fall: berührt.

 

 

Katharina Müller

zauberhaft – romantisch - vielseitig – temperamentvoll – besinnlich - klassisch und modern

… und wenn Du hörst und dabei Deine Augen fest verschließt, nur dann kannst Du ihn spüren, den Zauber des Klanges der Musik durch Zeit und Raum

muellerweb1muellerweb2muellerweb3

Ihr Repertoire reicht von irischer Musik und Segenswünschen mit keltischer Harfe und Gesang, Harfe solo und Gesang oder Duo-Programm( Harfe-Violine, Harfe-Flöte)- keltisch oder auch klassisch von Renaissance über Barock, Klassik, Romantik bis Moderne.

 

Lutz Funke

 

Alt- / Tenor- Saxophon

Musik für jeden Anlass, verträumt, temperamentvoll, sinnlich, Solo oder in Begleitung, immer ein Hörgenuss.

So präsentiert Lutz Funke seine instrumentalen Stücke frei und beschwingt durch Zeit und Raum.

 

 

 

 

 Soloprogramm

- zum Unterhalten, Anheizen, Tanzen bei Geburtstagen, Hochzeiten oder anderen

  Festen...... 

 

als Gastmusiker immer mal wieder zu sehen und hören bei:

2Extended

- Vintage Rock Combo 

- Old Ways

- Stammwürze

- Blue Dragons Jazzband

- Black Velvet

- Bigband Bischofswerda 

 

auch vor 1996 gab es musikalische Aktivitäten:

- 1970 - 1976 klassischer Klavierunterricht (Privatlehrerin in Heidenau-Großsedlitz) 

- 1977 - 1981 Grundstufe Klarinette in der Musikschule Pirna

- 1980 - 1985 Sonderstufe Saxophon (Alt, Tenor) in der Musikschule Pirna 

- von 1982 - 1985 bei Kapelle "Combination" in Pirna 

- von 1985 - 1991 bei Kapelle "Peregos" in Dresden

- von 1987 - 1988 Abstecher zum Grundwehrdienst in Marienberg, Mitwirkung beim

  Armeekabarett "Die Feldstecher", Singegruppe (Pflichtprogramm), Swingband,

  Countryband, Tanzband

- von 2009 - 2011 beim Heidenauer Musikerverein

 

 

 

Mainstream-Band

Mainstream-BandEine Tanzkapelle und Partyband mit einem legendären Mainstream-Sound und -Repartuare in klassischer Besetzung. Firmenfeiern, Ortsfeste, Hochzeiten oder Openair-Veranstaltungen sind mit eigener Licht-und Tontechnik kein Problem.

 

 

 

 

Margret Vetter

cello IV

wurde 1983 in Dresden geboren. Bereits mit fünf Jahren erhielt sie ihren ersten Violoncellounterricht an der Musikschule Pirna, später an der Spezialschule für Musik Dresden bei Prof. Gunda Altmann. 2002-2009 studierte sie an der Hochschule für Musik „Carl-Maria-von Weber“ in Dresden Orchestermusik, Musikpädagogik und Improvisation bei Prof. Inge Schreier und Peter Koch (Improvisation). Regelmäßig arbeitet sie mit Tänzern und Schauspielern zusammen, ist als Solistin im In-und Ausland tätig und spielt in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen. Sie ist als Gast am Staatsschauspiel Dresden engagiert und war in den Spielzeiten 2008/2009 Praktikantin der Mittelsächsischen Philharmonie Freiberg und 2009/10 Akademistin der „Robert-Schumann-Philharmonie“ Chemnitz.

Zurzeit arbeitet sei freischaffend als Musikerin in und um Dresden. Lehraufträge an den Musikschulen Sächsische Schweiz, Bautzen und Hoyerswerda erweitern ihre musikalische Tätigkeit.

Das solistische Repertoire von Margret Vetter reicht von den sechs Suiten für Violoncello solo von J.S. Bach über klassische und romantische Capricen bis hin zu modernen Solowerken und eigenen Improvisationen.

Modern Swing

...die ultimative Swing/Jazzband

Modern SwingSwingende, ansteckende Rhythmen, die den berühmten Funken zum Publikum überspringen lassen. Old Time Swing bis Dixiland, aber auch moderne Swing-Stücke sowie andere musikalische Stilrichtungen, gewürzt mit humorvoller Moderation und dem Charme der Sängerin Conny Borgwardt, sind wichtige Merkmale der Band "Modernn Swing", die jede Veranstaltung zum unvergesslichen Event machen ! Erleben Sie „Modern Swing“ und die geniale Sängerin Conny Borgwardt. Erleben Sie “Modern Swing“ und Rollenspiele des Posaunisten Thomas Diwisch als Max Raabe, als Hans Moser oder Jiri Jury, sowie als unterhaltsam humorvollen Moderator. Erleben Sie „Modern Swing“ , besetzt mit Musikern, die ihr Handwerk gelernt haben, die wissen, wie eine Musikhochschule „von innen“ aussieht, die sich bereits in vielen regionalen und überregionalen Klangkörpern bewährt und einen Namen gemacht haben.

„Modern Swing“.. das ist es !!!

 

 

Noberto Vinus

nobertovinus thMit Volksliedern A cappella gesungen, Operetten- und Filmliedermelodien, Schlager und Stimmungslieder aber auch mit Popbaladen präsentiert in klassischer Manier, begleitet

„Noberto Vinos"

 

 

 

Stefan Johansson

Der nordschwedische Troubadour singt und spielt Songs vom Unterwegssein aus eigener Feder und aus Schweden

Stefan Johansson

Der Mann sieht aus wie ein Wikinger – groß und wild; seine langen blonden Haare und sein roter Zopfbart tun ihr Übriges… Aber dann fängt er an zu singen und zu spielen, und man spürt, wie er seinen Zauber entfaltet, der aus Charme, Humor und Empathie besteht, und dass er eine Ausstrahlung besitzt, von der man sich gerne einfangen lässt. Stefan Johansson ist ein ‚Singer und Songwriter’ in bester Manier – man spürt förmlich den Geist und die Inspiration solcher Vorbilder wie Bruce Springsteen, James Taylor, Tracy Chapman und vielen anderen Größen dieses Faches. Und dabei ist er ebenso nahbar, sympathisch und hochmusikalisch.

Er braucht nicht mehr als seine Gitarre, seine unverwechselbare Stimme, einen wunderbaren schwedischen Akzent, Humor und Spaß und Geschichten vom ‚Unterwegssein’.

Zwei Jahre kreativer Arbeit an seinem aktuellen Album ‚Finding Home’, Ideenfindung und Inspiration machen sich deutlich bemerkbar. Denn die CD Stefan Johanssons, die am 20.02.2011 heraus gekommen ist, lässt einen träumen, tanzen, nachdenken, lächeln,…

Stefan Johansson ist ein Mann voller Geschichten, die skurril sind, lustig, traurig, zum Nachdenken anregen und einen im Herzen ansprechen. Diese Geschichten hat er gekonnt in seine Musik gelegt, und von diesen Geschichten weiß er auch in seinen Ansagen zu erzählen.

Ein Abend voller Musik, eigenen Kompositionen und viel guter Laune, die ansteckend ist.

 

Sebastian Lohse & Die Feine Gesellschaft

ERFOLG!Sebastian Lohse Foto Michel Hinrichsen

Wer träumt nicht davon, ein Stück vom großen Kuchen abzubekommen?

»Dabei sein, ist alles!« heißt die Devise. Ob reich und schön oder arbeitsam und fleißig – nur nicht abseits stehen! Erfolg als Maß aller Dinge, muss einfach glücklich machen. In seinem neuen Konzertprogramm ERFOLG nimmt sich der Dresdner Sänger und Schauspieler SEBASTIAN LOHSE dieses Themas begeistert an und reißt für seine Fans die Tore zur Traumfabrik weit auf. Verstärkung erhält LOHSE dabei von der FEINEN GESELLSCHAFT, dem exzellenten Pianisten Matthias Krüger.

Auf Tuchfühlung  erkunden SEBASTIAN LOHSE & DIE FEINE GESELLSCHAFT mit ihrem Publikum ein Spiegelkabinett voller Sehnsüchte und Hoffnungen, Verfehlungen und Untaten. Er besingt die Welt der Großen und Kleinen und den richtigen Augenblick, die Dinge in die eigene Hand zu nehmen. Seine Lieder formen Widerhaken - für Kopf und Seele, Auge und Ohr. Die Geschichten dahinter, so versichert LOHSE,  entstammen seinem eigenen Erfahrungsschatz. Aber er hat auch vertonte Verse seiner Mentorin Thea Elster oder Arsenij Tarkowskis, Andreas Reimann im Gepäck. Unbedingt erwähnen müsse man, dass  er vom Berliner Autor Werner Karma (Silly)  für das neue Programm und Album drei Geschichten quasi auf den Leib geschneidert bekam.

Es wird interessant werden, wie LOHSE die Licht- und Schattenseiten seiner Geschichten im Rampenlicht zur Geltung bringen will. In seiner ganz persönlichen Erfolgsgeschichte wagte sich der ehemalige Leadsänger der Kult-Band „Letzte Instanz“ mit dem 2008 erschienenen Debütalbum "In Medias Res"(„Zur Sache“) erstmals allein auf die Bühne – und damit vor ein für ihn unbekanntes Publikum. Seine darauf folgende Tournee, die er mit dem Pianisten Clemens Pötzsch bestritt, brachte ihm deutschlandweit hohe Anerkennung. Presse und Publikum gleichermaßen bescheinigten SEBASTIAN LOHSE eine bemerkenswerte Bühnenpräsenz, perfekt (!) vertonte Texte und eine Stimme, die ihresgleichen sucht.

Weiterlesen ...

Saitensprung - die Partyband


Wir suchen neue Herausforderungen innerhalb und außerhalb unserer Region (Sachsen).

Mit unserer mitreißenden Musik, unserem Esprit & unserer guten Laune sorgen wir dafür, dass die Veranstaltungen und Events Ihrer Kunden zu einem unvergesslichen Tanz & Party-Erlebnis für alle werden.

Unser Profil:

  • Showeinlage, Konzertprogramm (90min) oder Party & Tanz
    abendfüllend
  • Frische und moderne Auswahl angesagter Party- & Mallorcakracher
  • Schlager, Hits & Oldies, 60er-90er, Rockklassiker & Standardtänze (Walzer), Hits der Gegenwart
  • Programmauszug: Helene Fischer, Andrea Berg, Michelle, J. Drews, Rosenstolz, Phudys,
    Ute Freudenberg, DJ-Ötzi, Nik P., M. Reim, Joan Jett, Hot Banditoz, Katy Perry, Amy mc Donald, Geier Sturzflug, Christina Stürmer, D.T.Kuhn, Udo Jürgens, Roland Kaiser, Wolle Petry, Dschinghis Khan, Zipfelbuben uvm.
  • Spaß, Stimmung und gute Laune werden bei uns ganz groß geschrieben. Wir erreichen jeden von 8 bis 88 ;-)
  • Unter dem Motto: „WIR KRIEGEN EUCH ALLE!“ spielen wir auch Anheizer und Mitmachlieder (z.B. Das rote Pferd, Fliegerlied, Cowboy und Indianer, Ab in den Süden...)
  • Professionelle Tontechnik und Bühnenbeleuchtung für bis zu 200 Personen vorhanden
  • Öffentliche Proben Röhrsdorf/Borten (Anfrage)
  • Unser Programmzyklus ist: ca. 45 min Lifemusik, ca.15 min Musik von der CD.
  • Programmrepertoire für ca 8-9 Stunden vorhanden
  • Erfahrungsgemäß ist ein DJ zusätzlich notwendig.

Referenzen:

Messe Dresden - Sächsische Dampfschiffahrt - Jakobs-Höfe Beelitz - Strassenfest-Dohna - Weinfest-Weinböhla - Ortsfest Burkhardswalde - Frühlingsmarkt Dresden - Wolkenstein-Herrentag - Felsenfest Rathen - Panoramahotel Thüringen - Gaststätte Immergrün - Meusegast- Weihnachtsbaumverbrennen - Maifest - Strandfest Birkwitz - Schloss Diedersdorf Berlin - Bad-Schandau-Toskana-Therme - Panorama-Hotel Oberwiesental - DDR-Museum Pirna - Schluchtenjodler-Großbeeren/ Berlin - Hotel Lindengarten - Kleinzerlang/ Mecklenburg - Boot&Mehr-Kleinzerlang/ Mecklenburg

https://www.youtube.com/watch?v=vwAcRauxLAo

 

 

 

saitenweisen

saitenweise sm- das sind Ulrich Hawelka (Gitarre) und Anett Heine (Gesang), zwei Amateurkünstler, die sich stets in die Herzen ihrer Zuhörer spielen. Ihnen ist ihre Liebe zu Jazzballaden und Evergreens genauso anzumerken wie auch zu aktuellen Songs. „Cantante charmante" – ein Programm, bei dem es ein Wiederhören gibt u.a. mit Hildegard Knef, Ella Fitzgerald, Nohra Johnes, Sade, Rosenstolz und vielen anderen mehr.

Darüber hinaus haben die beiden die Satire als wirksames Mittel gegen Alltagsfrust und Politikverdrossenheit entdeckt. Hierfür entstand ein eigenes kabarettistisches Programm mit dem Titel „Der real existierende Demokratismus".

Mit einer kleinen Kostprobe ihres Schaffens konnte das Duo im September vergangenen Jahre beim Finale eines bundesweiten Talentwettbewerbs in Berlin überzeugen – sie erreichten den zweiten Platz!

Freuen Sie sich also auf gute Unterhaltung, wenn „saitenweisen" Ausschnitte aus beiden Programmen präsentieren.

 

 

 

Show Express Könnern

PITTIPLATSCH AUF REISENPitti Maerchenland

Pittiplatsch der Liiiiiiiiiii..…….ebe ist wieder da und möchte alle seine Fans, die kleinen und die großen Fernsehkieker zu seiner neuen Show einladen. Mit einer alten Lokomotive und vielen neuen Liedern und Sketchen im Gepäck begibt er sich mit allen seinen Freunden auf eine abenteuerliche Reise in den Zauberwald.

Das brave und immer alles besserwissende Schnatterinchen ist mit von der Party, genauso wie der ewig verträumte und tolpatschige Hund Moppi. Sie begegnen Herrn Fuchs und Frau Elster die versprochen haben, sich nicht zu streiten und wenn, dann nur musikalisch nach Noten.

Die 3 besuchen auch Mauz und Hoppel, die mit Oberlehrer Mischka in der Schule das Einmaleins erlernen. Eine böse Hexe gilt es zu besiegen, die alle Märchenwaldbewohner verhexen will.

Die Frösche am Schwanenteich singen ein neues Lied und Pitti stellt sich als Zauberlehrling vor.

Gespielt werden die Szenen mit den original Fernsehfiguren und den Puppenspielern des Pittiplatsch-Ensembles,Barbara Augustin und Christian Sengewald

Für die musikalische Umrahmung sorgt Helmut Frommhold.

 

Slavica

"slavicaGesang der Engel" - so wird die russisch orthodoxe Kirchenmusik auch oft bezeichnet. Sie steht im Mittelpunkt der Arbeit des Ensembles.

Russisch orthodoxe Kirchenmusik, vielstimmige Volksliedbearbeitungen oder Liedzyklen nahmhafter wie weniger bekannter Komponisten sind Inhalt der Proben- und Konzertarbeit des Ensembles. Was der Name "Slavica" schon zum Ausdruck bringt bildet den Rahmen für die Musikauswahl des Ensembles. Alles dreht sich um Vokalmusik aus slawischsprachigen Ländern, vor allem aus Russland und der Ukraine. 

Gegründet wurde Slavica im September 2009 und hat zur Zeit 24 aktive Mitglieder. Alle haben eine musikalische Ausbildung absolviert oder bringen langjährige Chorerfahrung mit. 

Das Ensemble ist überkonfessionell ausgerichtet und entspricht in friedlichem Miteinander allen kulturellen und religiösen Verschiedenheiten seiner Mitglieder.

 

Das Konzertprogramm umfasst etwa 90 min.       Dirigent: Eugen Pankow                       

https://www.youtube.com/watch?v=GPgeG1-Tyq8&feature=relmfu

 

 

 

Strömkarlen

strömkalen

 

Strömkarlen“ ist der Name eines Wassergeistes, der in den Flüssen Schwedens wohnt und mit den Klängen seiner Fiedel unbedarfte Wanderer in die Fluten lockt. In ähnlicher Weise – jedoch relativ ungefährlich – zieht das gleichnamige Trio seine Zuhörer in den Bann. Mit Fiddle, Tinwhistle, Gitarre, Kontrabass und Bodhrán, vor allem aber mit ihren Stimmen zelebrieren Christina Lutter, Stefan Johansson und Guido Richarts sinnlich-melancholische Lieder und erfrischende Tänze aus Schweden und Irland.

 

 

Strömkarlen wird zum Quartett!

 

 

Nach über 10 Jahren Bandgeschichte mit 5 Alben und einigen hundert Konzerten bricht für das bekannte (noch) Folk-Trio eine neue Ära an: Weil Sänger und Gitarrist Stefan Johansson im kommenden Sommer dauerhaft in seine nordschwedische Heimat zurückkehrt, werden Christina Lutter (Gesang, Geige, Flöten) und Guido Richarts (Gesang, Kontrabass, Bodhrán, Klavier, Drehleier) ihr einzigartiges „Edda Sånger“ Programm mit Vertonungen der originalen altisländischen Götter- und Heldengedichte künftig gleich mit zwei neuen Mitstreitern zu Gehör bringen. Mit Gitarre, Mandoline, Dobro und der schwedischen Nyckelharpa (und natürlich ihren Stimmen) erweitern Daniel Nikolas Wirtz und Caterina Other den laut Presse „traumhaft harmonischen“ Bandsound (Neue Westfälische Zeitung), um nun zu viert das Publikum weiterhin mit ihrer „sinnlich-hypnotischen Musik und den betörenden Gesängen“ zu verzaubern (Folk World).

 

https://www.youtube.com/watch?v=PIeGOhzSi_w&list=PL4Md6EIvscE119Xul5_spw1VkzkrsA-QW

 

RESONANZ:

 „ehrliche Stimmen voller Poesie“

 „traumhaft harmonisch“

 „ein Fest der Sinne“

(Neue Westfälische Zeitung)

„Die Arrangements sind famos wie eh und je, weil ungemein nuancenreich.“

„Bei Strömkarlen wird aus (scheinbar) einfachen Volksliedern große Kunst.“ 

„ atmosphärische Energie & Schönheit“                                                                                                                                                                     (C. Ruf, Dresdner Neueste Nachrichten )

„feine Musik ohne Schnörkel und Effekthascherei“

„Zurückhaltend interpretiert, auf Kraft und Stimmung der Lieder vertrauend, sinnlich, sehnsüchtig.“(O. Reinhard, Sächsische Zeitung) 

„Erstklassige Gesänge, hervorragende Arrangements und großartiges Spiel vereinen sich zu einem außergewöhnlichen Ohrenschmaus.“

„vom Feinsten, was die deutsche Folkszene zu bieten hat.“

(A. Goriup, Folkworld)

„bestechende Mischung aus Authentizität und Freiheit.“

 

(S. Pantel, Nordische Musik)

 

 

EDDA SÅNGER

The Roots Of Nordic Poetry

 

 

Das aktuelle Programm des Quartetts STRÖMKARLEN

 

 

Seit im 13. Jahrhundert in Island eine umfassende Sammlung von alten Götter- und Heldenliedern zusammengetragen wurde, ist die Faszination für die später unter dem Namen „Edda“ bekannten Verse mit Ihrer archaischen, bildgewaltigen Sprache bis heute ungebrochen, wie die Bearbeitung des Stoffes durch Künstler aller Sparten zeigt (z.B. in Tolkiens „Hobbit“). Auch die nach einem schwedischen Wassergeist benannte Folkband Strömkarlen  konnte sich der Magie dieser uralten Geschichten von Odin und Freya, Riesen und Zwergen, Runen und Zaubersprüchen schließlich nicht mehr entziehen.

So haben sich die Musiker, seit über 10 Jahren für ihre stimmungsvollen Bearbeitungen nordischer Songs bekannt, für ihr 5. Album einer ganz besonderen Aufgabe gewidmet: Der Vertonung ebenjener Edda-Lieder, ganz zurück zu den Wurzeln nordeuropäischer Kultur.

 

In Ermangelung überlieferter Melodien aus jener Zeit nehmen sich die Künstler die Freiheit, die Texte in ein eigens dafür gewebtes Gewand aus skandinavisch und keltisch geprägtem Folk, Elementen aus Rock, Klassik und Weltmusik sowie alter Vokal- und Tanzmusik zu kleiden, ohne die rhythmischen und formalen Eigenheiten der alten Dichtung aus dem Blick zu verlieren.  Mit ihren „filmreifen“ Arrangements aus den Klängen von Geige, Gitarren, irischen Flöten und schwedischer Nyckelharpa, Kontrabass, Klavier oder Drehleier, gekrönt von „dramatisch schönen Gesängen“ (Folker) in norwegischer, schwedischer und altisländischer Sprache, erschaffen  Strömkarlen so eine vielschichtige, sinnliche Musik, die den Hörer in die mythischen Welten von Asgard, Midgard und Walhalla entführt.

 

Gebannt auf zwei CDs (Part I: Gods & Giants, Part II: Wisdom & War) und in ein 70seitiges, in edles Leinen gebundenes Buch gehüllt, von der Presse als „einzigartig“ (Folk News) und als „Liebhaberstück von epischer Schönheit und unfassbarer Tiefe“ gefeiert (Zillo Medieval), präsentiert das Quartett sein Werk live in einem ebenso fesselnden wie unterhaltsamem Programm „von atmosphärischer Energie“ (Dresdner Neueste Nachrichten).

 

Besetzung:

 

-          Christina Lutter: Gesang, Geige, Tin & Low Whistle

-          Guido Richarts: Gesang, Kontrabass, Bodhrán, Klavier, Drehleier

-          Caterina Other: Nyckelharpa, Gesang

-          Daniel Nikolas Wirtz: Gitarre, Mandoline, Gesang

 

 

Tangoduo Karthe & Gobi

karthe-hoverBandoneon, Gitarre und Gesang, dieses deutsch-argentinische Duo besticht durch seine Authentizität und Energie den Tango zu zelebrieren. Texte und Musik des Tangos gehen an die Existenz, so wie der Tango wirklich war, ist und immer sein wird. Beide Musiker geben zahlreiche Konzerte im In-und Ausland. Als Duo sind sie ein Geheimtip, nicht nur in der Tangoszene.
Ein Muß für alle Liebhaber des Tango-Cancion!

Jürgen Karthe
stammt wie das Bandoneon aus Sachsen. Als Akkordeonist konnte er 1994 dem Klang des Bandoneons nicht widerstehen und begann zunächst als Autodidakt das Bandoneonspiel im Erzgebirge, der Wiege des berühmten >Doble A < Bandoneons. Über das Bandoneon gelangte er schließlich zum Tango Argentino. Fortan nutzte er Studienmöglichkeiten, die von Strassenmusikern in Buenos Aires bis zum Musikkonservatorium Rotterdam reichten. Mittlerweile kann er als gefragter Tangomusiker auf zahlreiche internationale Erfolge u.a. mit der Semperoper Dresden, den Münchner Synphonikern und anderen renomierten Orchestern verweisen. Mit seinem Bandoneon gab er u.a. Konzerte in Buenos Aires, London, Paris, Yokohama, Istanbul und Moskau und produzierte aktuell 6 Tango-CD`s.

 

Tatyana Lanz

tatyana bigDie aus Russland stammende Pianistin begleitet am Klavier  nicht nur mit elegant gespielter  Hintergrundmusik. Sie präsentiert beschwingt in klassischer Manier  die großen Komponisten, der vergangenen Jahrhunderte  uns springt oft unbemerkt in  das  Repertoirezeitgenössischer  Komponisten ohne jedoch den klassischen Zauber zu verlieren.

Oft zurückhaltend verzaubert Tatyana mit charmant gespielten Melodien und geht mit ihrem Publikum somit auf  eine unbemerkt wundervoll gestaltete  Zeitreise.

 

 

 

SHIFT IT BABY

SHIFT IT BABY 

nimmt Anleihen aus Blues and Roots, Jazz, Folk and Rock und bestreiten nur mit Stimmen, Gitarren und Percussion einen minimalistischen Weg zu ihrer Musik, kreieren aber einen vollen Sound angereichert mit rhythmischen und melodischen Feinheiten. Sie haben ihren eigenen, sehr persönlichen Stil und ihre Liveauftritte sind eine lebendige und inspirierende Erfahrung. Ihre eigenen Songs sind inspiriert durch persönliche Erlebnisse und Erfahrungen ihres gemeinsamen als auch individuellen Weges. Dazu kommen überraschend neuartige Adaptionen ausgewählter Coverversionen.

 

 

 

 

Bei "SHIFT IT BABY" dreht sich alles um die Musik ...

Handmade Music. Manchmal ist es nur Gitarren & Stimmen,  manchmal fügen sich Schlagzeug, Stomp-Box & Loop-Station oder sogar eine komplette Band dazu.

 

Sie improvisieren und  erschaffen von   Beginn an  den  Aufbau von Spannung und Aufregung und gehen mit jedem Song dahin wo die Musik sie führt.

 

Mit einer Fülle an Jahren der individuellen und gemeinsamen Erfahrung, nach verschiedenen Stilen andere große Musiker experimentieren sie  ständig wachsenden und entwickelnden sich zu diesem besonderen  ganz eigenen Duo. Mit jeder Nuance  die mit Leidenschaft und Glauben durchgeführt ist schaffen  sie eine eigene Welt,  in die der Zuhörer eingeladen ist, sich mit dem Gefühl dieser Musik zu verbinden.

 

  

https://www.youtube.com/watch?v=s-vL8lwC2Bs

 SHIFT IT BABY  sind oft  von Europa bis  Australien auf Tour, sie bedienen perfekt alle Ambiente, Blues-Clubs, Restaurants, Festivals Corporate Gigs. Sie machen regelmäßige Besuche in Indien, haben eine gute Fangemeinde dort und genießen es, die verschiedenen musikalischen Empfindungen neu zu erschaffen. Das Leben ist voller Schönheit und nie  endet die Inspiration.

 

Shift-it Baby schafft große Musik, darstellende Songs  mit Herz und Seele, und sie lieben es,  diese, mit Ihnen  zu teilen.

  

https://www.youtube.com/watch?v=T3YXtyleWQg

 

Ihre Musik ist real ..., persönlich, lebendig und intensiv.
Es ist die Liebe zur  Musik in all ihren Formen, die sie jeweils behalten, ihre eigenen Einflüsse nehmen und  zusammen verschmelzen wie ein schöner Tanz wobei sie ihren eigenen einzigartigen Stil- Funky Blues und souligen Rock erstellen, aber auch vieles mehr.

 

 

 

Valeriya Shishkova

Valeriya Shishkova 1

ist in Moskau geboren, vor 11 Jahren kam sie nach Deutschland. Als begeisternde und mitreißende Sängerin mit einer sehr warmen, persönlichen Ausstrahlung ist sie durch ihre Mitwirkung bei den Jiddischen Musik- und Theaterwochen in Dresden bekannt geworden.

Valeriya Shishkova singt sowohl traditionelle jiddische Lieder als auch zeitgenössische Kompositionen nach Texten klassischer und moderner jiddischer Autoren. Zu ihrem Repertoire gehören auch eigene Kompositionen nach Gedichten der israelischen Dichtern Lev Berinsky und Michoel Felsenbaum, die beide zu den wenigen und möglicherweise letzten Autoren gehören, die nicht in Hebräisch, sondern in ihrer jiddischen Muttersprache schreiben.

Valeriya Shishkova besitzt die Gabe, Lieder mit einer großen und ergreifenden Emotionalität so spürbar und mit Herzblut zu gestalten, dass sich wohl niemand im Raum diesem besonderen Zauber entziehen kann. Ihre große Menschlichkeit und Freundlichkeit, den großen Reichtum ihrer Seele, teilt sie in ihren Konzerten mit ihrem Publikum.

Nach einem Konzert schrieb der Dresdner Musikwissenschaftler und Journalist Peter Zacher:
"Der Gesang Shishkovas nimmt für sie ein. Wie ihr gesamtes Auftreten ist ihr Singen unprätentiös und nicht auf äußeren Effekt angelegt. Aber man hört es an der Stimme, wenn die Sängerin lächelt. Dadurch vermittelt sie eine Freundlichkeit, um die sie mancher Popstar beneiden könnte. Da sie nach eigener Aussage nur Lieder singt, die ihr gefallen, strahlt sie eine Ehrlichkeit aus, die in der zeitgenössischen Konzertpraxis selten geworden ist."

Ajn tail vun dir – ajn tail vun mir“ -

Eine Hälfte von Dir – Eine Hälfte von mir

Liederabend der traditionellen jiddischen Lieder.

VALERIYA SHISHKOVA Gesang

SERGEY TREMBITSKIY Klavier, Flöte

GENNADIY NEPOMNJASCHIY Klarinette

Weiterlesen ...

Valerina - Gesänge aus Osteuropa. A capella

Die Vocalgruppe Valerina sind vier charismatische Sängerinnen und Sänger mit großer künstlerischen Erfahrung, die bereits als Kinder in ihren Heimatländern Russland, Weißrussland und der Ukraine in verschiedenen Ensembles gesungen und musiziert haben.

In Deutschland haben sich die Interpreten kennen gelernt und entwickeln seitdem gemeinsame Programme aus dem reichhaltigen Fundus geistlicher, traditioneller und populärer osteuropäischer Gesänge und Melodien, wobei bisher hauptsächlich Material aus Russland und der Ukraine verwendet wurde. Valerina

Diese Musik voll großem Melodiereichtum und vielschichtiger Harmonien besitzt eine enorme Schönheit und eine besondere, fast magische Atmosphäre, die in Valerinas Bearbeitungen für vier  Stimmen wunderbar zur Geltung kommt. In jedem dieser Lied, so scheint es, hört man die Größe und Keuschheit der russischen Felder, der ukrainischen Steppen und weißrussischen Wälder.

Allein mit ihren Stimmen gelingt es Valerina, diese osteuropäischen Landschaften vor unserem geistigen Auge lebendig werden zu lassen, wobei neben den suggestiv getragenen Balladen auch fröhliche und treibende Rhythmen stehen.

mit:

  • Valeria Shishkova - Sopran (Rußland)
  • Valeria Pankow – Alt (Ukraine)
  • Ewgeni Pankow – Tenor (Ukraine)
  • Vitali Aleschkewitsch – Bariton (Weißrußland)

Wanted Men

wantedmen thDie „gesuchten Männer", aus Heidenau und Dohna, sind zwei junge Musiker, die mit ihren Gitarren die Songs von Johnny Cash, Bob Dylan u.v.a. aufleben lassen. Sie bieten eine musikalische Mischung aus englischen und deutschen Titeln, von Country-Music bis Rock 'n' Roll.

 

 

 

 

 

 

Welthits unplugged

Das Unplugged-konzert-Programm der "LOT-Rockband"

Welthits unpluggedUnser etwa 100-minütiges Konzertprogramm beinhaltet typische Unpluggedstücke und Welthits, die dem breiten Publikum zum Grossteil nicht als Unpluggedversionen bekannt sind. Als Unpluggedversionen eignen sich nur Stücke mit sehr guter kompositorischer Substanz, wo das Originalarrangement, eine eher untergeordnete Rolle für den Aufstieg zum Welthit, spielte. Interessanterweise stösst man im Repertoire der "Beatles" auf die grösste Dichte von Songs mit diesen Eigenschaften, weshalb sich auch einige Lennon/McCartney-Kompositionen in unserem Konzertprogramm befinden. Die Instrumentierung ist gewollt minimalistisch. Es wird in der Besetzung: Konzertgitarre, Piano und Percussion musiziert. Die solistischen Vocalparts übernimmt zum überwiegenden Teil unsere Sängerin. Das Programm kann in kleinsten Veranstaltungsräumen zur Aufführung kommen, wobei die dabei eingesetzte Technik, immer sehr gering ist, was zugleich wenig Bühnenfläche und kurze Auf - und Abbauzeiten bedeutet. Das Programm hat etwas magisches ! Lassen Sie sich überraschen!

 

 

 

 

Zariza Gitara

Zariza Gitara 2

ZARIZA (= Königin, Zarin) ist ein russisches Wort, welches aber auch Einklang in die Sprache der Zigeuner gefunden hat, es beschreibt eine »unbezähmbare Schönheit«, ähnlich der stolzen Rada in dem Film "Das Zigeunerlager zieht in den Himmel". ZARIZA wurde deshalb eine stolze und begehrenswerte Zigeunerfrau von den Männern aus dem Zigeunerlager genannt, wenn diese sie so anbetungswürdig und unvergleichbar fanden in ihre Würde und Schönheit. Dann sangen sie: »Hej, Zariza, schau mich an, höre, wie mein Herz schlägt, wenn Du vorbei gehst...« Eine solch stolze Schönheit, gepaart mit Sinnlichkeit, Sehnsucht und großer Lebensfreude, prägt auch die Lieder dieses internationalen Ensembles. Wie kaum eine andere Musik bringen die Lieder der russischen Zigeuner den übergroßen Reichtum der menschlichen Seele zum Ausdruck, in der Glück und Leid so oft so dicht nebeneinander liegen. Selten ist Musik so sinnlich, ursprünglich und bildhaft wie diese Musik: verhalten und still beginnen die Lieder an, um sich dann zu steigern, anzuschwellen und immer schneller zu werden bis hin zum leidenschaftlichen und mitreißenden Finale. Melancholische Trauer, tiefes Leid und übergroße Lebensfreude sind da so dicht verwoben innerhalb eines einzigen Liedes, das auch Lachen und Weinen nur zwei Seiten eines menschlichen Gefühls scheinen. Eine Gitarre konnte von einem Zigeuner deshalb fast genauso geliebt werden wie eine Frau, konnte er doch mit ihrer Hilfe seine Gefühle beschreiben und besingen. Und so entstand auch der Name der Gruppe: ZARIZA GITARA.

 

 

 

 

Ziganimo

Ziganimo

Die Zigeunerseele ist seit Jahrtausenden dafür bekannt, herzergreifende Musik hervorzaubern zu können. Aus dieser Tradition schöpfen die vier Musiker der im Sommer 2006 in Dresden gegründeten Kapelle.

Neben der Musik der Roma und Sinti spielen sie Neapolitanische Musik aus fünf Jahrhunderten, Swing, Musette Valse, jene Musik, die in den französischen Salons des 19. Jahrhunderts ihre Blüte erlebte. Und natürlich gibt es auch Klezmer zu hören, die Musik der osteuropäischen Juden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Celarda

Die Musik von Celarda hat ihre Wurzeln im keltischen Kulturkreis, in dem auch heute noch viel unverfälschtes und ursprüngliches Erbe verborgen liegt, das nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Die Band hat sich nicht nur viele Jahre mit keltischer Musik beschäftigt, sie hat auch wiederholt Irland, Schottland und Wales bereist, um mit den dort lebenden Menschen zu reden und mit den Musikern zu musizieren, um sich auf die Suche nach Mythen und inspirierenden Orten zu machen, um heimzukehren mit Bildern keltischer Landschaften, in denen sanftes Grün mit steilen Klippen wechselt, Erinnerungen an Regenbögen oder an den Nebel, der über dem Moor hängt, mit dem Klang von Meer, Wind und Regen im Ohr …      

All dies bildet den reichen Fundus für die Musik von Celarda, in deren überwiegend eigenen Kompositionen und Arrangements sich keltische und klassische Einflüsse mit Themen und Texten und Klangbildern der heutigen Zeit verflechten – eine gelungene Mischung aus Tradition und Moderne.

                                                                                                                                                                          

 

 

Die Megille -Band

Die Meggilleband

spielt Klezmermusik, die Musik der Roma vom Balkan und russische Folklore

Das Wort Klezmer setzt sich aus dem althebräischen Wort "kley" (Instrument) und "zemer" (Lied), zusammen. Diese Übersetzung bezeichnet nur den musikalischen Stil. Eine andere und etwas märchenhaftere Übersetzung lautet: "kley" (Gefäß) und "zemer" (Musik). Klezmer heißt also soviel wie Gefäß für oder der Musik. Das Wort Klezmer bezeichnet nun den Musiker und die Musik. Die Musiker nennt man auch Klezmorim.

Die Klezmorim spielten nie nach Noten. Die Stücke wurden von Vater an den Sohn weitergereicht. und konnten verändert werden. So veränderte sich die Musik und „ging mit den Menschen, die sich ebenfalls veränderten“. Der Ursprung ist allerdings noch immer gleich geblieben. Die jüdischen Mystiker sagen: Ein Klezmer macht keine Musik, er singt und spricht durch sein Instrument. Er erzählt Geschichten, einfache, komplizierte, lustige, traurige und alle anderen

 

 

 

 

Jeanine Vahldiek Band

Eins kann man gleich vorweg nehmen: Harfe, JA! Aber KEINE KLASSIK!! 

Wie soll das klingen?!? Frisch, rhythmisch, melodisch und schön… Auf www.jeanine-vahldiek.com kann man sich da einfach mal ein Bild machen. Auch wenn alles mit einer klassischen Ausbildung begann, ist der Sound der Jeanine Vahldiek Band eher dem Bereich Pop/Jazz/Rock zuzuordnen.

Mit fünf Jahren wurde Jeanine durch ihren Nachbarn mit dem Klavier vertraut gemacht. Der übte stundenlang auf seiner Trompete für die Deutsche Oper. Was andere Menschen verrückt gemacht hätte, hat sie inspiriert. Diese Leidenschaft wollte sie auch spüren... nur nicht unbedingt auf der Trompete... und nicht für die Deutsche Oper... und auch nicht wirklich auf dem Klavier!
Die Liebe zur Musik brachte sie zur Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin, an der sie das Diplom als klassische Orchestermusikerin im Fach Harfe erhielt. Um ihren Platz im Leben zu finden, wanderte sie nach Australien aus und ist dort intensiver mit anderen Musikrichtungen in Berührung gekommen. Dadurch inspiriert, entstanden ihre ersten eigenen Songs und Texte.
Sie hatte gefunden, was sie für den Rest ihres Lebens machen will...!!!
Zurück in Deutschland, gründet sie 2010 ihre eigene Band und ist seitdem erfolgreich unterwegs, um ihre Songs bekannt zu machen.
An ihrer Seite hat sie mit Steffen Haß (Percussion, Gesang) einen sehr erfahrenen einfühlsamen Mitspieler gefunden, der sich schon in verschiedenen namhaften Bands einen guten Ruf erspielt hat.

Mit ihrer exotischen Besetzung haben die Beiden einen ganz eigenen Sound entwickelt. Sie begeistern sowohl Publikum, wie Veranstalter und auch andere Musiker, was zur Folge hat, dass die Band ihre Besetzung weiterhin variiert und verfeinert. Im Dezember 2012 erschien nach “come with me” (2010) bei Tonicum-Records ihre zweite CD “a little courage”.

 

enVivo

Popmusik aus zwei Kontinenten zwischen Melancholie und Leidenschaft

Die auf den Philippinen geborene und in Spanien aufgewachsene Singer/Songwriterin Alexandra Kayser ist der kreative Kopf von enVivo. In rockig/poppigen Kurzgeschichten verpackt sie Erlebtes, Verpasstes, Erwünschtes und Unerwünschtes ihres turbulenten Lebens, in englischen und spanischen Texten. Das fast ausschließlich aus Eigenkompositionen bestehende Repertoire erinnert an Alanis Morissette, Skunk Anansie oder Ani Difranco, festgehalten in der aktuell erschienenen Debut-CD „Running“.

Gemeinsam mit Marcus Hetzel, dem Gitarristen der Band, präsentiert die Sängerin ein abwechslungsreiches Duo Programm.

Ein unvergessliches Hörvergnügen!

 

 

 

 

 

Die Guitarreros

 

DIE GUITARREROS  spielen instrumentale Gitarrenmusik der Extraklasse! Rhythmisches Feuer, spielerische Virtuosität, Spass und Lebensfreude legen die Zwillinge Volker und Torsten Schubert in ihr Spiel hinein. In ihren Konzerten sind vor allem eigene Kompositionen im Stile des Flamenco- Nuevo, Samba und Bossa Nova zu erleben. Hinzu kommen bekannte lateinamerikanische Stücke, wie "Brazil" und "La Cucaracha" oder Hits der Gipsy Kings welche von den GUITARREROS bearbeitet wurden. Musikalisch geht es auf Reisen nach Spanien, Indien, den Orient und Brasilien. Ein wichtiger Bestandteil ist die melodische Improvisation. Die Künstler haben bereits 6 Alben veröffentlicht. In ihrem Programm präsentieren Sie die Kompositionen zur aktuellen CD Sonidos del Mar“ - Klänge des Meeres. Die Musik wurde inspiriert durch das Rauschen der Wellen, die frische Brise der Seeluft und den sonnigen Strand. DIE GUITARREROS bieten ein aufregendes  Konzerterlebnis mit unterhaltsamer Bühnenshow, welches das Publikum begeistern und die Sonne des Südens entführen wird! Die  Profi- Musiker  sind  ebenso  als  Gitarrenlehrer  tätig. Sie wirkten in Produktionen am  Cottbuser  Staatstheater  mit, hatten Rezensionen und Artikel in den Fachzeitschriften „Akustik Gitarre“ und „Gitarre & Bass“ und waren in Fernsehbeiträgen präsent.

MAZ : "Seelenmassage auf sechs Saiten"

LR : "Ein wahres Feuerwerk südländischer Rhythmen!"

 Die renommierte Fachzeitschrift "AKUSTIK GITARRE"  schreibt :

"Hut  ab,  die  Guitarreros  können  spielen !  Bereits  nach  den  überschäumenden

Eingangstakten der CD demonstrieren die beiden Cottbuser Gitarrenlehrer nicht nur

ihr perfektes spielerisches Handwerk,  sondern vor allem einen sonnig-mediterranen

Ansatz  mit  unbeschwerten  Flamenco-Pop-Klängen,  eingängigen  Melodien  und

temperamentvollen Rhythmen."

 

 www.die-guitarreros.de

 

 

Miriam Spranger

 

 

 Wie man es dreht und wendet - die Chemnitzer Musikerin MIRIAM SPRANGER ist ein echtes Multitalent. Nicht nur, dass sie ihre Musik selbst schreibt, sie produziert sie auch. Auch das Artwork ihrer CDs geht durch ihre Hände, sowie zahlreiche Musikvideos (über 150 bis heute), die man auf ihrem YouTube-Kanal finden kann. Dieser zählt derzeit über 5.500 Abonnenten und über 1 Million Klicks!


Musikalisch angesiedelt irgendwo zwischen Pop, Folk und dem, was man hierzulande Singer/Songwriter nennt, bringt sie mal mit Loop Station, mal minimalistisch, facettenreiche Konzerte auf die Bühne, bei dem keines dem anderen gleicht. Sie versteht es, auf ihr Publikum einzugehen, sei es mit Witz, Charme oder purer Ehrlichkeit.

https://www.youtube.com/watch?v=Ryb0IROFXyk


Und genau das ist es, was sie so sympathisch macht: Authentizität!


Intelligente Texte, mal laut, mal sprachlos, mal frech, mal nachdenklich und an den richtigen Stellen in Ironie verpackt - das sind die Zutaten für Geschichten, die jeder schon einmal erlebt hat & in denen man sich wiederfindet. Kleine, scheinbar unbedeutende Dinge genauso wie tief bewegende ohne dabei dem Selbstmitleid zu verfallen, und doch ist nicht alles autobiografisch. Besonderes Augenmerk liegt dabei immer auf ihrer Muttersprache.

https://www.youtube.com/watch?v=IetCrpqY_V4 


Über 50 Konzerte allein bei der letzten Tour haben sie durch ganz Deutschland geführt. Sie spielte außerdem schon als Support vor Jennifer Rostock, stand mit Dirk Zöllner auf der Bühne und ist selbst für Annett Louisan ein bekanntes Gesicht.
Nun im Jahr 2016 kommt ihr drittes Studioalbum   "Echt"   , mit dem sie wieder deutschlandweit auf Tour geht.

Ihr Motto: Zwischen den Zeilen liest es sich immer noch am besten!

 

Krishn Kypke - Die Saiten der Welt-

 

Ein Konzert mit Musik und Instrumenten aus fernen Ländern.

Musik die vom Unterwegssein erzählt. Der in Deutschland geborene Musiker und studierte Gitarrist

Krishn Kypke bereiste Länder wie z.B. Indien, China, Malaysia und Uzbekistan. Eigentlich um sich

eine Auszeit zu nehmen und mal keine Musik zu machen - nun, das hat nicht geklappt und so lernte

er in diesen Ländern nicht nur die Kultur, Land und Leute kennen, sondern auch deren Musik und

Saiteninstrumente. Diese brachte er nach Deutschland mit und ist nun mit dieser Musik aus fernen

Ländern hier bei uns auf Konzertreise.

Zur Musik werden kleine Geschichten und Erlebnisse erzählt, die mal heiter, mal dramatisch und

manchmal auch beides gleichzeitig sind.

Zwischen den exotischen Instrumenten werden immer wieder Stücke und Bearbeitungen auf der

Gitarre gespielt, die aus Europa und Amerika stammen. So entsteht ein Programm (meisst

Instrumental) das den Titel „Worldmusic“ wirklich verdient.

Neben der Gitarre erklingen Sitar, Dutar, Pipa oder Tumbi. Noch nie gehört? Macht nichts! Einfach

Augen zu und genießen.

Ein Programm für alle Reisenden, oder solche die es werden wollen.

 

 

Krishn Kypke 

arbeitet professionell als Gitarrist und Komponist.

Schon als kleiner Junge hatte er seine ersten musikalischen Gehversuche auf dem Klavier und im Chor. Mit 11 Jahren fand er sich hinter einer Gitarre wieder und war elektrisiert. Eine Liebe die ihn seitdem nicht mehr losließ. Durch das Reisen in ferne Länder entdeckte Krishn für sich fremde Musikkulturen und brachte exotische Instrumente mit in die Heimat. So lernte er in Indien Meister „Baba Ji“ kennen, der ihm die Sitar näher brachte. In Uzbekistan faszinierte ihn ein mongolisches Steppeninstrument - die Dutar.

Der studierte Dipl. Musiker und Dipl. Musikpädagoge veröffentlicht regelmäßig CDs mit seinen Bands, „2 of us“ (die kleinste Rockband der Welt) ,und „Julvisor“ (skandinavische Winter-Folkmusic). Seit 2012 arbeitet er eng mit dem schwedischen Singer/Songwriter „Stefan Johansson“zusammen. Er ist darüber hinaus als Gastmusiker mit Gitarre und Sitar auf diversen deutschen CD Produktionen zu hören. Live kann man ihn europaweit mit verschiedenen Projekten erleben.

Seine Konzerte führten ihn z.B. in die Ukraine, Indien, China (Internationels Folkfestival in Nanning), Uzbekistan, Spanien, Portugal, England, Kroatien, oder Ungarn. Er spielte Supports für T.M.Stevens, die Guano Apes oder die Rattles. Seit 2005 gab es eine Zusammenarbeit mit der Band „The Great Pretender“ und ihrer grossartigen „Queen Show“, in welcher Krishn u.a. mit der „Vogtland Philharmonie“ auch als Solist tätig war. Weiterhin gab es eine Zusammenarbeit mit „Gerhard Schöne“

Als Komponist schreibt er Arrangements für Musicals und Theaterproduktionen und ist Preisträger verschiedener Wettbewerbe wie z.B. des saarländischen Gitarre/Gesang- wettbewerbes.

 

     

 

 

 

Im Einklang mit der Natur Jagdfalkenhof Hans-Peter Schaaf

 

TheFourBluesBand

Die vier gestandenen und erfahrenen Dresdner Musikanten mit einem gewissen professionellen Anspruch covern - individuell aber wieder erkennbar - Bluesrock-Klassiker von Stevie Ray Vaughan, Gary Moore, Robert Johnson, Peter Green, J. J. Cale, Eric Clapton, Alvin Lee u. a.

Mal cool und laid back, mal frisch und rockig, der Blues hat viele Spielarten - und TheFourBluesBand beherrscht sie fast alle, vor allen Dingen und am liebsten die rockigen.

Die Band gründete sich 2002 und hat seitdem schon reichlich Bühnenerfahrung bei zahlreichen Auftritten im Dresdner Raum gesammelt. Unter dem Motto „Today is a good day for the blues!" ist die Lust am Musizieren deutlich zu spüren. Ohne große Show-Effekte, einfach nur durch ihr professionelles Zusammenspiel und das Engagement der Musiker fasziniert die Amateurband aus Dresden ihre Zuhörer.

The Four Blues Band, das sind: Thomas Beck (voc, harp), Hans-Peter Drechsler (g, back-voc), Hubert Sykownik (bg), Sebastian Pfund (dr).

 https://www.youtube.com/watch?v=YafhsvPLwjI

 

 

 

 

 

 

 

kugler und waloschik - Akustisch , Bissig

 

13 Jahre waren Marcus Waloschik und Stefan Kugler mit "Bach3Barden1Band" auf Achse und spielten dabei über 500 Konzerte in ganz Deutschland - Jetzt sind die beiden mit ihrem neuen Duo endlich wieder auf der Bühne zu erleben! Feine, akustische Musik - bissige Texte! Gespielt wird, was den beiden gefällt! Vor allem eigene Songs ihrer alten Band B3B1B - völlig neu arrangiert und interpretiert - sowie instrumentale Titel: viele Eigenkompositionen, aber auch ausgesuchte Coverversionen von Steve Morse, Michael Hedges, Eric Johnson u.a.

 

www.youtube.com/watch?v=UFNrRRFnyiE

Marcus Waloschik (Gesang, Akustikgitarre): Als größten Einfluss auf sein Gitarrenspiel nennt er Michael Hedges und vor allem den englischen Gitarrenhexer Jon Gomm. Und das merkt man seinem Stil auch an! Das mit vielen perkussiven Schlägen auf dem gesamten Gitarrenkorpus unterstützte Spiel macht mächtig Druck, ist dabei aber auch gefühlvoll und jederzeit songdienlich. Nie steht seine ausgefeilte, filigrane Spieltechnik im Vordergrund, sondern ist stets Hilfsmittel für die ausgefallenen Arrangements. Marcus nahm mehrere CDs mit eigenen Bands auf, auch ist seine Gitarre bei Produktionen von anderen Künstlern gefragt.

Stefan Kugler (Akustikbass, Gesang, Konzertgitarre): Ein Reisender in Sachen Musik! Bekannt wurde er vor allen Dingen durch REMEMBER RORY, Deutschlands führender Rory Gallagher Tribute Band. Er ist Bassist in der deutschen Tourband des britischen Meistergitarristen Paul Rose, zudem ist sein Bassspiel für Auftritte und Produktionen immer wieder von vielen Kollegen aus dem Hardrock bis hin zur Liedermacherei gefragt. Seine musikalischen Reisen führten ihn bis nach Holland, Luxemburg, Irland, Schottland, England, Norwegen, Polen, Österreich, Afghanistan, China und durch ganz Deutschland.

 

Genießen Sie einen Abend mit „Kugler & Waloschik“! Virtuoses Gitarrenspiel trifft auf einen außergewöhnlichen Bass – wunderschöne Songs verbinden sich mit bissigen, zum Teil fast schon bösen aber auch romantischen Texten! Lassen Sie sich zu einem musikalischen Abenteuer einladen: Akustikgitarre, Akustikbass, Gesang, mehr brauchen die beiden nicht – reduziert aufs Maximale!

 

 

Annika Frerichs-Liedermacherin und Gewinnerin des Deutschen Chanson Nachwuchspreises 2013

„Melancholisch schöne Gedankenwelt“ (Augsburger Zeitung)

„Frerichs verarbeitet Gedanken und Gefühle zu leicht verständlichen Texten und leisen Tönen in deutlicher Färbung der deutschen Liedermacher wie Konstantin Wecker, Klaus Hofmann und Reinhard Mey.“ (Badische Zeitung)

"Ihre selbstgeschriebenen Lieder und Texte handeln von menschlichen und erfrischend allzu-menschlichen Begegnungen und gehen dabei unter die Haut." (WZO)

„Egal ob es um das dramatische Zerbrechen einer Freundschaft oder nur um einen nachdenklichen Blick aus dem Fenster geht – ihre Songs bilden immer eine gelungene Kombination aus ehrlichen Texten und kraftvollen Klavierbegleitungen.“ (Mainpost)

 

Nachdenkliche Melancholie, leise Töne und eine süße Prise Hoffnung - schon befindet man sich direkt in der fabelhaften Welt der Wahl-Würzburgerin, die nicht erst seit 2009 ihr Leben der Musik gewidmet hat. Mit sorgfältig arrangierten Klaviermelodien und klaren, tiefgehenden Texten verzaubert Annika Frerichs ihr Publikum. Egal ob im Wohnzimmer, auf deutschlandweiten Konzerten oder auf namhaften Festivals gehen die Bilder und Gedanken, die Annika mit ihrer glockenhellen Stimme in ihre Lieder packt, ganz tief unter die Haut. 

Mal beschwingt, mal im Flüsterton hält sie mühelos und ganz ohne unnötigen Pathos jeden Raum mit ihrer Stimme im Bann. Sie erzählt von tanzenden Schneeflocken, der großen oder verflossenen Liebe, von Freunden, die da sind und von Freunden, die waren. Sie beschreibt ihre Themen ganz bescheiden: "Beziehungen, Begegnungen, Liebe, Fragen, na, Geschichten und Probleme des Lebens halt." Dabei zielt sie ab auf Dinge, die uns alle bewegen und trifft dabei ganz genau das - den Kern des lebenswerten Lebens.

 

 

Nachdem Annika zwischen 2007 und 2013 in Würzburg Musikpädagogik und Klavier studiert hat und von Größen wie Konstantin Wecker und Heinz Ratz ans Komponieren und an die Liedermacherei an sich heran geführt wurde, hat sie inzwischen bewiesen, dass sie mit ihrer Musik "nachgewiesenermaßen" etwas ganz Besonderes erschafft. Sie ist mit ihren deutschen Texten und ihren schlichten Arrangements so nah dran an dem Kerngedanken der Liedermacherkultur, die Botschaft und Persönliches in den Mittelpunkt stellt, wie wenige ihrer Generation. Nicht zuletzt daher gewann sie 2013, vornehmlich mit Liedern aus ihrem ersten Album "Zwischendrin" (2011), den Deutschen Chanson Nachwuchspreis in Berlin. 

 

www.youtube.com/watch?v=rEG7QQHqhdw

 

Doch Annika ist nicht mehr nur zwischendrin, sie geht weiter. Mitte des kommenden Jahres plant sie die seit der letzten Platte entstandenen und veredelten Songs erstmals mit Bandbesetzung aufzunehmen. Das Projekt soll nach Möglichkeit mittels Crowdfunding finanziert werden. Näheres will die Künstlerin aber erst im Rahmen ihrer anstehenden Tour im Frühjahr 2015 verraten. Es bleibt also spannend um Frau Frerichs.

 

Sofia Talvik - Singer / Songwriter - Die Stimme der Emotionen -

 

Von der Insel Orust, der  drittgrößten  Insel vor der Westküste Schwedens  gelegen, ist  Sofia Talvik  mit der Gitarre in der Hand  hinaus gezogen in die Welt.

Ausgestattet von der Natur mit  einer klaren, so  reinen Stimme, dass der Gesang die Ohren verzaubert, lässt Sofia viele wunderbare außergewöhnlich emotionale Songs entstehen. Sie berührt, wie kaum eine andere Folksängerin die Herzen  ihrer Zuhörer  so intensiv, dass oft Tränen vor Glück fließen.

 

Sofia Talvik ist eine Sängerin und Songwriterin, die ihre modalen Akkordwechsel, ihre angenehm lässige Komposition und einen einzigartigen, sehr zarten Gesang im Sinne des 70er Jahre Folks zu kombinieren weiß. Hört man genauer hin, werden Erinnerungen an die Musik von Joni Mitchell, Nick Drake, Belle & Sebastian sowie Aimee Mann geweckt.

 

Im Januar 2012 hat Sofia Talvik ihr fünftes Album "The Owls Are Not What They Seem" veröffentlicht - im Oktober 2013 folgte ihr neues Live-Album "Drivin’ & Dreaming LIVE", das Aufnahmen von ihrer USA Tour beinhaltet. 

 

16 Monate lang tourte Sofia quer durch die USA und gab in 37 Staaten über 250 Konzerte. Sie entschloss sich danach, nach Europa zurückzukehren. Anstatt sich auf die Heimreise nach Schweden zu begeben, entschied sie sich, nach Berlin zu ziehen und macht es sich seitdem zur Aufgabe, ihre Musik in jeder Ecke von Deutschland bekannt zu machen.

 

www.youtube.com/watch?v=8HSG58mPQz8

 

 

 

Kathrin Eipert - Ein Saxophon hat unendliche Erotik

 

Ein Saxophon hat unendliche Erotik, 
versprüht stilvolle Spannung, groovt kraftvoll,
schmeichelt sich mit seinem bezaubernden Ton in die Seelen...
oft auch in die Augen -
zumal wenn es so leidenschaftlich gespielt wird ...

von Der Frau am Saxophon!

www.youtube.com/watch?v=ePMBB_FjsiU

 

 

Die Saxophon Show der professionellen Showkünsterin Kathrin Eipert umfasst ein unglaublich vielseitiges Repertoire.


Kathrin ist hervorragend geeignet als Highlight des Abends mit Riesen Luftballon Show als großer Show Act für Bühnen Shows, für Lounge und Dinnermusik bei Galas und Events, aber auch als Animation und mobiler Walking act bei Firmenfeiern und Messe Partys zwischen den Gästen.

A capella-Parts, spontanen Showeinlagen bei Lounge Dinnermusik - und auch Publikumswünsche sind für die stets live arbeitende Saxophonistin und Showkünstlerin kein Problem!

Kathrins Vielseitigkeit wird Sie auch als Saxophonistin für Lounge, Chill out und Dinnermusik begeistern. Problemlos lässt sie ihr Saxophon durch alle Stilrichtungen wandern, von Filmmusiken über Gospel und Jazz, Rockballaden, Swing Standarts bis hin zu sonnigen Latino-Songs. Charmante Moderationen zwischendurch - selbstverständlich!

Für gehobene exklusive Anlässe wie Empfänge, Ausstellungen, und Eröffnungen dürfen sie auf eine sanft schmeichelnde Saxophon Show der Klassik gespannt sein.
Spezial Saxophonshows der Unterhaltungskünstlerin gibt es für exklusive private Anlässe wie Hochzeiten, als außergewöhnliches Geschenk für Geburtstage oder Jubiläen.

 

 

 

 

BEARDED ROCKLING – TRADITIONAL BLUES

 

 

 

 

Bearded Rockling spielen mit Leib und Seele den traditionellen Blues, wie er vor langer Zeit populär war.

Das ist aber, anders als es der Name „Blues“ vermuten lässt, keineswegs traurig.

 

 

Die Musik dieser beiden Ausnahmegitarristen ist inspirierend in jeder Hinsicht, voller Spannung und glühend

vor Enthusiasmus. Man ist erstaunt wie spannend Konzerte mit diesem Gitarrenduo sind. Sie beherrschen ihre

Instrumente, erzählen so manche Geschichte und haben jede Menge Spaß gemeinsam mit dem Publikum.

Bearded Rockling ist ein Garant für atemberaubende Konzerte.Es gibt wenige Bluesmusiker,

die konsequenter und ehrlicher diese Musikrichtung verfolgen. So verlässt Abend für Abend ein

begeistertes Publikum die Shows und erinnert sich noch lange an eine wunderbare Vorstellung 

 

Hörprobe:

 

https://www.youtube.com/watch?v=SCNV8TAnyqc

 

 https://www.youtube.com/watch?v=3fODxl684Ec

 

 

 

Anja Nititzki & Johannes Gabriel Szenische Lesung: “Verm@ilt, Verliebt, Verspielt” – virtuelle Erotik & mehr

 

Kurz gesagt geht es inhaltlich um folgendes: Gefühlschaos im Posteingang: Roger,

verheirateter Vater und Autor aus Bonn, lernt auf einer Lesereise die Journalistin Anna

aus Leipzig kennen. Sie sind voneinander begeistert. Anna macht den ersten Schritt,

schreibt eine Mail. Bald geraten die beiden in einen Konflikt aus Treue und Verrat.

Aufgrund der Distanz zwischen ihren Wohnorten können sie ihre Gefühle nur schriftlich

ausleben und sich nur selten treffen. Das Liebespaar wagt ein Experiment: Ein

Doppelleben zwischen Liebe und Ehealltag, zwischen Fantasie und Realität.

 

  

Insgesamt erinnert die Szenische Lesung an die Bühnenversion von „Gut gegen

Nordwind“ oder an „love letters“.

 

 

Anja Nititzki, selbst ist Autorin und Reporterin/Sprecherin beim MDR. Ihr Mitstreiter ist der

Schauspieler (Theater & Film) Johannes Gabriel aus Leipzig.

Anja hat ihr Buch zu einer Szenischen Lesung umgearbeitet die ca. 90 Minuten lang

und mit der Besonderheit verziert ist, dass ihr Lesepartner nicht nur liest, sondern

auch spielt, während sie liest.....deshalb steht im Titel: ...verSPIELT.

Im Übrigen sind die zwei Vorleser den beiden Romanfiguren wie aus dem Gesicht geschnitten.

Das Publikum ist stets darüber amüsiert.

 

 https://www.youtube.com/watch?v=11Y1IXHzwpY&list=PLGRqQxZ8gONI3KMVWGQGKxYJQiOieikNF&index=2

 

 

Hagen Hubert Möckel - Rezitation aus Leidenschaft

 

 

 Hagen Möckel wurde 1964 geboren, lebt und arbeitet in Halle. Bereits während der Schulzeit entdeckte er seine Liebe zur Lyrik und zur Schauspielkunst. Als Mitwirkender bei der Studiobühne Aschersleben (1986-91) konnte er sein Talent zum Darstellenden Spiel vertiefen.

Als Schüler von Frau Doris Pascher (Wien) vervollständigte er seine Schauspiel- und Sprechtechnik. Nach der abenteuerlichen Zeit der Wende und die somit verbundene Suche nach neuen Herausforderungen wendet sich Hagen Möckel verstärkt der Lyrik zu und brachte verschiedene Programme von Dichtern auf die Bühne. Die Besonderheit dieser Programme besteht nicht nur in der Rezitation, vielmehr versucht Hagen Möckel gespielte Lyrik auf die Bühne bringen.

 

 

Ringelnatz-Programm

„Es wippt eine Lampe durch die Nacht“

Genre: Rezitation / Schauspiel mit musikalischer Begleitung

Joachim Ringelnatz? Ist das nicht der mit den Turngedichten, dem Seemann Kuttel Daddeldu oder der Geschichte vom Bumerang? Fast jeder kennt die lustigen Reimereien des deutschen Lyrikers, der noch heute zu den Meistgelesenen auf dem deutschen Buchmarkt zählt. Seine Karriere begann 1909 im Münchner Künstlerlokal „Simplicissimus“ mit Auftritten auf der hauseigenen Bühne, auf der auch schon unter anderem Karl Valentin, Frank Wedekind, Erich Mühsam und sogar der junge Bertold Brecht standen. In den 20er Jahren folgen unzählige Kabarett-Engagements in Berlin und allen größeren deutschen Städten. Auch in Wien, Zürich und Prag begeisterte er die Zuschauer. Sein wunderbarer Blick auf die kleinen Dinge des Lebens hat ihn berühmt und unvergessen gemacht.

 

So hat Hagen Möckel ein Lyrik-Programm der besonderen Art zusammengestellt. Die Gedichte von Joachim Ringelnatz hatten es ihm schon immer angetan. Jener Ringelnatz, dem jeder noch so kleine Anlass genügte, um seine oft sarkastischen Verse zu schreiben, Tiefsinn mit Unsinn zu mischen und die reine Unvernunft aus der großen Welt der kleinen Dinge leuchten zu lassen. Kleine bis mittlere Tränen zittern immer wieder hinter seinen skurrilen Versen, den tragischen Unterton hingegen überhört man leicht.

 

 

Das Programm nimmt zwischen tief empfundener Abenteuersehnsucht, jeder Menge Seemannsgarn und zotiger Aufschneiderei seinen beschwingt-fröhlichen Lauf und Möckel ist sich fast sicher, dass nach zwei Stunden Geschichten über Fern- und Heimweh und dem letzten gespielten Gedicht einige Zuschauer sofort auf dem nächsten Dampfer anheuern würden. Hagen Möckel rezitiert nicht diese Gedichte, vielmehr stellt er sie szenisch dar, um dieser schönen Lyrik eine noch ausdrucksvollere Note zu verleihen. Musikalisch wird er dabei von Alexandra Hentschel auf der Klarinette begleitet.

 

"Lyrikgarten"

Sie sind etwas in Vergessenheit geraten – die Gedichte. Wie spannend und vor allem heiter Lyrik sein kann versucht Hagen Möckel in seinem Programm „Lyrikgarten“ zu zeigen.Lyrik? Eineinhalb Stunden lang Gedicht auf Gedicht? Ist solches nicht reichlich gewagt in Zeiten multimedialer Zerstreuung? In der Regel vielleicht. Aber nicht, wenn Hagen Möckel seinen Lyrikgarten zum Erblühen bringt. Er spricht, spielt, ruft, schreit von Goethe bis Gernhardt. So mancher vergisst dabei den Schauder des Auswendiglernens in seiner Schulzeit und entdeckt, dass Lyrik wahrhaft Spaß bereiten kann.

Durch gespielte Lyrik aus verschiedenen Zeitabschnitten möchte Möckel die Schönheit von Gedichten demonstrieren und somit das Interesse an Gedichten und deren Schriftstellern wach halten und vielleicht auch wieder neu entfachen. Nicht umsonst wird Lyrik auch „gepresste Literatur“ genannt. Das Schönste beim Wandeln durch diesen Garten ist, dass rezitierende Schauspieler unprätentiös mit ein paar gebrochenen verspielten Gesten die pointierten Texte spricht und mit ironischem Spaß die Dichtung und das Leben der Dichter zu trennen und aufeinander zu beziehen weiß.

So werden Sie Gedichte unter anderem von Ernst Jandl, natürlich von Goethe, Ringelnatz, Morgenstern und Robert Gernhardt nicht nur hören, sondern vor allem sehen. Aber das Publikum wird durch den Lyrikgarten vor allem zu einem animiert, das eigene Lachen und Bilder im Kopf entstehen zu lassen.

 

 

 

 

 

"Der Kontrabass"

  Genre: Schauspiel

 

Unter der Regie von Erhard Preuk schlüpft Hagen Möckel in die Rolle des gescheiterten Musikers in dem Stück von Patrick Süskind „Der Kontrabass“.

So erleben Sie den tristen Nachmittag eines Mannes, allein in seinem schallisolierten Zimmer mit ein paar Bier und einem Kontrabass. Der namenlose Antiheld, im Orchester der Staatsoper verbeamtet auf Lebenszeit, scheinbar dazu verflucht, mit diesem größten aller Streichinstrumente zu leben und zu arbeiten, begegnet seiner Einsamkeit und sucht nun die Schuld seines Scheiterns bei diesem ach so sperrigen und doch unverzichtbarsten aller Orchesterinstrumente, dem Kontrabass. Normalerweise gehen Kontrabässe im Orchester unter, es gibt keine Soloparts, allenfalls Duett.

Im Leben eines Kontrabassisten ist das Instrument Freund wie Feind und irgendwie auch Verhinderer eines eigenbestimmten Weges.

Die Komödie des biederen Orchesterbeamten entpuppt sich im Verlauf des unterhaltsam sarkastischen Vortrages über die völlig unterschätzte Bedeutung des Instrumentes als der Blues eines zu kurz Gekommenen. Sein wortreicher Schrei nach Anerkennung und Liebe verdichtet sich schließlich zur Vision der Eroberung der unerwidert chancenlosen Liebe zur Sopranistin Sarah aus dem Orchestergraben heraus.

Dabei entpuppt sich der Musiker immer mehr als einsamer und introvertierter Stubenhocker, der sein Instrument und seinen Beruf zutiefst hasst. Aber am Ende, wenn er sich vorgenommen hat, sein Leben zu verändern, verabschiedet er sich – und geht zu seinem Dienst in den Orchestergraben.

Patrick Süskind zeichnet in diesem Bühnenstück kurzweilig und einfühlsam ein humoristisches Porträt eines Außenseiters. Ein Meisterwerk voller Emotionen, Musikalität und Esprit! Süskind hat seinen „Kontrabass” eine Komödie genannt. Wie bei allen guten Komödien ist es noch ein bisschen mehr: in diesem Fall ein Blick in die Abgründe deutscher Seele… „Können Sie mir sagen, wieso ein Mann Mitte Dreißig, nämlich ich, mit einem Instrument zusammenlebt, das ihn permanent nur behindert?! Menschlich, gesellschaftlich, verkehrstechnisch, sexuell und musikalisch nur behindert?!”

Der Kontrabass war lange Zeit das meistgespielte Stück an deutschen Bühnen. Es ist der tragisch-komische Monolog eines Musikers. Eine ebenso tiefsinnige wie humorige Betrachtung über die Höhen und Tiefen der menschlichen Seele, bei der der Autor sein ganzes Können zeigt. Genauso übrigens wie der Schauspieler.

Ein-Mann-Stücke gehören zu den größten künstlerischen Herausforderungen des Metiers.

 

 

 

 "Eine Hommage an Robert Gernhardt"  Hab´n Sie was mit Kunst am Hut?

  Genre: Rezitation / Schauspiel mit musikalischer Begleitung

 

Ist nicht nur der Titel dieses Programms sondern auch ein Zeile aus einem Gedicht von Robert Gernhardt.

Robert Gernhardt (1937 – 2006) war ein wunderbarer Zeichner, Maler, Satiriker, Essayist, Otto-Film-Drehbuchautor, Mitbegründer des Satiremagazins „Titanic“  und Wortspieler, Nonsens-, Gebrauchs- und Hochkunstlyriker. Letzteres, sicherlich einer der wichtigsten zeitgenössischen Dichter der deutschen Sprache – aber in jedem Falle einer der lustigsten. Und was viel wichtiger ist, einer den man auf Anhieb verstand.

„Die große Menge wird mich nie begreifen, diese Pfeifen“, sagt Gernhardt selbst. Aber damit hatte er Unrecht. Mag sein, er ist nicht so bekannt wie Heinz Erhardt, aber auf jeden Fall genauso „massenkompatibel“. Wenn auch ein wenig feiner.

 

Als Wortspieler und Sprachverdreher macht er sich die Welt, wie sie ihm gefällt.

Und so habe ich aus seinem Buch „Wörtersee“ ein paar lyrische „Glanzlichter“ herausgezupft und freue mich, dass wieder unter der Regie von Erhard Preuk, der diesmal auch auf der Bühne mitwirkt und Stefan Gorn am Klavier ein Programm entstanden ist, welches das Publikum in Robert Gernhardts Kunstkosmos entführt und jede Menge Höhen und Tiefen, scharfkantige Kunst und blanken Unsinn, Quatsch, Komik, Tragik und Rhythmus enthält.

 

Mit diesem Programm soll an einen besonderen Dichter erinnert werden, der viel zu früh im Jahre 2006, während der Fußball-WM, vom Krebs besiegt wurde und dessen letzte Worte waren: „Jetzt werde ich gar nicht mitkriegen wer Weltmeister wird.“

 

"Die Feuerzangenbowle"- eine äußerst aromatische Lesung  –

  Genre: Lesung

 

Die Feuerzangenbowle - bei diesem Filmtitel schwelgen wir unweigerlich in Erinnerungen. Sofort sehen wir Sie wieder – die wunderbar komödiantisch geprägten Szenen des legendären deutschen Films: „Wat is en Dampfmaschin?“ oder die dramatische Geschichte der  die „alkoholische Gärung“. Also! „Sätzen sä säch“!

 ...und lauschen Sie einfach dieser ewigen Geschichte über die Schule, wie es sie nie gegeben hat und wohl auch nie wieder geben wird. Hagen Hubert Möckel liest Ihnen die Geschichte der “Feuerzangenbowle”. Dabei nutzt er die Romanvorlage von Heinrich Spoerl, aber auch die wohl etwas bekanntere Filmfassung.. So hören Sie allzu Vertrautes, aber auch - welch Freude - die Geschichten, die leider in keine der beiden Verfilmungen Eingang gefunden haben.

 Hagen Hubert Möckel lässt es sich nicht nehmen, die Lesung durch die nicht ganz gewöhnliche Geschichte des Films zu ergänzen und mit einigen Anekdoten zu Heinz Rühmann auszuschmücken. Rühmann war nicht nur der Hauptdarsteller, sondern auch der Produzent  des Films. Rühmann der Romantiker, war immer “Der kleine Mann”, der, dem wirklichen Leben zum Vorbild, am Schluss immer siegt. Auch wenn diese Siege eher etwas phantastischer Natur waren. Und auch der von Rühmann gesungenen Filmsong “Ich brech die Herzen der stolzesten Frauen“ besitzt in der Biografie des Künstlers seine Entsprechung.

 …und hören wir zu, wenn Heinz Rühmann sagt: „So eine Bowle hat es in sich. Nicht wegen des Katers; das ist eine andere Sache. Eine Feuerzangenbowle ist keine Bowle. Sie ist ein Mittelding zwischen Gesöff und Hexerei. Weich und warm hüllt sie die Seele ein, nimmt die Erdenschwere hinweg und löst alles auf in Dunst und Nebel“. Ganz nebenbei wird Hagen Hubert Möckel sein Publikum während der Lesung mit den Zutaten, der Zubereitung und der Zeremonie einer Feuerzangenbowle ebenso bekannt machen, wie mit dem Geschmack dieses ebenso hochprozentigen wie anregenden Getränks.   Hagen Hubert Möckel wünscht einen schönen Abend!

 

 

 

 

 

 

Theatervita

 

1986 Studiobühne Aschersleben – „Volksparkprogramm“
1987-1989 Studiobühne Aschersleben – „Mein Liebchen hat ein Etwas“
1990-1991 Studiobühne Aschersleben – „Der Vogelkopp“
Seit 1991 freier Schauspieler & Rezitator
2003 „Tollkühnheit eines Feiglings“ – Klaus-Kinski-Programm
2004 „Ursonate“ mit Tabla" – Kurt Schwitters mit Tablaspiel
2006 „Es wippt eine Lampe durch die Nacht“ – Joachim-Ringelnatz-Programm
2007 „und nichts ist außer mir“ – Ein Christian-Morgenstern-Programm
2009 „Mein Liebchen hat ein Etwas“ – Neuauflage der Studiobühne Aschersleben
2010 „Noch ne Millionen und noch ne Millionen“ – Studiobühne Aschersleben
2010 „Der Vater der Braut“ – frei nach Edward Streeter
2011 „WIRR-WOO-LAAS“ – Kurt-Schwitters-Programm
2012 „Der Kontrabass“ – Monologstück von Patrick Süskind
2013 „Hab´n Sie was mit Kunst am Hut?“ – Hommage an Robert Gernhardt
2013 Als Gast in „Amore et Studio – Aus Liebe zur Wahrheit“ – mit Hilmar Eichhorn und Reinhard Straube
2014 „JAZZ – LYRIK – TROTHA“ – in Anlehnung an die Veranstaltungsreihe des Verlages Volk & Welt aus den 1960-igern
2014 „FIGAROS HOCHZEIT oder ein toller Tag“ – in der Rolle des Figaro und Basilio im Ensemble der Hauptstadtoper Berlin unter Regie von Kirstin Hasselmann

 

 

 

 

 

 

 

 

Paul Batto jr. - Der Mann mit dem Blues im Blut

Paul Batto jr. - Der Mann mit dem Blues im Blut 

Seit 20 Jahren tourt Paul Batto jr. quer durch Europa, und hat sich bei Kritikern und Publikum zugleich einen Namen gemacht. Aber auch Produzenten in den USA haben seine Musik schon gehört. So äußert sich Bruce Iglauer, der seit 1971 das Chicagoer Blues- und Bluesrock-Label Alligator Records leitet, dass er von Batto jr.´s Gefühl für die Bluesmusik und die elastisch-swingenden Grooves beeindruckt sei. Er als Vorstand der Blues Foundation betont, dass er diese Anerkennung im internationalen Kontext ausgesprochen hat, und ihn nicht nur als Talent der europäischen Szene sieht.

Auch die lokalen Veranstalter wissen um den international tourenden Bluessänger. Christoph Mitschke, Inhaber des Kulturcafé M in Dohna (wo Paul Batto jr. am 5. April 19.30 Uhr ein weiteres Abendkonzert geben wird) war so begeistert von dessen Auftritt im letzten Jahr, dass er ihn gleich wieder gebucht hat. „Sein Talent hat mich begeistert, er hat eine fantastische Show geliefert.“ erklärt der Dohnaer Kulturschaffende. „Paul Batto jr. hinterließ bei mir und unserem Publikum mit der qualitativ sehr hochwerten Musik einen bleibenden Eindruck. Ich freu mich schon richtig auf den 5. April!“

Erlebenswert sind nicht nur sein Gitarrenspiel (ob mit oder ohne Bottleneck), sondern auch die eigenwillig raue Bluesstimme des 46-jährigen Slowaken. Mit einem Timbre, das mit einer ungezähmt kerbigen Tragfähigkeit an „Blood, Sweat and Tears“-Frontsänger David Clayton-Thomas erinnert, singt er vom Leben und Leiden – ganz in der Bluestradition. Seine eigenen Stücke werden von Profis wie Peter Holmstedt gelobt: „Großartiges Songwriting!“ verrät der A&R von Hemifran Schweden. „Die neuen Stücke zaubern nicht nur durch ihre Performance, sondern mit einer abgerundeten Gesamtstimmung ein Bild in das hörende Auge des aufmerksamen Publikums.“

 

 

 

Begleitet wird Paul Batto jr. zur Zeit vom jungen Klaviertalent Ondra Kriz, der seit seinem fünften Lebensjahr Piano spielt, und am Prager Jazz-Konservatorium studiert hat. Den 1987 geborenen tschechischen Pianisten hat Batto jr. bereits mit auf Deutschlandtournee genommen. Nicht nur das Blue Note und das Kulturcafé M waren Spielstätten, sondern auch weitere regionale Musikclubs, wie derKunsthof Gohlis
Auch in Musiksendungen in Fernsehen und Radio waren die beiden schon zu hören. Das stompy „Watch Gonna Do“ zum Beispiel hat das Duo am 4. März 2011 nicht nur für die Zuschauer des niederländischen Abendprogrammes RTV Drenthe gespielt. Auf Youtube ist die Live-Darbietung auf dem besten Weg, ein Selbstläufer zu werden.

 21.03.2013 ▪ Marion N. Fiedler

 

www.youtube.com/watch?v=DFY-1Z_3Bpc

 

 

 

Frank Fröhlich - "Der Gitarrist der Stars"

Frank Fröhlich            "Die Gitarre kann alles !!  Man muss sie nur lassen.“

 

Der begnadete Gitarrist und Interpret seiner eigenen Werke spielte bereits auf vielen namhaften Festivals in Deutschland, Österreich, der Schweiz und England. Er veröffentlichte 32 CD`s und erspielte sich mit seinen vielfältigen Projekten einen Namen als ideenreicher und inspirierender Musiker. So trat er mit Schauspielern wie Dieter Bellmann, Gunther Emmerlich, Rolf Hoppe, Otto Mellies und Gunter Schoß auf, spielte mit Jazzmusikern wie Joe Sachse (Gitarre) und Volker Schlott (Saxophon), begleitete Schriftsteller wie Peter Härtling, Kerstin Hensel und Walter Kempowski bei ihren Lesungen, spielte mit afrikanischen und chilenischen Musikern, schuf  maßgeschneiderte Filmmusik zu den Komödien Buster Keatons und hat mit seinen Konzerten für Kinder Publikum und Presse zu wahren Begeisterungsstürmen hingerissen! Diese vielfältigen Erfahrungen hat er zu einem sehr persönlichen, individuellen Stil verwoben.

 

 

                          https://www.youtube.com/watch?v=mgOVpeOO-L0

 

In seinem Solokonzert bewegt er sich zwischen Tango, Latin und Flamenco, neben Eigenkompositionen spielt er u.a. Stücke von Matteo Carcassi, J. S. Bach und Scott Joplin. Verbunden durch spritzig-witzige Moderationen a la Götz Alsmann präsentiert „Der Gitarrist der Stars „ (mdr-sachsenspiegel) an diesem Abend Gitarre PUR  mit all ihren Möglichkeiten – das haben sie so

weder gehört noch gesehen!

 

„Eine Entdeckung: Frank Fröhlich. Er heißt nicht nur so, er ist es auch und er macht auch fröhlich: Mit deinem Spiel auf der Gitarre, seinen Kompositionen und seinen Hörbüchern.“ Kölner Stadtanzeiger

 

„Fröhlich überrascht mit verblüffendsten Kombinationen aus Melodie und Percussionspiel“.“ Akustik Gitarre

 

 

 

 

Frank Fröhlich - Kinderprogramme

Frank Fröhlich´s

Konzerte zum Zuhören, Zusehen & Mitmachen

 

 

 

Bücherwurm Fridolin

 

Wahrhaftige Geschichten von Bücherwürmern und anderen Leseratten! Da gibt es für alle fünf Sinne was zu tun. Kopf, Arme und Beine geraten in höchste Verzückung bei dem „Schüttelreim-Tango“, Der Trick mit dem Limerick und Das Rotkäppchen-Orchester“. Ganz nebenbei entdecken wir, dass Lesen nicht nur bildet, sondern Geräusche macht, zum Singen, Springen und Klingen anstachelt, die Phantasie beflügelt und den meisten Spaß in der ganzen Familie macht. Dieses erfolgreiche Rezept verwirklichte er auch schon bei BOLSCHOI BAMBULE, die Dresdner kennen ihn von der Verrückten Küche und Bambule auf dem Dachboden.

 

 

 

 http://www.youtube.com/watch?v=v7SFy2QUmZY

Mit Tochter Clara (9) und der ganzen Familie testete der Dresdner Gitarrist alle Reime, Spiele und Lieder in der Badewanne, zu Tisch und beim Zubettbringen auf  ihre Familientauglichkeit.

Das Ergebnis ist zu sehen unter Youtube &:

 

    

 

 

BOLSCHOI BAMBULE

präsentiert das Programm " DIE VERRÜCKTE KÜCHE"

Frank Fröhlich und Jörg Ritter spielen ein witziges Konzert für Kinder von etwa einer Stunde. In diesem Programm

gibt es unter anderem den Pflaumenmusblues, den Topfdeckeltango und den Rock´n´Rollmops. Es werden die vielfältigen musikalischen

und klanglichen Möglichkeiten des Küchen-Instrumentariums und der akustischen Gitarre mit Temperament und Spielfreude vorgeführt.

Dabei stehen die Kinder nicht als stumme Zuhörer vor der Bühne, sondern gestalten durch Mitsingen, Mitklatschen, und mit den Instrumenten Holzlöffel,

Kuchenblech, Gewürzdose, Topfdeckel und Kaffeemühle ihre Bolschoi Bambule !

 

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=-VN0CZX6mV0 

 

„Jazz für Kinder und andere am Sonntagvormittag ist zu den Leipziger 

Jazztagen bereits zur Tradition geworden. Der Gitarrist Frank Fröhlich beeindruckte beim Festival für junge Jazzmusiker, das im März dieses Jahres in der Moritzbastei stattfand, mit einem musikalisch anspruchsvollen,

zugleich locker und mit einer gehörigen Portion hintergründigen Humors

präsentierten Programm. So entstand die Idee, ihn für eine nur mit Leichtigkeit zu lösende, dennoch im Kern schwierige Aufgabe zu gewinnen Jazz für Kids. Frank

Fröhlich war sofort begeistert und entschloß sich, nachdem wir ihn im Frühjahr mit dem Pianisten Michael Henkel gehört hatten, für ein Duo mit dem Percussionisten Jörg Ritter.“

(Bert Noglik, Programmheft der 28. Leipziger Jazztage)Frank Fröhlich (Gitarre, Percussion, Messer, Gabel, Eier) nahm 6 Jahre Privatunterricht, spielte zusammen mit chilenischen und moçambiquanischen Musikern, gibt Konzerte u.a. mit Volker Schlott (Querflöte) Joe Sachse (Gitarre) und Jens Naumilkat (Cello), tritt mit Schauspielern (Rolf Hoppe, Otto Mellies, Gunter Schoß, Gunther Emmerlich, Ursula Karusseit)) und Schriftstellern auf (Kerstin Hensel, Peter Härtling) und spielt Konzerte zu Stummfilmen von Buster Keaton.

Jörg Ritter  (Percussion, Kochtopf, Kaffeemühle, Tassen) hat mit 12 Jahren

an­gefangen zu trommeln; es folgten Besuch der Musikschule, Studium an der Hochschule für Musik in Dresden, Ausbildung am „Drummers Collective“ in

New York; er ist Mitglied des Percussiontrios NYUTO, der Improvisationsgruppe IMPROFON, spielt Konzerte mit Andreas Böttcher (Hammondorgel) und

begleitet das Gitarrenduo Naßler & Schneider.

P.S.   Für Menschen ab 5 Jahre geeignet.

Vor Nachahmung wird gewarnt. Eltern, schützt Eure Küchen !

 

 

 

 

 

 

Monte Filet - dramatic acoustic folk pop

Seit nunmehr 8 Jahren ist die Band mit ihrem einmaligen Mix aus Folk - pop - Akustic und den seltsamen Texten von lustigen Todesursachen und vermasselten Sexgeschichten im Lande unterwegs. Auf den Stationen der "FIRST MAGIC TOUR" (z.B. Einsiedel - folklorum, Leipzig - nato/moritzbastei u.v.a.)

und der „IDYLL TOUR 2012-14“ (TFF Rudolstadt) haben Sie sich die Basis für die Zukunft erspielt.

 Monte Filet sind gewachsen.

Monte Filet hat sich vermehrt.

 So konnte unter anderem HANSI NOACK (Geiger bei DEKAdance) und die deutsch-italienische Schauspielerin

ELENA LORENZON für das Album und die Konzerte gewonnen werden.

 

 

Und nun kommt „IDYLL“

 

 

 

 Ein opulentes Werk aus Liedern über lustige Todesursachen und verdrehte Sexgeschichten.

Mal als Orchester Pop, mal als spröder Folksong, mal als krachiger Rocksong und mal als fein gesponnenes bitter böses Drama, inszeniert sich die Band in einer,

sich immer weiter in den Kopf bohrende Geschichte,

verpackt in handbemalte Cover, jedes Exemplar ein Unikat.

Aufgenommen im „Neue Welt Studio“ Leipzig.

 

Presse Stimme

Ein Band mit Musikern, die teilweise auch noch Schauspieler sind. Was kann da rauskommen? Großes Kino - zumindest im Fall von Monte Filet. Monte Filet gehören in der Form, für meinen Geschmack, zu den Filetstücken der aktuellen deutschen Szene. Die Band verschließt sich einer klaren Kategorisierung, musiziert zwischen Kammerpop, Indie-Folk, Indie-Rock sowie Prog- und Psychedelicsounds. Das klingt zuckersüß/bittersüß, eingängig/ verschroben. Als Hörer wird man im Wechselbad zwischen Idyll und Ödland hin- und hergeworfen. In der Kombination und Güte erhält man das nicht oft.

 

In kleiner Besetzung ( Quartett)

 

Mit kleiner Besatzung (cello/akoustic guitar, 3stimmiger gesang),

und gewürzt mit ausgesuchten Coverversionen,

entführen Euch die 4 Musiker in ihr ganz spezielles IDYLL.

 

 

 

 

Elena Pia Lorenzon – gesang

Juliane Rotter – cello

Marco Runge – gitarre und gesang

 

Mario Noll – gitarre und gesang

 

 

 

 

Lutz „Kowa“ Kowalewski - New Orleans-Klänge oder knochenharter Chicago-Sound

Lutz „Kowa“ Kowalewski 

 

zählt zum Besten, was die deutsche Bluesszene in punkto Authentizität, spielerische Klasse und Persönlichkeit zu bieten hat. Nur mit einer Akustik-Gitarre, einer Bassdrum zu seinen Füßen und einem Bottleneck ausgerüstet, zelebriert KOWA einen Blues tief aus dem Bauch mit viel Seele . 


KOWA präsentiert schwelgende New Orleans-Klänge ebenso authentisch wie knochenharten Chicago-Sound.

 

Sobald dieser KOWA seine Akustikgitarre, Dobro oder E-Gitarren in die Hand nimmt, kann ganz einfach nichts anderes herauskommen als ein unbändiger und faszinierender Blues.
Man möchte meinen, selbst mit der Blockflöte bekämen wir dasselbe zu hören. Heute wird nahezu alles, was er anpackt, zum Blues.
Ja klar doch, er kommt aus einem der Südstaaten und lebt heute in einem der anderen. Ein Bluesleben von Thüringen nach Sachsen.
Mit jedem seiner Auftritte macht er sich selbst zur Blueslegende.
Wer Kowa erlebt, wie er seinen Blues auf unnachahmliche Weise zelebriert, bekommt mit jeder Faser zu spüren, was das Besondere dieser Musik ist und warum sich ihrer Wirkung kaum einer entziehen kann.
...wenn er mit seiner rauchigen Gesangsstimme in den Liedern von Begebenheiten des Alltags berichtet, wie wir sie alle so oder ähnlich auch selbst schon erlebt haben und wie er sie mit seinen Gitarren schließlich als zauberhafte Geschichten zu erzählen weiß.

 

http://youtu.be/Isq5FvpnJNc 

https://youtu.be/wO0FckwQxeA 


Lutz "KOWA" Kowalewski: Akustik-Gitarre, Dobro, Gesang, Bassdrum, Kazoo 
 

www.lutzkowalewski.de

 

 

 

 

 

Jana Berwig - „Eine Frau, eine Gitarre und eine Stimme zum Dahinschmelzen!“

    

https://www.youtube.com/watch?v=zPW6xl322EA

Seit 2013 kann man die Singer-Songwriterin regelmäßig bei Live-Auftritten in und um Berlin erleben, zum Beispiel spielte sie schon im Kaffee Burger (Nov. 2014) oder im Zimmer16 (März 2014) sowie auf vielen anderen Berliner Kleinkunstbühnen. Das ein oder andere singende Wohnzimmer war auch dabei. Ihre musikalische Reise verschlug sie außerdem nach Kopenhagen zum Copenhagen Songwriter Festival (Aug. 2014) und nach Rostock ins Café Käthe(Febr. 2015). Über ihren Auftritt dort wurde sogar im Rostocker offenen Kanal berichtet. Eine besondere Ehre war für Jana die Einladung nach Leipzig zum „Best of Song Slam – die Besten Singer-Songwriter in der Musikalischen Komödie“ im März 2015.

Auch abseits der Bühne war Jana fleißig. Im Frühjahr des vergangenen Jahres nahm sie in Eigenregie die EP „Singer Darkly“ zusammen mit befreundeten Gastmusikern auf. Deren Veröffentlichung wurde im Sept. 2014 mit einer fulminanten Record Release Party – für und mit Fans und Freunden – gebührend gefeiert. Das dazugehörige Konzert wurde professionell aufgezeichnet und wird für Liebhaber demnächst als DVD erhältlich sein.

Und so viel mehr Schönes ist in den letzten Monaten passiert: Jana hat wunderbare Menschen kennengelernt, hat sich inspirieren lassen und andere inspiriert. Zu diesen Begegnungen zählt die mit Dirk Wilhelm. Ein Gespräch über die Leidenschaft zur Musik vor einigen Jahren auf einer Party blieb ihm in guter Erinnerung. Als Dirk Jana’s Teilnahme in der Ankündigung für die Veranstaltungsreihe der „singenden Wohnzimmer von Berlin“ entdeckte, war das Anlass für ein Wiedersehen. Es entwickelt sich eine Zusammenarbeit und seit kurzem begleitet er Jana als „Monsieur Wilhelm“ regelmäßig bei Auftritten mit der Gitarre.

 

Für dieses Jahr hat Jana noch große Pläne. Neben Veröffentlichung ihrer Live-DVD, möchte sie mit Dirk eine EP aufnehmen, im Sommer ein paar Kopenhagener Bühnen bespielen, eine Tour durch deutsche Städte machen und wer weiß, was das Abenteuer Musik noch für sie bereit hält…

 

 

Friedrich und Wiesenhütter

 

Friedrich & Wiesenhütter,

 

dass sind vom Leben geschriebene Texte gepaart mit virtuoser Gitarrenmusik ein Stück Berlin für die Ohren.

Sie nehmen bei Ihren Konzerten den Zuhörer mit auf eine Reise zwischen Melancholie und Sarkasmus, um die Widrigkeiten des Lebens mit Seitenblick und Augenzwinkern zu betrachten. Druckvoller Akustik Sound und komödiantischer Berliner Charme begleiten das Konzerterlebnis.

Sie gehören mit ihrem kurzweiligen Programm zu den interessanten Projekten in der deutschen Konzertszene.

Handgemachte Musik mal leise mal eben nicht.

 

Zwei "Alltags Poeten die ihr Handwerk verstehen und ihren Weg jenseits und fernab von allen Trends und Mainstream gehen.

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=fRA0Ok1ccjw

 

https://www.youtube.com/watch?v=HkhhzkYZZW8

Südkurier Online
"Bei seinem eineinhalbstündigen Konzert glänzte das Duo sowohl mit hervorragend aufeinander abgestimmter Gitarrenmusik als auch mit anspruchsvollen, selbst getexteten Liedern. Mal heiter, mal verträumt, mal melancholisch, ..."

ivz.aktuell
..,. „So schön wie hier kann’s im Himmel gar nicht sein“ - mit solch poetischen Texten und gut aufeinander abgestimmten Gitarren war auf jeden Fall gute Unterhaltung garantiert....

Frankfurter Neue Presse Artikel vom 30.07.2013
„Hättste mal gleich gelebt. Das Leben ist kein Test…“ Die Berliner Musiker „Friedrich & Wiesenhütter“ bewiesen am Sonntagnachmittag beim Musiksommer im Garten der Villa Borgnis nicht nur mit ihrem Lied „hätte, hätte“, dass auch intelligente Texte mit Tiefgang, gepaart mit virtuoser Gitarrenmusik, beim Publikum gut ankommen.

 

 

 

 

Sprecherin Maria Heinig : "Mein Sprachrohr ist mein Leben. Und ich liebe es, Emotionen mit meiner Stimme zu wecken."

        http://www.sprachroehre.de/ 

 

 

 

SHURIAKI

„Mitreißende Folkmusik“ und „sprühende gute Laune“ (DNN, 9.3.15) kennzeichnen

das Dresdner Trio „Shuriaki“.

 

https://www.youtube.com/watch?v=b-nAiAyN7H8

 

Was die drei Musiker Ulrike Quast, Alexander Hofmann und Sven Fischer von Anfang an verbindet, ist die Begeisterung für den Folk aus Osteuropa – Musik, die man im Herzen, im Bauch und in den Beinen spürt. So gab sich die Band dann auch den Namen »Shuriaki« bzw. »Шурьяки«, ein Wort aus dem Romani, das so viel wie »Schwäger« bedeutet. Denn die drei sehen sich als Mitglieder einer Familie, als musikalische Schwäger und Schwägerin. 

Das Repertoire des internationalen Trios umfasst traditionelle Songs und Klassiker aus Osteuropa, denen die Musiker ihre einzigartige, unverwechselbare Couleur verleihen: stimmgewaltig, fingerfertig und mitreißend. Außerdem stehen eigene Lieder der Gruppe auf dem Programm. Die Musik ist mal feurig und leidenschaftlich, dann wieder wehmütig und zart. Manchmal beginnen die Stücke zögernd und verhalten, bis sie allmählich in ein atemberaubendes Finale übergehen

Die Künstler singen in mehreren Sprachen, u.a. auf Russisch, Ukrainisch, Tschechisch, Slowakisch und Serbisch. Ihre Texte handeln von Liebe, Sehnsucht und Leid, aber auch von den ganz alltäglichen Dingen des Lebens. So wird in einem ukrainischen Volkslied ein Mann besungen, der sich nach der schönen Marusja verzehrt, in einem russischen Lied geht jemand aufs Feld, um zu arbeiten, doch er legt sich in die Furche und schläft in den Tag hinein, in einem anderen Lied lockt ein Straßenverkäufer ein junges Mädchen ins Roggenfeld und ein slowakisches Volkslied dreht sich um eine schwarzhaarige Schönheit.

 

Zum Programm des Trios gehören neben Liedern auch Instrumentalstücke, die das Publikum immer wieder begeistern. Unter den Stücken befindet sich der weltkannte Csárdás, den Alexander Hofmann mit großer Virtuosität vorträgt.

 

 

Stefan van de Sande (NL) Weltreisender Sänger und Komponist

Weltreisender Sänger und Komponist Stefan van de Sande 

war so beeindruckt von einem Kino-Konzert mit Bob Dylan und George Harrison, dass seine Liebe zur Musik und des Liederschreibens geboren war. 

Er lieh sich die Gitarre seiner Schwester, brachte sich selbst Bob Dylan's „Blowing in the wind“ bei und zog fortan als „Der Mann mit der samtenen Stimme“ durch die Welt. 
Stefans Lieder sind reflektierende, akustische Songs über das Leben, Liebe, Trauer, Berge, Natur und er wurde als ein Visionär beschrieben, der Hoffnung wiederherstellen kann. Seine Stimme ist warm und seine Musik weich.

 

https://www.youtube.com/watch?v=YnqGg1-SHcw

 

https://www.youtube.com/watch?v=XkPx8Ydi1p0

 

 

MUSIC

 

Stefan erbte seine musikalische Kreativität seiner Vorfahren.

Die Art, wie er seine Musik und seine Lieder zu schreiben vermag ist unverwechselbar  mit seinen Vorbildern Bob Dylan, Neil Young und Don McLean zu vergleichen.

 

Dabei entwickelte er  seinen eigenen Stil, mit Stimme, Gitarre und Mundharmonika.

Dieser Stil ist zeitgenössischer Folk  mit einem winzigen Schimmer des Blues, Country und Rock .

Seine Art, die Blues Harp zu spielen ist in der Regel  die alte „Dylan Schule“.

Sein Fingerpicking-Stil ist Wellness für die Ohren, seine Stimme ist warm und seine Kompositionen variieren  brillant.

Stefans Songs  sind autobiografische und klar gesungen.

Seine vielseitigen Texte sind  Selbstreflexion, persönliches Wachstum, romantische Liebe, Umweltfragen, positives Denken und Phantasie und daher Quer  durch die verschiedenen Ebenen von Raum und Zeit geschrieben.

Ein Konzert mit Stefan ist mehr als nur eine Leistung; Es ist eine Reise, ein Film, es sind Lebensträume, welche der Künstler mit in die Herzen seinen Hörern bringt.

 

 

 

Jante

 

 Jante

 "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist." (Victor Hugo)

 Dort, wo bloße Worte nicht mehr reichen und nur ein verschwommenes Abbild ihrer selbst sind, wo Traum und Wirklichkeit sich vermischen, Gedanken und

Gefühle eins werden – dort beginnt Jante. Anfangs inspiriert von englischsprachigem Folk-Pop a la Mighty Oaks und Passenger, entdeckt der Schüler des DDR-Chartstürmers Dietmar „Otto“ Schulte (Gipsy, Dialog) bereits nach einigen Auftritten aufgrund der äußerst positiven Resonanz des Publikums den Reiz gefühlvoller deutscher Songs für sich. So gelingt

es ihm mit Gitarre, Mundharmonika und Kazoo, die dem Folk vertraute Sehnsucht nach Ferne, Natur und Liebe mit der Nähe, Intensität und den ehrlichen Gefühlen seines Deutsch-Pop verschmelzen zu lassen.

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=BnWx-snBuMY

 

 

In der kurzen Zeit seit Gründung 2014 spielte Jante u.a. schon zusammen mit Orion Walsh (USA, u.a. Soundtrack zu America's Next Topmodel), Sebastian Hackel (Bundesvision Songcontest 2014), Hasenscheisse (Berlin) u.a. und ist weiterhin regelmäßig mit seiner Rockband ampflite (u.a. 2. Preis Bandclash Sachsen, Publikumssieger Bandclash Zwickau, Gewinner Vorausscheid 21. Musikforum Zwickau, Gewinner Bandcontest Sau’n’Check, …..) unterwegs.

Jante tritt im Stile eines klassischen Singer / Songwriters teils allein, teils mit seinen geschätzten Musikerkollegen Tim Bergelt (Gitarre, Ukulele, Mandoline) und Dominik Erler (Cajon, Percussions) auf. Sowohl allein als auch in Begleitung entwickelt Jante berührende Klangwelten zum Sich-fallen-lassen und energiegeladenen Sing-a-Longs zum Gut-Fühlen und Nachdenken.

 Auf dass jeder das in ihren Songs finden möge, das ihn berührt und nach dem er bislang stets gesucht hat.

 

 

 

Cate Evens

Ihr schlimmster Albtraum: Stimmverlust. Ihr Vorbild: Rockröhre Pink. Die Haarfarbe: mindestens genauso wild. Sängerin Cate Evens weiß, was sie will – bewegende Musik machen.

https://www.youtube.com/watch?v=RTwwHU2GUos&feature=youtu.be

Die 31-jährige Cate Evens wurde in Nordrhein-Westfalen geboren und begann ihre musikalische Laufbahn 1999 mit einer Ausbildung zur Musicaldarstellerin in Hamburg. Nach ihrem Abschluss folgten diverse Engagements, bevor sie 2003 ihre Liebe zur Rockmusik entdeckte und Frontsängerin in unterschiedlichen Bands wurde. Seit 2007 widmet sich die Powerfrau jedoch voll und ganz ihrer Solokarriere und engagiert sich zudem aktiv für die Tierschutzorganisation P.E.T.A. 2011 veröffentlichte Cate Evens ihr zweites Album „Rebelutionary“, dessen Hitsingle ‚Eyes Wide Shut‘ sie live bei der ‚Harald Schmidt Show‘ performte. Im Dezember dieses Jahres erscheint die neue Platte „Wine For Desaster“.

 

KIRBANU - Australian Folk-Pop Dreams

Die Musik von Kirbanu ist äußerst charismatisch, fein und sensibel, wodurch sie sich von der Musik anderer Künstler hervorhebt. Ihr einzigartiger Stil und die wunderschöne und melancholische Folk- und Pop-Kombination verzaubern das Publikum bereits ab den ersten Takten.

https://www.youtube.com/watch?v=rFRRu3Zfgvg

Die Neugierde die Welt zu entdecken und der Wille das konservative Zuhause zu verlassen haben Kirbanu zum Aufbruch und ihrer langjährigen Weltreise inspiriert. Frucht dieser Reise ist sowohl die Musik, die abwechslungsreich und aufrichtig, wie Kirbanu selbst ist, als auch die Texte, die von ihren Erlebnissen und ihrem Leben erzählen. Die großartige Gitarrentechnik und die melodischen Verziehrungen erinnert an die großen, amerikanischen Songwriter der 60-ger Jahre. Das, was jedoch die Zuhörer am meisten bewegt, ist die starke und expressive Stimme von Kirbanu.

  

Ihre Musik ist warm, gefühlsbetont und stimmungsvoll. Sie schleicht sich schnell in die Herzen der Zuhörer ein, knöpft einen tiefen Kontakt mit ihnen und nimmt sie auf eine musikalische Reise mit. Die Musik ist voller Bedeutungen und fließt aus Kirbanus Herz direkt in die Herzen der Zuhörer.

 

 

Linda Feller-Country-Queen

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=qH0-orWz6IA

 

1992 wurde Linda Feller von der seinerzeit neugegründeten German American Country Music Federation als erste Künstlerin mit dem Preis „Sängerin des Jahres“ ausgezeichnet. Diese Ehrung wurde ihr mittlerweile sieben Mal zuteil. 1998 erhielt sie eine Einladung zu einem Auftritt an der Grand Ole Opry in Nashville und trat dort am 11. September 1998 als erste deutsche Künstlerin mit dem Dolly-Parton-Titel Silver and Gold auf. Der MDR produzierte rund um dieses Ereignis ein TV-Special. 2003 war sie einer der ausländischen Gäste beim Countryfestival „Stodola Michala Tučneho“ in Hoštice u Volyně in Tschechien.

 

 

Alben

 

1990: Linda Feller

1992: Ich weiß genau was ich will

1993: Jetzt lieb ich dich erst recht

1994: Es wird höchste Zeit

1994: Stille Stunden am Kamin

1995: Du bist das Salz in meiner Suppe

1995: The Best Of - Vol.1

1995: Grundverschieden

1996: Überdosis Liebe

1997: Stations

1997: Jenseits des Horizonts

1998: Andre Mütter haben auch ein schönes Kind

1998: Linda Feller & Friends

1998: Einmal Nashville & zurück

1999: Weil du mich liebst

2000: Hey kleine Linda (mit Hartmut Schulze-Gerlach)

2000: Jeder Tag kann ein Anfang sein

2000: Life is good

2001: Wenn überhaupt ...

2001: Wintermärchenzeit

2002: Du tust mir so gut

2003: Pustekuchen

2004: Gala der Gefühle (mit Jonny Hill)

2005: Country-Balladen & mehr

2005: Country-Hits Vol.1

2005: Langsam aber sicher

2007: Liebe ist wie ein Haus

2009: Stark

2011: Mein neuer Weg

2013: Frauenherz

2014: Und immer noch ich

 

Singles

 

1985: Tränen verraten dich

1990: Du bist das Salz in meiner Suppe

1993: Minuten im Fieber

1994: Sonnenkinder sind wir alle

1994: Andre Mütter haben auch ein schönes Kind

1995: Keiner lügt so schlecht wie du

1997: Auch eine Frau kann durchaus ihren Mann stehen

2000: Du weißt, was Frauen lieben

2003: Wenn du sagst goodbye

2005: Langsam aber sicher

2005: Die glücklichste Frau auf der Welt

2007: Liebe ist wie ein Haus

2008: Was uns einmal wichtig war

2009: Ich schlaf in deinem T-Shirt

 

 

   

The Reel Chicks and family

 

The Reel Chicks and  family

 

Irish Folk and Celtic Pop - The Reel Chicks begeistern mit traditionellem Irish Folk und bekannten und beliebten Evergreens aus allen Genres. Charakteristisch sind ihre Arrangements, die bekannte Pop-Songs mit traditionellen irischen Melodien verbinden.

Sowohl die Melancholie als auch die rauhe Seele der irischen Pub-Kultur bringen The Reel Chicks in ihrer Musik zum Ausdruck. Reels und Jigs, Waltzes und Polkas laden zum Tanz ein. Folkige Satzgesänge und irische Trinklieder sorgen für ausgelassene Stimmung. Geliebte Hits aus der Pop- und Rockgeschichte der vergangenen Jahrzehnte überraschen in neuem Gewand.

Katie und Mary O'Reel verbindet eine musikalische Kindheit. Geprägt von der Liebe zur handgemachten Musik stellen sie mit ihrem Können die Kraft des Irish Folk unter Beweis und vermitteln die typisch irische Lebensfreude, die den Irish Folk international beliebt macht.

Katie beeindruckt mit virtuosem Spiel auf der Fiddle, Mary O'Reel mit mitreißendem Gesang und lyrischer Tin-Whistle. Begleitet von Gitarre, Bass, Bodhrán und Percussion bieten The Reel Chicks in Konzerten, Pubs und privaten Veranstaltungen beste Unterhaltung.


 

Mary O'Reel ist die Sängerin der Band.

 

Sie liebt die irischen Gassenhauer bei denen jeder mitsingen kann. Bekannte Melodien der 80er und 90er paart sie mit gefühlvollen Klängen auf der irischen Tin-Whistle.

Seit ihrem sechsten Lebensjahr spielt sie Blockflöte. Gemeinsam mit ihren Schwestern sang und spielte sie auf der Straße und in Konzerten in unterschiedlicher Besetzung. Nach einem einjährigen Aufenthalt in Irland wurde ihre Liebe zu der grünen Insel endgültig entfacht. Die traditionellen Klänge, denen sie sich in Workshops unter anderem mit Sean Ryan annimmt, verbindet sie geschickt mit ihrem eigenen Stil

 

 

Katie O'Reel 

hat mit ihrer Fiddle schon die halbe Welt bereist. Gewitzt und authentisch verkörpert sie ihre Liebe zur Musik. Ihr natürliches Wesen und ihr klarer Gesang betören den Liebhaber irischer Kultur.

Ihre erste Fiddle bekam Katie mit fünf Jahren und läßt sie seitdem nicht mehr los. In ihrer Jugend wandte sie sich zunächst der klassischen Musik zu und studierte Violine an der Musikhochschule. Weite Reisen und Begegnungen mit ungezähmter Natur befreiten ihren individuellen musikalischen Ausdruck. Kontakte mit dem Fiddlespiel fremder Kulturen führten sie zurück zu ihren keltischen Wurzeln. Seitdem ist sie mit ihrer bezaubernden Stimme und dem Temperament ihres Fiddlespiels ein Publikumsmagnet bei den Reel Chicks.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Georg Schroeter und Marc Breitfelder - Weltklasse Blues

 

https://www.youtube.com/watch?v=qOeAZoI1VMQ

 

https://www.youtube.com/watch?v=NRSCtBV0Khs

 

 

 

 

DWIGHT THOMPSON

 

Der legendäre Soul  und Jazz Sänger   Dwight Thompson (USA ) zeichnet sich durch seine unglaublich Stimme, sein charmantes Wirken auf jeder Bühne aus.

 Bei seinen Konzerten  bekommt die „Damenwelt“ regelmäßig „weiche Knie“ .

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=x5R36Atz67Q

 

 Dwight Thompson wurde in Carthage, Mississippi USA geboren. Aufgewachsen und ausgebildet in den USA, Japan und Europa, begann er seine Karriere im Showgeschäft, als er im April 1970 auf dem Campus der Universität von Schweden in Lund, Europas größte Disco eröffnete, in der gleichzeitig DJ und Manager war.

Seine professionelle Gesangskarriere begann Dwight 1974 im Don Jetter Jazz Club in Las Palmas, Gran Canaria, Spanien.

1975 veröffentlichte er den selbstkomponierten Popsong „My Woman Is Calling“ beim niederländischen Plattenlabel Basart Rekords, der in den Benelux-Ländern im Radio auf Dauerrotation gespielt wurde und es an die Spitze der niederländischen Hit Parade schaffte.

1976 veröffentlichte er das Album „Hypocrisy“ und gründete im Jahr darauf sein erstes eigenes Label „Euro-American Music Production“ in Maastricht, Holland.

1980 gründete er sein eigenes  Label „Destiny Records“ für das er nicht nur verschiedene Künstler unter Vertrag nahm und produzierte, sondern außerdem diverse internationale Lizenzverträge für die Herstellung und den Vertrieb der Destiny Produkte verhandelte.

 Durch seine guten Kontakte zur Medienbranche, konnte er eine ganze Reihe erfolgreicher Singles veröffentlichen, darunter „Johnny-Angel“ Pascuale (1980), „Heavenly“ von Dwight Thompson (1981), „Girls“ von Dwight Thompson (1984) und „Car Wash“ von Lightning aka Berlina (1986) und medienwirksam promoten.

2006 gründete Dwight World City Music Inc. (WCM) in Minneapolis, USA . Die erste Veröffentlichung von WCM war “Starlight Dance Party: Best of World City Music, Vol.1” (2006) eine Compilation verschiedener Künstler, gefolgt von „Galactic Dance Party: The Best of World City Music, Vol.2“(2006) und „Soul Evolution : The Soul of World City Music“ (2007). Alle Alben sind bei I-Tunes, Amazon und anderen größeren Internethändlern zu erwerben.

 2007 kehrte Thompson zu seinen musikalischen Wurzeln des Jazz und Soul zurück.

 

Seit  2007 spielte das Dwight Thompson Quintett durchschnittlich 250 Shows pro Jahr in den Vereinigten Staaten und Europa.

 

 

Axel Stiller - Gitarrist und Sänger

Axel Stiller - schon lange kein Geheimtipp

mehr in der Singer- und Liedschreiber-

Szene.

Der Dresdner Gitarrist und Sänger

begeistert das Publikum und die Kritiker

mit deutschen Texten und seiner Musik,

die unter die Haut geht.

Seine Konzerte entführen die Zuhörer tief

in seinen eigenen Kosmos und hinterlassen

ein berührtes und begeistertes Publikum -

Er schafft so ganz besondere Momente.

Seit 2013 verlässt Stiller für seine Tour

zeitweise die Solopfade und tritt mit seiner

Band als „Axel Stiller und Verstärkung“

auf. Dabei wird er unterstützt von Friedrich

Krügel (Bass) und Ronny Günzel

(Schlagwerk).

 

https://www.youtube.com/watch?v=EAL3-lo61FE

 

 

 

 

 

Florian Steinborn - "Verdrehte Welt"

 

Verdrehte Welt – zauberhafte Welt. Zaubershow und Musik.

 

Die Welt dreht sich, daran können wir nichts ändern. Wir können nur versuchen diese zauberhafte Welt zu erklären. Um das zu tun, braucht man jede Menge Fantasie und Magie.

 

Florian Steinborn wird in seiner Show auf zauberhafte, musikalische und humorvolle Art und Weise die Welt erklären. Das Publikum darf am eigenen Leib erfahren, warum Dinge unerklärlich sind und auch immer unerklärlich bleiben werden.

 

 

 

 

Naturgesetze werden auf den Kopf gestellt, wenn Geldscheine plötzlich mal so eben die Farbe wechseln oder Gegenstände verschwinden, um dann an den unmöglichesten Stellen wieder zu erscheinen. Mit unglaublichen und verrückten Tricks, wie man sie nur aus dem Fernsehen kennt, wird das Publikum „hautnah“ in die Irre geführt, aber gleich danach durch Florian's Lieder am Klavier wieder auf den rechten Weg gebracht.

 
Florian Steinborn ist  seit  den Kindertagen leidenschaftlicher Zauberer und Musiker. Seine Programme sind unterhaltsam, frisch und publikumsnah und dadurch sehr kurzweilig. Mit Sicherheit kann sich am Ende jeder Zuschauer ein Erlebnis mit nach Hause nehmen.

 

https://www.youtube.com/watch?v=3M6mzwiB9Zo

 

 

Der Zauberpeter - Dr. Peter Kersten - The Magic Doctor

 

P. Kersten hatte seinen ersten Fernsehauftritt als Magier im Jahre 1964. Damals studierte er noch Chemie, schrieb auch brav seine Dissertation, aber 1974 ging er dann mit Herz und Seele ins Showgeschäft.

Nach dem Senkrechtstart im Friedrichstadtpalast Berlin konzentrierte sich seine künstlerische Arbeit auf das Fernsehen als Autor, Magier und Moderator.

10 Jahre „Kunterbunt“ im Kinderfernsehen mit fast 100 Sendungen, Gast in allen Talk Shows,

mehrmals Gastgeber beim „Kessel Buntes“, seine Show „Illusionen Attraktionen“ war offizieller DDR Beitrag des DDR Fernsehens bei der „Gpldenen Rose“ in Montreux.

Seine Sendereihe „Zauber auf Schloss Kuckuckstein“ erreichte zu DDR Zeiten Kultstatus.

 

Einige Jahre nach der Wende begann er  Auslandsreportagen zu produzieren..

Ca. 150 Kurzfilme und 10 30 min Filme sind seitdem entstanden und wurden vorwiegend beim MDR  in der „Windrose“ gesendet.

Aber auch hierbei erscheint er oft selbst vor der Kamera wieder als Magier: in der Wüste, auf Vulkanen oder im Dschungel.

 

Und... seit einigen Jahren schaut er in anderen Ländern mit der Kamera in die Kochtöpfe.

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Dr. Peter Kersten wieder einmal nach Deutschland kommt, geht mit seiner wohl einzigartigen, kabarettistischen Zaubershow auf Tournee.

Eingebettet darin Leseproben aus seinem

 

Buch „Der Zauberpeter“.

 

 

 

 

Liedermacher Herr B. (Yiannis Brauweiler)

 

 

 

 

 https://www.youtube.com/watch?v=5w8newK_2XI

 

"Inspiriert vom Lauf der Dinge, von den Bildern des Lebens, von wunderbaren Momenten und den

damit einhergehenden Stimmungen schreiben und spielen Yiannis Brauweiler und Dörte Drieschner

Balladen für Klavier und Cello, die einladen zum Hinhören und Lauschen und Entspannen,

zum Tanzen und geselligen Beisammensein, zum Träumen,

zum Suchen und vielleicht sogar zum Finden."

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=kR5ORzgWRpo

 

 

 

 

 

 

gracefull fall

 

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=VtSAG6XW-d0

 

https://www.youtube.com/watch?v=ZYESFrguHVM

 

 

 

 

Princess In A Bottle

 

Princess In A Bottle für Ihr Stadtfest oder Großveranstaltung.

Wir sorgen mit bis zu eineinhalb Stunden anspruchsvoller, handgemachter Livemusik für gute Stimmung. Dabei schaffen es unsere beiden Sängerinnen durch detaillierte Satzgesänge und herausragende Stimmen das Publikum mitzureißen. die vier erfahrenen Instrumentalisten sorgen dabei immer wieder für musikalische Höhepunkte und Aha-Momente. Die gesamte Band kann auf einen langjährigen musikalischen Erfahrungsschatz im Amateur- und semiprofessionellen Bereich zurückgreifen, der gesamte Ablauf von Organisation und Auftritt geht dadurch professionell und sicher vonstatten. 

 

 

 

 

 

Princess In A Bottle gibts auch für den kleinen Rahmen. 

Dabei verzichten wir auf Schlagzeug und laute Gitarren, stattdessen sorgen Cajon und Akustikgitarre für angenehmen Klang und Lautstärke. Dabei kommen die ein- und mehrstimmigen Klänge der beiden Sängerinnen besonders gut zur Geltung und sorgen in Ihrem Wohnzimmer, Gastronomiebetrieb oder in Ihrer kleinen Bar für Gänsehautstimmung. Es wird dabei nicht auf musikalische Finesse verzichtet, so wurden alle Titel der Band genau zu diesem Zweck angepasst und umarrangiert. Wir sorgen dabei zusätzlich mit passender Beleuchtung für gemütliche Wohnzimmeratmosphäre. Echt und hautnah!

 

 

 

Princess In A Bottle für Ihre private Feier oder Ihr Clubkonzert.

Dabei bieten wir ein Rundum-sorglos-Paket: Von kompletter Technikabwicklung mit Licht und Tonanlage über Soundcheck bis hin zu 3 Stunden abwechslungsreichem Liveprogramm mit anspruchsvoller Covermusik und tanzbaren Klassikern. Zusätzlich möglich sind ein kleines akustisches Vorprogramm sowie Hintergrund- und Tanzmusik vor- und nach dem Konzert. Dabei sorgen wir für stressfreie Organisation und Ablauf für den musikalischen Rahmen Ihrer Veranstaltung.  

 

 

 https://www.youtube.com/watch?v=8WaoTP5JCug

 

 

 

 

 

 

John Kirkbride - Folk - Rock -Blues "Eine echte Legende"

 

 

John Kirkbride 

ist ein schottischer Sänger, (Slide-) Gitarrist, Songwriter und Entertainer.

 

Bezeichnend für Kirkbrides Live-Auftritte ist, dass er durch authentische Bluesmusik eine enge Beziehung zum Publikum herstellt, indem er es mit Anekdoten und witzigen, teils auch gesellschaftskritischen Nebenbemerkungen einbezieht. Bei seinen Konzerten spielt er Blues- und Jazzstandards aus den 20er, 30er und 1940er Jahren, sowie Eigenkompositionen.

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=lkVIaFUxkag

 

 

 

 

 

ELECTRIFIED SOUL

 

 

 https://www.youtube.com/watch?v=-sn9QwEhvj0

 

https://www.youtube.com/watch?v=BUSFEI0UhO0

Zed Mitchell - Der Saitenmagier -

 

 Zed Mitchell

 

ist ein musikalischer Tausendsassa. Seine 5-Oktaven umfassende Stimme macht ihn zu einem Sänger der Extraklasse. Er zählt zu den besten Gitarristen in Europa. Und blickt als Komponist und Songwriter auf über 20 veröffentlichte Alben zurück. Treten Sie ein in die Welt eines musikalischen Ausnahmetalents.

 

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=nB9lSgcRitI

 

 

Er besitzt die Fähigkeit, jede Saite einer Gitarre mit einer persönlichen  Note zu spielen. So lässt der Saitenmagier sein Instrument mal rocken, dann virtuos klingen oder melancholische Klangteppiche weben. Wenn Zed Mitchell spielt, erklingt Bluesmusik mit einer inspirierenden Facette.

Der aus dem ehemaligen Jugoslawien stammende Gitarrist, Sänger und Komponist Zed Mitchell zählt zu den bekanntesten und bedeutendsten Gitarristen in Europa. Seine Lebensgeschichte ist so abwechslungsreich und inspirierend, dass sich manch ein Gitarrenspieler wünscht, eben solch eines führen zu dürfen: Schon immer fasziniert von seinem Instrument, spielte er als Jugendlicher mit einigen, im ehemaligen Jugoslawien recht bekannten Bands auf vielen Bühnen und eignete sich sein bis heute markantes Spiel an.

Schließlich fiel 1970 die Entscheidung, sein Leben der Musik zu widmen und so schrieb, sang und spielte er mit aller Leidenschaft gemeinsam mit seiner Band „Land“. Und nur vier Jahre später erzielten sie mit „Shoshana“ den ersten internationalen Single-Hit. Fernsehauftritte und Radiointerviews folgten auf diesen großen Erfolg – und schließlich spielte Zed Mitchell mehrere Jahre europaweit als Support-Act auf den Tourneen von Focus, Deep Purple oder Ian Gillian. Diese Zeit prägte sein Spiel. Er begann, Rockmusik und Bluesnoten zu vermischen, lotete die Grenzen seines Instrumentes aus und entwickelte einen neuen, eigensinnigen Powerblues, der schon damals Stimmungen perfekt einfangen und umsetzen konnte. Ende der siebziger Jahre erfüllte er sich einen weiteren Traum, als er in Belgrad die „Schule für Rock-Gitarre“ eröffnete. Dieser neuen Aufgabe widmete er sich einige Jahre, bis er 1988 nach München zog, um in den Arco-Studios zu arbeiten.

Dass Zed Mitchell seine eigene musikalische Sprache entwickeln konnte, verdankt er auch den Begegnungen und der Arbeiten an Projekten aus jener Zeit als Studiomusiker. Viele herausragende Produzenten wie Malcolm Luker oder Filmkomponist Nick Glennie- Smith, seinerseits die rechte Hand vom zweifachen Oscar-Gewinner Hans Zimmer, begleiteten ihn auf seinem Weg und führten zu einer steten Weiterentwicklung seines flinken Fingerspiels und der einfühlsamen Art, den Saiten der Gitarre bestimmte, gesetzte Noten zu entlocken. Diese Fähigkeiten wussten Künstler wie Tina Turner, Phil Collins oder auch Pink Floyd sehr für ihre Aufnahmen zu schätzen und auch Eros Ramazotti oder Natalie Cole buchten den Saitenmagier für ihre Studioaufnahmen. Auch deutsche Stars wie Curt Cress, Udo Lindenberg und Leslie Mandoki setzen auf die herausragende Spielweise von Zed Mitchell. Einen seiner größten Erfolge feierte Mitchell schließlich mit dem Münchner Symphonie Orchester, für die er alle akustischen und elektrischen Gitarren einspielte und deren CD sich mehr als eine Millionen Mal verkaufte.  Stolz ist er, sich mit seinem Gitarrenspiel auf dem Soundtrack des Blockbusters Indianer Jones verewigt oder auch als Support-Act mit seiner Band für Weltstars wie Joe Cocker, Santana und B.B. King gespielt zu haben.

Gemeinsam mit vielen musikalischen Freunden der Blues- und Rock-Szene in Deutschland veröffentlichte Zed Mitchell 2008 sein Album „Springtime in Paris“, auf das 2010 „Summer in L.A.“ und letztlich ein Jahr später „Game is on“ folgten.

In diesen Alben zeigt sich die Eleganz und das perfekte Handwerk des Saitenmagiers: mitreißend präzise gespielt, sensibel und einfühlsam zelebriert oder feurig und ausdrucksstark interpretiert, baut Zed Mitchell Musikschlösser mit zahlreichen Facetten zum Tanzen, Rocken oder melancholischem Treiben. Die Dynamik seiner Fingerfertigkeit und die ausgeprägte Spielfreude sind in jeder Note spürbar, wenn nicht zum Greifen nah und zeigen, dass er als Profi-Musiker sein Handwerk in allen Genres perfekt beherrscht.

So wundert es nicht, dass Zed Mitchell bis heute mit seinem Fachwissen und seinem Gespür zu den „Most wanted“ Musikern in Deutschland zählt. Musikliebhaber, Insider und andere Künstler zählen ihn zu der Spitze der Blues-Szene und nennen seinen Namen in einem Atemzug mit Künstlern wie Eric Clapton, Mark Knopfler, Gary Moore oder Robert Cray. Und wer Zed Mitchell einmal mit seiner charmanten Art live erlebt hat, wer den Blues in den von ihm gespielten Noten gehört hat, der weiß auch, warum das so ist.

 

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=01dcnY_8j4A

 

 

The Six Pickles

 

"Mitreißende Grooves und eine einmalige Bühnenperformance verpackt in einem unverwechselbaren Gewand; so bringt die ungestüme Beatband aus dem Herzen Sachsens das Tanzbein zum Schwingen und lässt den Beatclub Live wieder auferstehen. Mit seiner markanten Stimme prägt dabei Sänger Michael den Sound des Powertrios.

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=gQoIura1Z8k&app=desktop

 

The Six Pickles spielen tanzbaren, partytauglichen Beat und Rock’n’Roll, öffnen sich aber auch Einflüssen aus Mod und Britrock. Mit Songs von The Searchers, The Beatles und The Hollies begeistern sie das Publikum genauso wie mit Klassikern von The Everly Brothers und Buddy Holly.

https://www.youtube.com/watch?v=WdnGVAhlOsM&app=desktop 

Getreu dem Motto „back to the roots“ besinnt sich die Band auf die Wurzeln des Rock’n’Roll und beweist, dass man auch ohne Keyboards und aufwändige Pyroshow unvergessliche Konzerte erleben kann, beiderseits der Bühnenkante!"

 

 

 

AGAPE GOSPEL SINGERS ( USA)

 

https://www.youtube.com/watch?v=oEp3wQEXBnY

 

 

Joe`s Daddy

 

das sind

 

Songs von Gundermann, Stoppok, Wenzel und Maahn. 

Dazwischen Irish Folk Reals und englische Rockballaden, gut gemischt mit eigenen Liedern.

Geignet für Musikkneipen, Clubs und Wohnzimmer Konzerte.

 oft begleitet auf der Geige von Geralf  Hadlich.

Folk, Blues & Rock

Ein Mann - Eine Gitarre - Eine Stimme! 

So oder ähnlich wurden Musiker wie »Bob Dylan« oder »Cat Stevens« berühmt. Heute werden ihre Lieder zu gewinnbringenden Multi-Kulti-Songs verwurstelt und sind in vielen Einkaufstempeln zu hören. 
»Joe`s Daddy« steht für eine handgemachte Live-Musik und somit für eine Zeit, in der lange Haare und Bluejeans wirklich Kult waren.                                                Text:  TIR NA N`OG

 

 https://www.youtube.com/watch?v=6V561OqaDUA

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=rTl1R8CwBBQ

 

 

Peer Seemann ( CH)

Peer Seemann – Partenza

 

«Die italienische Stimme der Schweiz»

Der Zürcher Songwriter führt sein Publikum quer durch Italien. Seine Canzoni erzählen von Weggefährten und Originalen, DJs und Heiligen. Sprachbarrieren gibt es nicht, denn die Geschichten zu seinen Songs trägt der Musiker auf  Deutsch vor. 

 

https://www.youtube.com/watch?v=_dOtA1qPzT8

Schon früh zog es den in einer mehrsprachigen Familie am Zürichsee aufgewachsenen Seemann nach Italien, wo die Verwandtschaft wohnt. Nach einem Sprach- und einem Musikstudium an der renommierten Jazzschule St. Gallen produzierte er zunächst elektronische Musik für Film und Theater, bis er mitsamt Gitarre wieder auf Reisen ging. Daraus wurden drei Jahre des Unterwegs-Seins. Seitdem tourt Peer Seemann durch die Schweiz, Deutschland, Österreich und Italien, im Gepäck ein ständig wachsendes Arsenal aus Geschichten und Songs. 

 

 

 

 

Flemming Borby ( DK )

 

Im September 2015 kam das erste solo-album, das grosses Talent des Indie Pop Folk, Der Däne Flemming Borby im Deutschland, Österreich und Schweiz raus.

(R:D:S/ Rough Trade)

Aber ein Newcomer ist Flemming Borby nicht.

Seit den 90ern in der Szene aktiv, anfang 90 veröffentlichte er 3 hochgelobte Alben mit seiner dänischen Band GREENE und trat mehrmals auf dem dänischen ROSKILDE FESTIVAL auf. 

Als Absolvent der Royal Academy of Music in den späten Neunzigern gründete er die Band LABRADOR, mit der er 4 Alben und 1 EP veröffentlichte und in Dänemark, Deutschland, Schweiz, Frankreich, UK, USA und Japan tourte.

Seit zwei Jahren konzentriert er sich auf seine eigenen Songs und veröffentlicht jetzt sein erstes Album unter eigenem Namen. „Somebody Wrong“ wurde zum großen Teil im November 2014 in Austin, Texas, aufgenommen. Ben

Kwellers Backing Band – Mike Meadows (drums) und Andrew Pressman (bass) – unterstützten ihn dabei + Martin Wenk (Calexico) and Jon Sanchez (Alejandro Escovedo, Roky Erickson)

Singersongwriter-pop-songs mit Fokus auf gute Melodien, persönliche Lyrics and High Quality Songwriting.


 

https://www.youtube.com/watch?v=agfaQJrD1Lg

Seit 2004 lebt Flemming Borby in Deutschland und schon lange in Berlin. Er hat mit vielen verschiedenen Berliner Künstlern wie Toby Dammit (Iggy Pop, Nick Cave, Rufus Wainwright) , Martin Wenk (Calexico), Greta Brinkman (MOBY; Debbie Harry, L7), Tom Krimi (PRAG, Raz O’Hara, Stereo Deluxe), Nikko Weidemann, Elke Brauweiler, Berend Intelmann (PAULA) Roderick Miller (Richard Ruin, Kitty Solaris) und Katy Matthies (!mas Shake!, Lemonbabies) zusammen gearbeitet.

https://www.youtube.com/watch?v=MA_-JBp8uTg

Außerdem ist er in der internationalen Songwriting Organisation The House of Songs in Austin involviert und hat die EP „The Ghostbrother Project – Back Into Your Heart“ im April 2014 veröffentlicht.

 

 

Anne Krahl & Dr. Oliver Niemzig - Pianoforte letteraria scuro

https://www.youtube.com/watch?v=P8B1UmjkC-4

 

 

 

Edgar & Marie

Edgar&Marie begreifen sich als fahrendes Volk, weder als Liedermacher noch als Rockband. Zu ihrer Musik kann man tanzen oder ihr einfach nur zuhören.

Kurzum: Einen schönen Abend mit Gegenseitiger Gelassenheit erleben. Ein bisschen Lagerfeuer-Atmosphäre ganz in der Tradition von Musikern seit Jahrtausenden, die herumziehen und die Menschen auf der Welt begleiten.

Wer das Glück hat, Vater und Tochter persönlich zu begegnen, spürt die Ruhe, die sie ausstrahlen. Eine Ruhe, die Menschen verändern kann und sogar harte Rocker ganz sanft werden lässt.

Es gelingt Edgar&Marie den Geist der Musik der 60er-70er Jahre in einem eigenen Genre auf die Bühne zu bringen. Mit Klavier, Gitarre, Akkordeon, Mundharmonika und ihren beiden prägnanten Stimmen präsentieren sie ihrem Publikum eigenen deutschen Songs als auch Cover aus den 60er und 70er Jahren. Sie arbeiten ohne künstliche Effekte, setzen auf echte, ehrliche Musik.

„Einfach den Verstärker anschließen und los geht's“, sagt Edgar.

 

https://www.youtube.com/watch?v=fhDuq5-bAhM

Genau das ist es, was Stuart Epps, der unter anderem mit Elton John, Robbie Williams und Led Zeppelin produziert hat, in der Musik von Edgar&Marie in seinem Londoner Studio während der Produktion des aktuellen Albums "Langer Weg" gespürt hat: Einen eigenen Stil, ein eigenes Genre im Geiste der Musik der 60er und 70er Jahre. Zitate Stuart Epps*: "...wunderschöne und aussagekräftige, originelle Songs, geschrieben und gesungen von diesem großartigen Vater und Tochter Duo. Ihre leidenschaftlichen und gefühlvoll gesungenen Songs erinnern an die 60er und 70er Jahren und klingen dennoch zeitgemäß und frisch. Großartige Künstler...es war mir eine Ehre, mit ihnen zusammen zu arbeiten. Auch als ihr Produzent bin ich ein großer Fan von Edgar&Marie. Ein grandioses Album!!!"

Albert Hammond:

„Sehr schöne Songs, auch wenn ich leider kein Deutsch verstehe! Ich wünsche Edgar&Marie alles Beste auf ihrer musikalischen Reise.“

*Stuart Epps arbeitete unter anderem mit Größen wie Elton John, Led Zeppelin, Oasis, George Harrison, Bill Wyman und Eric Clapton zusammen

ANDI VALANDI & BAND

 

Die Überraschung des "Internationalen Blues & Rock Festival Altzella - 2016":

Die Band um den Sänger, Gitarristen, Texter und Komponisten Andi Valandi.

 

 

ANDI VALANDI & BAND

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=qUQRsy31Tq4&t=15s

https://www.youtube.com/watch?v=Fr_RFIyab8k

 

 

"Eine knackige, schnörkellose, kraftvolle Trio Performance mit rotzigen, poesievollen Texten, die berühren, aufwühlen und für Nachhaltigkeit sorgen. Das ist der deutsche Blues der nächsten Generation. Ein Blues, der die Marken der jungen Musik von heute, Indie, Punk und Singer Song vereint, der sich frei macht von Schubladen und Altersgrenzen. Sie nennen ihren Stil "Krautblues". Sie sind wild, lieben und leben die Musik, unverwechselbar und Eigen!"

(Eddy Czesnick, Manager der Kultband "Monokel")

 

 

 

 

 

Roberto Lorenz - Stilvolle Klaviermusik für Ihren besonderen Anlass

 

Dinner-, Film- und Weltmusik, aktuelle Hits
alte Weisen, Klassik und orientalische Werke

Und Ihre Lieblingsmelodie

 

Roberto Lorenz interpretiert Ihre persönlichen
Musikwünsche auf dem Klavier.
Ihre Lieblingsmelodien werden zum Live-Konzert!

 

https://www.youtube.com/watch?v=QWaD6ui6XDw

 

https://www.youtube.com/watch?v=wLkmj5djXZ4

 

Roberto Lorenz (*1984 in Dresden)

begann seine Klavierausbildung als Sechsjähriger im häuslichen Rahmen.

2007

trat er erstmals in der QF-Passage „Quartier an der Frauenkirche“ auf.

Seither konnte er bei zahlreichen  Galaveranstaltungen sowie in den  Lokalen und Hotels 
von Dresden bestehen.

2011

veröffentlichte er sein Debütalbum „Schlafwandlerpfad“ (Goldmund Hörbücher).

2012

erschien seine CD "Weihnachtsmelodien für Piano".

2015

folgte sein Album "Heimkehr".

Referenzen

Regelmäßige Auftritte

. Hilton Hotel Dresden  . QF-Passage . Quartier an der Frauenkirche . Altmarktgalerie Dresden  . Garten Eden Dresden

Festengagements

. Italienisches Dörfchen  . Ristorante Rossini  . Restaurant Applaus  . Maritimhotel . Zahlreiche Familienfeiern . Evangelische Hochschule

 

Mitreißende Spielfreude, kombiniert mit virtuosem Können. Alles ist schwerelos und 
zugleich von einer heimlichen Spannung,  der man sich nicht entziehen kann.
                                                                                 Andreas Karnstedt, Sächsischer Musikrat e.V.

 

Ohne übertriebenem Tastendonner dynamisch vielfältig nuanciert.
Eine klare, fesselnde Disposition, ebenso kraftvoll wie sensibel.

                                                                               Michael Wersin, Musikjournal Dresden

„A multiply giftet young musician“
                                                                            (Peter Bieringer, Synchronsprecher & Komponist)

 

 

 

 

 

Farid Ben Miles (F) .....ein akustisch - pures Klangerlebnis

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=_30K8Bei_iI

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=Rv3SRhQrX5c

 

 

 

 

DIETMAR SEITZ - ...humorvolle Geschichten...magische Momente...außergewöhnliche Klänge... und "Mehr"

 

 

    DIETMAR SEITZ      
 
   Erster Kriminalhauptkommissar a.D., Autor, Vorleser, Schauspieler ,Bauchredner, Zauberer, Musiker und Alleinunterhalter
                             bisschen mulitikulti - eine Mischung von alledem. Seine Talente werden zu einem Programm gewürfelt, welches von 8 bis 80 für jeden was bietet.
 
   

   Von der normalen Lesung aus seinen Büchern " Bin ich Alfons Zitterbacke?" und "Maikäfer, Igel & Co.", bis zum abendfüllenden Programm, wobei  
   u.a. auch seine Kindheitserinnerungen als Lausbub und Pechvogel, in humorvollen Geschichten, gespickt mit magischen Momenten sowie   
   außergewöhlichen Klängen eines Theremin, präsentiert werden.
   Und zuweilen redet er auch aus'm  Bauch...

 

 

Jenda - EDDIE VEDDER TRIBUTE

 

Eddie Vedder Tribut ist ein Projekt eines charismatischen
tschechischen Sängers, Gitarristen und eines Texters.
 
Jenda führt sein Konzert  im Stil von Eddie Vedder, Solo-Konzerten.
 
Er präsentiert E. Vedder  („INTO THE WILD“ Film), Pearl Jam und  einige andere
Künstler wie Bob Dylan, Neil Young, Bruce Springsteen...u.v.m.
 
Erwarten  können seine Gäste ein  Konzert voller Energie und toller Songs.
Mit Gefühl und Gitarre interpretiert  Jenda ( CZ)  die Songs des Pearl-Jam-Frontmanns Eddie Vedder: nachdenklich, entspannt und sehr gefühlvoll.
 
Jenda singt die Lieder  des Mannes mit der "Jahrhundertstimme", wie ihn Fans
und Kritiker bescheinigen.
 
Auch Jenda hat eine markante Stimme, die unter die Haut geht.
Anders als Eddie Vedder – natürlich -  Aber mit genauso viel Gefühl.
 
(Ulrike Abraham PR)



https://www.youtube.com/watch?v=J0377F1OBYk



EDDIE VEDDER TRIBUTE REPERTOIRE LIST
Into the wild 2007 soundtrack
• Setting forth
• No Ceiling
• Far Behind
• Rise
• Society
• Hard Sun
• Society
 
PEARL JAM
Crown of thorns (pre-Pearl Jam era 1990)
Porch (1991 Ten album)
Jeremy (1991 Ten album)
Release (1991 Ten album)
Betterman (1994 Vitalogy album )
Nothingman (1994 Vitalogy album)
Long road (1995 Merkin ball EP)
Sometimes (1996 No Code album)
Present tense (1996 No Code album)
Wishlist (1998 Yield album)
Thin Air (2000 Binaural album)
Help help (2002 Riot Act album)
I am mine (2002 Riot Act album)
Love boat captain (2002 Riot Act album)
Last Kiss (2003 Lost dogs album)
Down (2003 Lost dogs album)
Hold on (2003 Lost dogs album)
Man of the hour (Big Fish shoundtrack 2003)
Amongst the waves (2009 Backspacer album)
 
SONGS OF OTHER ARTISTS...
• Girl from the North Country (Bob Dylan)
• All along the watchtower (Bob Dylan)
• Walk with me (Neil Young)
• Don´t be shy (Cat Stevens)
• The face of Love (Dead man walking soundtrack)
• Trying to throw your arms around me (originally Hunters & Collectors)
• Trouble (Cat Stevens)
• My city of ruins (Springsteen)
• Jane Says (Jane´s Addiction)
• Hunger strike (Temple of the Dog project)



Cover-Songs und eigene Produktionen seit mehr als 20 Jahren

bisherige Projekte:

1992 - 2016 - Hanuman Band - original Rockband aus Aussig 
2000 - 2005 - Herba Magica Duo
(CD – Were you there - afroamerikanischen Spirituals, Herba Magica Records, 2003)
(CD - Lieder für Kinder und Erwachsene Heilung, Herba Magica Records 2005 - Original-Songs)
2011 - 2016 - U2 Tribute Band (Zoo2) - Singer in diesem Cover-Band
seit 2015 - Eddie Vedder Tribute-Projekt

Jenda ist buchbar für 
Klubkonzerte zwischen 30 - 150 Personen bespielt er auf eigener Anlage, Ab 150 Personen wird eine geeignete PA benötigt, diese kann gegen Aufpreis auch gestellt werden.


 

 

KOSKA ( CZ/D) -- Osteuropa-Holzhacker-Folk & feine und unfeine Lieder

 

Zauberhafte Welt der Tiere

 

Osteuropa-Holzhacker-Folk & feine und unfeine Lieder

 

Balkan-Beat? Chanson? Die Musik von Susanna Koska (Gesang und Kwetsche) und Mirek Matuška (Gitarre) lässt sich in kein Fach pressen. Und die Texte nehmen mal direkt, mal ironisch gesellschaftliche und soziale Phänomene provokant aufs Korn.

Die „Zauberhafte Welt der Tiere“ ist inspiriert von Jaroslav Hasek, Ringelnatz und Johnny Cash... und ist bevölkert von Affen, Gnus, Winnetou, Schnaps und Zigarettenrauch.

Mirek und Susanna haben kein Abitur. Sie entstammen nachweislich alten Dynastien von arbeitslosen Heckenpennern, Musikern und Rumtreiben. 

Mirek, Sohn des tschechischen Sängers und Schauspielers Waldemar Matuška, spielte in Jazzrock- und Rock-Formationen in Prag und Hamburg (ACDC-Coverband „Bon Scott“). Susanna singt seit Jahren in Weltmusik-, Rock- und Country-Bands („GunGirls").

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=g2GWa2wwoAw

 

Im Oktober 2014 veröffentlichen die Tiere das Album „Affenalarm!“, produziert von Gregor Hennig und aufgenommen im legendären „Studio Nord Bremen“.

 

Seit 2010 gibt’s Auftritte in Norddeutschland, Berlin und Prag - unter anderem auf dem HafenRock, der „Hoyschrecke“ oder der ElbDisharmonie.

 

 

 

 

Søren Wendt, Harfner & Sänger

 

 

Das dänische < ø > ist etwas, was ich mir als Künstler erlaube, aber ich heisse tatsächlich Sören und bin 1972 in Ilmenau / Thüringen geboren - also nicht dänischer Abstammung, aber mein Herz drängte seit dem Mauerfall nach Skandinavien. Doch bevor ich Musiker wurde, nahm ich zunächst eine Umleitung wahr über die Ausbildungsstrecken der Deutschen Reichsbahn und durfte mich 1992 schließlich Elektrosignalmechaniker nennen. Mit diesem soliden Gesellenbrief heuerte ich bei der Bundesbahn an und arbeitete auf Montage in Südbayern. Auf meinen wochenendlichen Streifzügen durch die weiß-blaue Hauptstadt mit Herz traf ich auf Christoph Löcherbach & André Schubert, die Instrumentenbauer der Klangwerkstatt Markt Wald und baute dort meine Böhmischen Wanderharfen. Ende der 90er sagte ich adé zur Eisenbahn, studierte Skandinavistik und Musikethnologie in Berlin und widmete mich der Harfe und dem Gesang. Der Schraubenschlüssel ward gegen den Harfenstimmschlüssel ausgetauscht! 
Inzwischen bin ich seit ca. 15 Jahren freiberuflicher Harfner. Skandinavische Folkmusik aus alter und neuer Zeit ist der Hauptbestandteil meiner Solokonzerte, aber auch die irische Harfnertradition wird bemüht und ebenso die Alpenländische.
  Zu hören ist dies in meinen Advents-/Weihnachtsprogrammen. 

 

https://www.youtube.com/watch?v=w1-A0cMU02Q&t=106s

 

Übrigens:


Ich begleite auch Privatfeiern musikalisch, hier kommt auch die „leichtere Muse“ zum (Eisenbahn-)Zuge, es springen auf z.b. Gassenhauer aus den 20/30ern, Schlager von hierzulande, Rockballaden und Liedermachersongs aus den 70/80ern. Ich bin auch im Duett buchbar mit meiner geschätzten Kollegin Camilla Pinder – ebenfalls Harfe & Gesang. Wir warten dann auf mit einem Operetten – Musical – Volkslied – Programm. Ich freue mich auf Ihren Anruf!

 

 

 

Tonfish - Tone Fish rockt große und kleine Bühnen – als Quartett, Trio und Duo.

 

Tone Fish's Irish Night

 

Keine Irish Night, wie jede andere

Iren sind sie nicht. Doch in einer romantischen Landschaft, wo jeder Berg und jeder Fluss hat seine eigene Sage hat, sind die

Musiker von Tone Fish auch aufgewachsen: Die Band kommt aus der Rattenfängerstadt Hameln. Vielleicht macht genau das

den Erfolg der irischen Nächte der Hamelner Folkband Tone Fish aus. Wie sehr erfahrene Reiseführer nehmen Sie ihr Publikum

mit auf eine musikalische Reise in das Land der grünen Wiesen,Mythen und Pubs mit Irish-Flutes, Bouzouki, Gitarre, Akkordeon

und Cajon/Snare.

 

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=jNdy5km4ipo&app=desktop

 

Mal feinfühlig, mal kräftig, mit männlichem und weiblichem Gesang in perfekter Mehrstimmigkeit, sorgt die Band für ein

Wechselbad der Gefühle zwischen Irlandromantik und Pubstimmung. Die Reaktionen des Publikums reichen von

inbrünstigem Mitsingen, Tanzen, tränenreicher Ergriffenheit bis rotwangiger Begeisterung. Die Band kennt die Erwartungen

eines deutschen Irish Night Publikums genau. Pub-Hits wie "Drunken Sailor" oder "Whiskey in the Jar" fehlen ebensowenig

wie von Heimweh durchtränkte Auswanderersongs.

Dramaturgisch geschickt platzierte Welthits von Sting, Metallica oder Mark Knopfler im irischen Gewand runden das

stimmungsvolle Programm ab.

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=ZdGpYlaWXvg&app=desktop

 

Die Band Tone Fish hat sich in den letzten Jahren einen erstklassigen Ruf in der Folkszene erspielt. Seitdem das Label

Timezone Records im Mai 2015 ihr erstes Album “On the hook” veröffentlichte, ist die Band permanent auf Tour. Über 80 Auftritte nur im Jahr 2015 sprechen für sich. Die erste Auflage des Albums ist vergriffen. Inzwischen arbeitet die Band mit dem

 

Musikverlag Prosodia und der Agentur Lautstrom. Einer weiteren rasanten Entwicklung steht nichts im Weg.

 

 

 

catfish - one man band - blues & rock’n’roll

 

one man band

blues & rock’n’roll

(vocals, standard acoustic and resonator guitars, drums, harmonica/kazoo)

 

Andreas Krambach, Jg. `59, stammt aus Berlin. Seit den achtziger Jahren in Sachen Blues unterwegs, arbeitete er von 1989 an mit deutschen und amerikanischen Musikern zusammen, unter anderem in WALKIN’ BLUES mit Ret Langmeier, T & A mit Ted Pierce, mit Nick Katzman sowie in den 90er Jahren in der CATFISH BLUES BAND.

Heute ist er häufig solistisch unterwegs, spielt darüber hinaus gern in verschiedenen Duos mit versierten Berliner Musikern wie Michael „Harry“ Blochel, Waldemar „Waldi“ Weiz und natürlich mit seinem langjährigen Freund Ret Langmeier.

 

 

Neben seiner Stimme kommen Gitarren - besondere Aufmerksamkeit erregt immer wieder seine prägnantes Slidespiel auf der Dobro -, Mundharmonikas und einige, zum Teil selbst erfundene Rhythmusinstrumente zum Einsatz, so dass allein durch diese Vielfalt ein raumfüllendes „one man band“- Programm entsteht.

   Wer rhythmisch betonte Blues- und Rock’n’Roll-Klassiker mag, kommt ebenso auf seine Kosten wie die Zuhörer, die auch die leisen Töne zu schätzen wissen. Das Repertoire ist breit gefächert und präsentiert verschiedene Stilrichtungen – von Slow Blues-Stücken über Ragtime und Mississippi-Delta Blues bis hin zu Shuffle, Boogie und Rock’n’Roll. Je nach Publikum und Ambiente entstehen auf diese Weise inspirierte Konzertabende oder rauhe Kneipenpartys.

   Zu seinen bevorzugten Bluessängern gehören Robert Johnson, Lightnin’ Hopkins, Fred McDowell, Big Bill Broonzy, Alexis Korner, Johnny Winter und Chuck Berry. Songs dieser und vieler anderer Interpreten, gelegentlich auch eigene Instrumentals, spielt er manchmal dicht am Original, manchmal  neu arrangiert, immer „hand- und fußgemacht“, mit viel Spaß am Besonderen eines jeden Stückes.

 

 

Hörprobe:  https://www.youtube.com/watch?v=b1bKDrI349g

 

Aktuelle CD:   catfish ~   live, alone & acoustic

 

 

Duo-Projekte:                       SLIDE  RIDERS              (acoustic rockin’ blues

 

Hörprobe:   https://www.youtube.com/watch?v=3fPhkvDjf9A

 

Acoustic Rockin’ Blues erster Güte bringen die Berliner Musiker Michael Blochel und Andreas Krambach auf die Bühne. Die SLIDE RIDERS vereinen seit ihrer Gründung im Jahr 2009 die verschiedenen musikalischen Erfahrungen der beiden Akteure.

 

 

Inspiriert durch die Musik von Robert Johnson, Muddy Waters, J.J. Cale, Keb`Mo` u.v.a., lassen die SLIDE RIDERS scheinbar mühelos ihre eigenen Interpretationen entstehen.

Bei den selbst komponierten Stücken werden die vielfältigen Aspekte ihrer Musik besonders deutlich. Erfrischend abwechslungsreich wird die Show durch wechselseitigen Gesang und den Einsatz von Akustik- und Resonatorgitarren, Mundharmonikas sowie durch das per Fuß bediente Schlagzeug.

Spielfreude, Perfektion und Emotion stehen bei den SLIDE RIDERS gleichermaßen auf dem Programm. Ihr ungezwungenes Entertainment und der intensive Kontakt zum Publikum sorgen für einen mitreißenden Abend.

 

 

Liederwiese mit Marie und Uwe - Lieder der Heimat -

 

 

Marie und Uwe laden ein zu Volksliedern – zu heimischer Weltmusik.

 

Zwei Stimmen und zwei Ukulelen – Lieder zum Mitsingen und Zuhören.

 

Wir wollen die Lieder unserer Heimat bewahren, sie entstauben

und ihnen Frische und neues Leben geben:

Lieder von Hoffnung und Glück, von Liebe und Abschied,

Lieder über die Schönheiten der Natur, über die wichtigen Dinge im Leben,

über Unbehagen mit Obrigkeiten – alles brandaktuelle Themen.

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=33wveCi3cKI

 

Wir singen, was unsere Eltern und Großeltern mit uns sangen, was wir in der Schule lernten,

ergänzt durch Neuentdeckungen in Volksliedersammlungen

 

 https://www.youtube.com/watch?v=NPnmZVHWzi0

 

 

Deutsche Volkslieder – bekannte und weniger bekannte – haben wir neu, frech und witzig

arrangiert. Interessante musikalische Ideen bringen Vielfalt und Spannung in unser Programm.

Ein Volkslied als Blues - Verschiedene Takt- und Tonarten in einem Lied –

Warum nicht!?

Die Ukulele ist das Gute-Laune-Instrument schlechthin. Sie eignet sich hervorragend,

um zu singen und sich dabei selbst zu begleiten.  

Das kleine Saiteninstrument kommt ursprünglich aus Hawaii.

Dort entstand der Name "Uku Lele" (hüpfender Floh) und dort ist es bis heute das beliebteste

Volksmusikinstrument. Jedes Schulkind auf Hawaii lernt Ukulele spielen. Beginnend in

den 1920/30er Jahren wurden auch hierzulande im sächsischen Musikwinkel in Markneukirchen

Ukulelen gebaut.

Wir treten auf mit Ukulelen in Tenor- und Baritonstimmung und einer Sopran-Banjolele,

dazu Mundharmonika und Kazoo.  

 

 

FRANZISKA GÜNTHER ( D) - Frischer Singer/Songwriter-Folk

 

 

Franziska Günthers Songs mit kraftvoll geerdetem Gesang, klugen und bildreichen Texten und grooviger Akustikgitarre faszinieren mit einer Intimität, als hätte sich die Musikerin zu ihrem Zuhörer ins Wohnzimmer gesellt, um Geschichten zu erzählen. Pünktlich zum dreißigsten Geburtstag hat sie ihr erstes Solo-Album veröffentlicht. Ein lebensbejahender Singer-Songwriter-Folk, rastlos und doch wunderbar entschleunigt.

 

 

        Hörprobe:

      https://www.youtube.com/watch?v=u9PFE2El48o

 

Solo Debüt Album:


Vor runden Geburtstagen werden Menschen radikaler. Sie trainieren für Marathons, springen Fallschirm
aus Flugzeugen, entrümpeln ihre Wohnungen, trennen sich, ziehen Bilanz. Das alles hat Franziska
Günther getan – und außerdem kurz vor ihrem dreißigsten Geburtstag ihr erstes Solo-Album
aufgenommen.

 


Nicht als spontane Sinnkrise, sondern als natürlicher Meilenstein nach jahrelangem Musikmachen.
Davon leben zu wollen war ihr bisher zu waghalsig. Bis sie eine Wintertour in Island machte. Sie hatte
sich vor ihrem Konzert in Reykjavík für ein paar Tage in ein kleines Fischerdorf in den Westfjorden zum
Songwriting zurückgezogen, als bei bestem Sonnenschein ein Sturm angekündigt wurde. Flüge würden
für einige Tage unmöglich sein. Statt nervös zu werden, war Franziska tief beeindruckt von der
gelassenen Zuversicht der Einheimischen, dass sich immer für alles ein Weg finde. Und so beschloss sie
im letzten Flieger vor dem Unwetter, Musik zum Beruf zu machen. Das würde schon werden.
Nach einer beflügelnden Tour begann sie zurück im frühlingshaften Berlin prompt mit den Aufnahmen.
Ihr gleichnamiges Erstlingswerk hat Franziska Günther in Eigenregie produziert und im legendären
Teldex Studio von Surrealis Sounds mischen und mastern lassen. Die puristischen Songs mit kraftvoll
geerdetem Gesang, klugen und bildreichen Texten und grooviger Akustikgitarre faszinieren mit einer
Intimität, als hätte sich die Musikerin zu ihrem Zuhörer ins Wohnzimmer gesellt, um bei Rotwein und
Zimttee Geschichten zu erzählen. Ihre Lieder leben von Erfahrungen, Fragen und Beobachtungen einer
Endzwanzigjährigen, pendeln zwischen Abenteuerlust und Sesshaftigkeit, berichten humorvoll und
nachdenklich von Zwischenmenschlichem, kakaotrinkenden Krokodilen, Altersheimen, Großstadtleben,
Buddha und Zeitmaschinen.

Ein lebensbejahender Singer-Songwriter-Folk, rastlos und doch wunderbar entschleunigt.

 

 

Bio:
Schon als Sechzehnjährige spielte die Songwriterin in Kneipen und auf Festivals in ihrer Heimat
Mecklenburg, reiste nach dem Abitur durch Europa, lebte in Dänemark und machte bis zum
Studienabschluss immer auch Musik. Sie hat den Popkurs in Hamburg absolviert, einen Master in
Musiksoziologie und beim renommierten Gitarrenlabel Acoustic Music Records bereits ein Duo-Album
veröffentlicht. Ihre aktuelle CD hat Franziska Günther in ihrer langjährigen Wahl-Heimat Berlin in
Eigenregie produziert und im legendären Teldex Studio von Surrealis Sounds mischen und mastern
lassen. Den nötigen Rückenwind und auch einige Lieder hat sie von ihrer Wintertour in Island
mitgebracht. Alles ist bewusst ganz pur gehalten. Nur Franziska Günther und ihre Gitarre. So wie ganz
zu Beginn, als sie als Kindergartenkind die Klampfe ihrer Mutter neben dem Kleiderschrank entdeckte
und nicht mehr hergeben wollte.   

 

Bis heute.

 

 

 

 

 

 

 

 

KAOS - Folk ( DK / D / ISL )

Esben Langkniv (DK) – Franziska Günther (D) – Siggi Björns (ISL)

 

Der Isländer Siggi Björns, der Däne Esben Langkniv und die Mecklenburgerin

Franziska Günther haben sich für eine Frühlingstour zusammengetan. Ihr Trio-Abend

„KAOS“ verspricht ein unterhaltsames Durcheinander aus spannendem

Seemannsgarn, Sprachverwirrung, Spielfreude und lebendigen Songs.

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=AXWRodO8Kds&feature=youtu.be

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=78h_94BT4lw&t=15s

 

 

 

KAOS - Live at Kastens

Siggi Björns (ISL), Franziska Günther (D), Esben Langkniv (DK)

Hoppla! So war das gar nicht gedacht…



Als der Isländer Siggi Björns, die Mecklenburgerin Franziska Günther und der Däne Esben Langkniv im Frühjahr 2017 ihre gemeinsame Tour in Dänemark, Deutschland und Holland absolvierten, war eigentlich nichts Weiteres geplant. Es zeigte sich jedoch schnell, dass die drei Sänger und Songschreiber riesigen Spaß an der Zusammenarbeit hatten und das ging auch dem Publikum so. Daher wurde prompt entschieden, für Herbst 2018 eine neue KAOS-Tour zu organisieren. Und es gab da diesen Mitschnitt vom Abschluss-Konzert in Kastens Gasthaus in Norddeutschland. Weil darin Musik, Publikum und die gesamte Atmosphäre der KAOS-Tour so wunderbar eingefangen sind, kommt diese Aufnahme jetzt als Live-CD heraus. Da alles mit einem einfachen Stereo-Diktiergerät aufgenommen wurde, ist die technische Qualität nicht perfekt, auch musikalisch ist nicht alles fehlerfrei, ABER als Ganzes zeigt der Mitschnitt, was Live-Musik und ein lebendiges Publikum zusammen erschaffen können. Eine echte Platte, die auf der Folk&Roots-Tradition aufbaut, dass ein Lied, Gesang, Gitarre und Publikum zusammen ein wunderbares Erlebnis kreieren können. Viel Vergnügen!

 

 

Bios

Siggi Björns ist eine kleine Legende in Island. Als junger Mann nahm er sich eine Auszeit von der Fischerei und reiste mit seiner Gitarre um die Welt. Und diese Pause dauert nach mehr als dreißig Jahren noch immer an. Heute wohnt er in Berlin und spielt in ganz Deutschland. Außerdem begeistert er seit beinahe dreißig Jahren ein großes Publikum auf der dänischen Urlaubsinsel Bornholm. Er hat zahlreiche CDs veröffentlicht und in all den Jahren viele Lieder mit seinem dänischen Freund Esben Langkniv geschrieben.

Franziska Günther aus Berlin hat als Teenager Siggi Björns auf Bornholm erlebt und war davon so inspiriert, dass sie Musikerin werden wollte. Zu Siggis und Esbens Überraschung erinnert sie deren Lieder besser als die beiden selbst. Im Herbst 2016 hat Franziska ihr gleichnamiges Solo-Debütalbum veröffentlicht und dafür lobende Rezensionen bekommen. Ihre Kollegen waren verblüfft, als sie während der Dänemark-Konzerte der KAOS-Tour dänisch sprach.

Esben Langkniv ist ein dänischer Troubadour und Geschichtenerzähler. Im Sommer 2016 brachte er sein sechstes Solo-Album „I disse tider“ („In diesen Zeiten“) heraus und erntete großes Lob für seine Arbeit als Songschreiber. Normalerweise schreibt und singt Esben nur auf Dänisch, aber das KAOS-Projekt hat ihn aus der Reserve gelockt und neben der Tatsache, dass er seinen ganz eigenen deutschen „Gute heute Leute“-Gruß entwickelt hat, ist es ihm geglückt, das deutsche Publikum dazu zu bringen, dänisch zu singen!

 

 

 

 

 

 

 

Anja Schumann - Die sanfte jazztemperierte Stimme aus Dresden

 

Die Dresdner Sängerin Anja Schumann verzaubert mit ihrer sanften, jazztemperierten Stimme und eigenen Songs.

Ausdrucksstark – dabei oft melancholisch, manchmal verspielt und ironisch, dann wieder klar und ernst interpretiert

sie ihre deutsch- und englischsprachigen Stücke. Sie erzählen von Beziehungen zu Menschen,

unserer schnelllebigen Zeit, von Gedanken über die Liebe, über Trennung, den Tod und

den ewigen Motor der Hoffnung.

 

 

Erleben kann man Anja Schumann solo, dabei begleitet sie sich am Piano, aber auch mit Band in verschiedenen

Formationen. Die Musik  schlägt Funken, treibt, bäumt sich auf, um sich dann an anderer Stelle wieder sphärisch

hinabzulassen und in einer weiten Ebene zu schweben, getragen von Anjas unverkennbarer Stimme. Ihre Lieder

sind kleine und große Perlen außerhalb des Pop-Mainstreams und trotzdem eingängig und stark.

Zu hören war die aus Chemnitz stammende Sängerin schon mit diversen Bands unter

anderem beim SonneMondSterne-Festival, dem f6 Music Award, als Support von Beady Belle,

beim Sound Of Dresden und dem Palais

Sommer Dresden

 

         Hörproben:         

https://www.youtube.com/watch?v=fppUVIYvbDc

                           

https://www.youtube.com/watch?v=AibhzsBzclY

 

 

 Anja Schumann ist  Solo, Duo, Trio und im Quartett  buchbar, sie bezaubert auf jeder Bühne !!

 

 

 

 

 

 

 

Paul Fogarty (Queensland, Australien) - Eine rauchige Stimme mit viel Gefühl

 

 

New Folk, country/folk, New Acoustic, Roots, Country, Pop, Rock

 

 

Ein handfester Mann aus einem winzigen Nest in Queensland, Australien. Paul Fogarty. Die Herkunft,

die wenig glückliche Kindheit, sie werden in etlichen der „ungefähr 1.000 Songs“ thematisiert,

mit denen Fogarty – kein Jüngling mehr – seit Jahren durch die Clubs zieht. Als Profi, der weiß,

worauf man sich einlässt, wenn man Qualitätsmusik macht:

Auf ein Leben mit geringem Einkommen, unsicheren Zukunftsaussichten und keinerlei Absicherung.

Aber: Selbstbestimmt, frei, unabhängig.

 

 

 

 

Hörprobe: https://www.youtube.com/watch?v=57ZYktINy-o 

 

Dieses Wissen steckt in der Stimme. Alterslos reif, etwas rauchig, ein wenig nölig, souverän.

Dazu die Gitarre – meist die schlichte akustische, bei zwei Stücken auch die Zauberklänge der Lap-Steel,

ein Tambourin, mit dem rechten Fuß bedient, bei einem Stück eine sehr eigen gespielte Mundharmonika.

Fertig. Mehr braucht es nicht für einen perfekten Abend, an dem Fogarty uns teilhaben lässt an der

Liebe zu seiner deutschen Frau, mit der er in der Nähe von Stuttgart lebt, an Gefühlen diversen

Ex-Freundinnen gegenüber, Erinnerungen an das Leben im fernen Australien.

 

Da grüßt der akustische Neil Young in den elegischen Stücken, wenn Fogarty von dem wiederkehrenden

alten Mann singt, den er mit dem Gewehr in der Hand gesehen hat; oder wenn er zu einer komplizierten

Akkordfolge bekundet, dass er genug Zeit auf den Knien verbracht hat: „Jesus knows my face by now.“

 

„Leaving Town“ ist ein zärtliches Abschiedslied, ein Goodbye zu einer zerstörerischen Beziehung,

zu einem „live of misery and pain“. Der Text ein klassischer Blues, die Melodie perlender Americana.

 

Als böse angekündigt und doch nur witzig: Ein Medley aus Simon & Garfunkels „Feeling Groovy“,

Louis Armstrongs „What a Wonderful World“ und John Denvers „Leaving on a Jetplane“.

Spielerei mit Stimmlagen und Rhythmuswechseln. Die Bassstimme Armstrongs taucht

bei „Just the Two of Us“ noch einmal auf, in lakonischem Sprechgesang vorgetragen.

Es bleiben die einzigen Coverversionen des Abends – zu recht. Der Mann hat so viel

hervorragendes eigenes Material, er braucht das fremde nicht.

 

 

 

Hörprobe:  https://www.youtube.com/watch?v=vfPRqooHq-8

 

Ein unbedingtes Highlight: „Piece of Live“ über das Aufwachsen mit einem Vater der „niemals wusste,

wie man eine Frau liebt, ein Mann, der niemals wusste, wie man weint – niemals wusste,

wie er seinen Kindern sagen soll, dass er ihnen nicht in die Augen schauen kann“. Bittersüß,

sehr hoch gezupft. Keine zornige Abrechnung, eher eine ganz eigene Liebeserklärung an diesen Mann,

der nun „auf der hinteren Veranda seines Lebens“ sitzt.

 

Der frühe Bruce Springsteen, der von „Greetings from Ashbury Park“,

kommt einem in den Sinn bei Stücken wie „Drowning in my Hometown“ oder dem hervorgestoßenen

„Living in a Small Town“. Distanziert das erste, geradezu schmerzhaft intensiv das letzte, das

auch den Abend beendet. Abrupt, aber nicht unerwartet nach zwei großartigen Stunden. Dank dafür!

 

(Beate Baum – Dresdner Neueste Nachricht, December 2009)

 

 

 

 

Katrin Wettin - Akkorde, Melodien und absolute Harmonie mit Violine

 

 

Das Ausnahmetalent Katrin Wettin gehört sowohl technisch als

auch emotional zu den besten Violinenspielerinnen unserer Zeit.

Sie stammt aus einer hochbegabten Familie – ihre Mutter ist

Mathematikerin und ihr Vater Opernsänger an der bekannten

Semperoper Dresden.

 

 

Hörprobe: https://www.youtube.com/watch?v=ZL38gXWMvxU

 

 

Bereits als Kind wurde ihr außergewöhnliches musikalisches

Talent an der Dresdener Spezialschule für Musik „Carl Maria von

Weber“ erkannt und maßgeblich gefördert.

 

In verschiedenen Projekten sammelte sie vielfältige Erfahrungen,

gewann einschlägige nationale und internationale Musikpreise

und tourte mit ihrer Band in Deutschland und Europa.

Neben klassischer Musik verzaubert sie auch mit Pop, Rock und

Swing ein unglaublich breites Publikum.

 

Katrin Wettin ...

ein musikalisches Bild in den Farbtönen

der klassischen Rock- und Pop-Palette.

 

Trailer - Hörprobe: https://www.youtube.com/watch?v=tcI8W9QBejU&feature=youtu.be

 

 

Mit der Unterstützung ihrer Band, einem Kammerorchester,

atemberaubenden Lichteffekten und eleganten Tänzerinnen füllt

Katrin die Sinne mit den Extremen weich und laut, sanft und

heftig, hoch und tief, hell und dunkel, ruhig und donnernd sowie

traditionell und zeitgenössisch für ein ungewöhnlich dramatisches

Live-Erlebnis, das die Zuschauer in ihrem Herz berührt.

 

Katrin Wettin ...

malt ihre eigene musikalische Landschaft

mit kaleidoskopischen Mischungen

unbegrenzter Schattierungen aus ihrer

eigenen Farbpalette von Noten,

Akkorden, Melodien und Harmonien.

 

 

 

 

 

 

Hörprobe:   https://www.youtube.com/watch?v=UKxEj63TCt8

 

 

Katrin Wettin and The Classic Sounds ...

ein Crossover von seiner besten Seite.

 

 

 

 

 

 

Michelle Lewis - Boston / USA - Die zarteste Stimme vom anderen Kontinent

 

Die aus Boston stammende Musikerin Michelle Lewis lebt in Los Angeles. Mit ihrer aktuellen Platte The Parts Of Us T

hat Still Remain stellt sich mir die Frage, wie ich sie musikalisch einordnen soll. Singer/Songwriter oder Country? Nun, die Lösung

liegt irgendwo dazwischen. Mit ihrer ersten Platte aus 2004, ”This Time Around”, war dieses auch in etwa der Fall, obwohl die Musik

seinerzeit eher unter Folk eingeordnet  wurde. Nun, bei der neuen CD wechseln sich Stimmung und Ausrichtung ab.

Erinnert mich der Eröffnungssong noch stark an die Musik der

Kollegin Nancy Griffith, so ist auch die Stimme ein wenig ähnlich, so liegt das beim zweiten Song

schon anders. Hier schiebt sich dezent  noch ein Hauch Pop dazwischen, und so überrascht die Künstlerin im Verlauf der

Platte immer wieder, “None of That Now“ ist eine wunderschöne

Ballade im Umfeld von Country/Singer/Songwriter, mit dezenter Akkordeonbegleitung, und der im Walzertakt schwebende

Song “Just Like a Movie“  verzaubert durch den Einsatz von Cello und Klarinette.

 



Allen Stücken gemein ist diese unglaublich schöne harmonische Atmosphäre, oft mit ganz viel Melancholie und bisweilen Traurigkeit ausgestattet,

aber nie mit einer depressiven Ausrichtung belegt. Nein, in dieser Traurigkeit liegt sogar oft ein wenig Fröhlichkeit,

so paradox das auch klingen mag. Außergewöhnlich ist die Stimme der Protagonistin, teils geht es eben in die oben erwähnte

Richtung (Nancy Griffith), dann schwingt ein Hauch Dolly Parton mit, aber letztlich bildet sich gesamt ein eigenständiger

Ausdruck heraus, verbunden mit einer zarten und mitunter zerbrechlich wirkenden Ausprägung. Dazu kommt diese hoch emotional

angesiedelte Stimmung der Songs, die voller Harmonie und Schönheit glänzen. Ganz schön, mit einem Streichquartett

angereichert, werden wir aus dieser Platte verabschiedet, eine Platte mit Musik, die zum Träumen und Entspannen anregt.

Wolfgang Giese

 

 

 

Michelle Lewis( USA)

schreibt frohe Lieder, die zum Weinen bringen, und traurige Lieder, die lächeln lassen. Ihre Musik ist reich an Melodie, ihre Texte finden Schönheit in Traurigkeit. In der Rolle der  Erzählerin schreibt sie intensiv visuelle Lieder, die die entscheidenden Momente in wachsenden und einbrechenden menschlichen Beziehungen erforschen.


Nicht so roh wie Folk und auf einem persönlicherem Niveau als Pop, Michelles Songwriting ist einzigartig intim.

Ihre Single "Run Run Run" fand bei den Bostoner Marathon-Läufern auf große Popularität und wurde in der nationalen Fernseübertragung des Rennens gespielt. Das Musikvideo des Songs erreichte im ersten Monat nach Veröffentlichung mehr als 100.000 Aufrufe und hat bis heute sogar mehr als 350.000 erlangt.

Michelle hat ihren Abschluss am weltberühmten Berklee College of Music in Boston gemacht.

Sie ist häufig in den Vereinigten Staaten und Europa auf Tournee.

Ihre erste Veröffentlichung, This Time Around, erschien im Jahr 2004. Sie arbeitet seit langem mit dem Produzenten Anthony J. Resta (Elton John, Duran Duran, Shawn Mullins) zusammen, unter anderem auch während der Arbeit an ihren EPs Broken (2009) und Paris (2011) und während ihres zweiten Albums "The Parts Of Us That Still Remain" (2014).

Michelle ist eine Sängerin/Songwriterin aus Boston, MA, die in Los Angeles, Kalifornien lebt.

 

 

 

Robert Carl Blank - Worldwide Travelling -Songs von Freiheit und dem Leben

 

 

 

Zwischen Himmel und Erde passieren viele unterschiedliche Dinge, die niemand erklären kann.

Unter anderem wie Robert Carl Blank es alleine nur mit seiner Gitarre und Stimme schafft,

eine Masse von mehr als 1000 Menschen so zu verzaubern, als würde er für jeden einzelnen singen.

Der Konzertbesucher vergisst einen Abend mit dem sym­pa­thi­schen Fallschirmspringer aus Hamburg nur schwer,

nachdem seine Songs einmal den Weg in den Gehörgang gefunden haben. Robert ist einziges lebendes

Road­movie, der in seinen Liedern seine Erfahrung wiedergibt und das Frei­heits­gefühl mit jeder Pore ausstrahlt.

Mr. Blank ist der Prototyp der neuen Generation von Songwritern, die ein aufre­gendes, spannendes und freies

Leben führen und ihre Erfahrungen teilen wollen.

 

 

Unberührt von den Bequemlichkeiten des bürgerlichen Lebens reist Robert Carl Blank bepackt mit einer

Batterie von aku­sti­schen Gitarren, einem Fallschirm und einer dicken Portion Soul das ganze Jahr über durch

die Welt, sammelt Material, beobachtet und schreibt seine Ein­drücke und Erfahrungen als kodierte Reiseberichte

nieder. Dabei sind seine Songs nie am Reißbrett entstandene Lückenfüller, sondern Reisetagebücher,

inspiriert von intensiven Erfahrungen auf einer selbstgebuchten Welttournee.

 

 

„Welcome all you volunteers, jokers, clowns and puppeteers“ heißt es gleich in der ersten Zeile seines vierten

(und von der Presse gefeierten) Albums „Fairground Distractions“, das im Herbst 2016 auf den Markt kam.

Robert macht hier ein großes emotionales Fass auf: Ein Album über die Liebe zum Leben in seiner ganzen

Unvorhersehbarkeit - die große Frei­heit gepaart mit bitter-süßen Rückblicken. Es ist aber auch ein Album über

Entscheidungen im Leben ge­worden. Das Album zeigt wieder ein­mal, wie groß das Talent dieses Mannes ist,

einfach gute Songs zu schreiben und zu interpretieren. Im Gegensatz zum letzten Album ist der Sound hier

60er Jahre Pop mit vielen An­leihen bei den Großen der Zeit.

 

Robert Carl Blank  ist in verschiedenen Besetzungen buchbar,  hier einige Hörproben:

 

Solo:

https://www.youtube.com/watch?v=H9_r6IxIMm0

 

Duo:

https://www.youtube.com/watch?v=rrls_w591Lk

 

Band:

https://www.youtube.com/watch?v=dttVc6h_FKE

 

 

 

 

 

 

Annemarie Reynis -Melancholie und Stimme in höchster Sinnlichkeit und Qualität

 

Annemaríe Reynis
 
 

„Das ist Melancholie  und Stimme in höchster Sinnlichkeit und Qualität“

 
 
Annemaríe Reynis  macht keine Kompromisse.


Die Musik der gebürtigen Dresdnerin bewegt sich zwischen Verzweiflung und Hoffnung, Festhalten und

Loslassen, Liebe und Sehnsucht


– mit allen Ambivalenzen, die das Leben zu bieten hat.
 
Ihr Gesang ist dabei beeindruckend wandelbar und zu allen Zeiten ausdrucksstark und berührend.
 
 
 
 

 
 
Drei Jahre nach ihrem Debütalbum „A Reflection” legt 


Annemaríe Reynis nun mit „Wasteland“ (dt.: „Ödland“) eine


detailverliebt  arrangierte Platte vor, die sich durch eine


einzigartig kraftvolle Zerbrechlichkeit auszeichnet.


In Zusammenarbeit mit dem Dresdner Musiker


und Produzenten Ludwig Schmutzler entstanden sieben Songs,


in denen sich Annemaríes Ukulele zuweilen


mit schnarrenden Bässen duelliert, treibende


Drums versuchen, die Kälte des Ödlandes zu vertreiben und


ganz zum Schluss eine Viola bittersüß fragt, 


ob nun alles zuende sei.

 

Hörproben:

 

https://www.youtube.com/watch?v=nAI9EQ1Lwvc&list=PLOEl-554KuRu7F_EvMFqpIMG_ndh9niyN

 

https://www.youtube.com/watch?v=meVBIvOtZsE

 

 

 


 
 

 

Original Dresdner Familien - Handpuppen - & Kaspertheater

 


 

Unser gegenwärtiges Repertoire:

Aschenputtel,


ein Kasperstück nach dem bekannten Märchen für Kinder von 4 bis 104 Jahren, gespielt auf der großen Guckkastenbühne. Verdunkelung erwünscht.
Spieldauer ca. 50 Minuten


Des Kaisers neue Kleider,

ebenfalls ein Kaspermärchen auf der großen Guckkastenbühne, für Kinder von 5 bis.... naja, Sie wissen schon......und der Kaiser erscheint tatsächlich nackt......und nicht nur im Finstern, obwohl eine Verdunkelungsmöglichkeit erwünscht wäre.
Spieldauer ca. 50 Minuten


Die kluge Bauerntochter

Die Geschichte vom König, der eine Bauerntochter heiratet, die ihm zeigt, dass Bauern nicht dümmer sind als Könige. Auf der Guckkastenbühne dauert das Andersen-Märchen
ca 45 Minuten


Der Königskuchen

Der Kasper hilft dem König seinen Kuchen zu teilen und dem Koch, nicht mehr zu naschen.Gespielt bei Tageslicht und Raumbeleuchtung auf dem Spielschirm .Für Kinder bis zum 2.Schuljahr
Spieldauer ca. 35 Minuten


Großmutters Küken

Der Räuber hat es auf die Küken abgesehen, der Kasper auf den Räuber. So wird alles wieder gut. Wird ebenfalls bei Tageslicht auf dem Spielschirm gespielt und ist für Kinder bis zum 1. Schuljahr gedacht.
In ca. 40 Minuten ist der Räuber im Gefängnis, das hätte er sich nicht träumen lassen.


Der Schatz in der Mühle

Der Müller ist mittellos, die Müllertochter ist ratlos und der Kasper ist hoffnungslos.... verliebt in seine Gretel. Da findet sich ein geheimnisvoller Zettel....
Das Ereignis spielt auf dem Spielschirm, Verzeihung, in und um die Mühle und braucht in der Breite etwas mehr Platz.
Dauer ca. 40 Minuten.


Kaspers Abenteuer auf der Waldwiese

Premiere August 2009

Alle Tiere und die Großmutter sind beunruhigt, Kasper löst das Problem.wie immer in weniger als 1 Stunde. Auch hier wird auf dem Spielschirm gespielt.

Der Krämerskorb

 Die bekannte Geschichte von Hans Sachs für Familienfeiern, natürlich wieder mit Kasper und seinen Mitspielern.

Überall die gleich Probleme, damals wie heute. Vielleicht erkennt sich mancher wieder.

Die zwei Geschenke

Wie ein Kürbis die Geister scheidet. Kasper berät als Narr den König bei wichtigen politischen  Entscheidungen.

 

Premiere 2014

Drehorgelmusik

Wir spielen auch gern für Sie mit unserer 20er  Drehorgel der Firma Stüber Berlin.

 Oder der historischen 26er Drehorgel "Harmonipan" der Firma Musikwerke W. Baus, Kassel

 


Neue Stücke in Vorbereitung:
Zum Beispiel:

Kasper und die Räuberbande oder

Handwerk hat goldenen Boden  ( Nach Motiven des Heimatschutzkaspers Oswald Hempel)

Im Walde ist es nicht geheuer. Räuber machen ihn unsicher, aber:

Kasper weiß, wie immer, Rat, nur Gretel und die Großmutter werden überrascht.

Der Räuber Klauschlau und der Mond

Wie Kasper und Seppel den Räuber überlisten und zeigen, dass Räuber immer dumm sind..

Unsere Bühnen

Guckkastenbühne:

Bühne nach Möglichkeit ebenerdig aufbauen, mind. 2,50m breit, 1,80m tief, Raumhöhe über dieser Fläche mind. 2,65m. Abstand. 1.Stuhlreihe 2,5 bis 3 Meter, nicht mehr als 10 Stühle (keine Kissen auf den Fußboden als Sitzgelegenheit, weil zu niedrig), jede weitere Reihe 2 Stühle mehr. Ein normaler schmaler Tisch zum Ablegen der Puppen wäre gut. Die Beleuchtung ist an der Bühne angebracht, also keine Beleuchtungsstative.

Spielschirm:

Bühne ebenerdig aufstellen, ca.2,40m breit, 1,50m tief und 2,30m hoch. Der Abstand der 1. Stuhlreihe sollte auch mind. 2m betragen, aber es können dafür mehr als 10 Stühle nebeneinander stehen. Überhaupt sind wir mit dem Spielschirm variabler, was den Platzbedarf betrifft. Im Allgemeinen wird bei Raumbeleuchtung gespielt, also ohne besondere Bühnenbeleuchtung. Bei Bedarf sind aber auch Stative mit Scheinwerfern vorhanden.( Bitte anfordern!)

 


  

 

Jesse Ballard ( USA) feat. Joe Kučera (CZ)

 

 

Der Kultmusiker 


Jesse Ballard ist zurück in Europa
 
Jesse Ballard, der charismatische Singer/Songwriter mit Homebase in Santa Barbara gibt ab 2019

wieder Konzerte in ganz Europa,
 
 

 
Jesse Ballard hat diesmal von seinen Musikerkollegen aus alten Zeiten "Saxophon-Joe", die Legende Joe Kucera, dabei .
 
Zwei Musikprofis voller Virtuosität, musikalischer Kreativität und Spielfreude, die ihr Publikum - egal ob sie Jesse Ballard von den Auftritten in der 70er Jahren,

den letzten Jahren kennen oder nun neu entdecken - wie immer begeistern werden. 


 
 
 
Hörproben:

https://www.youtube.com/watch?v=sXoQaSZkFa8



https://www.youtube.com/watch?v=JTZknPD3UvU


https://www.youtube.com/watch?v=G34ewoJP1hw



Rock, Soul und Jazz
Musikalische Einflüsse aus rund 40 Jahren passen nicht unter kleine Etiketten und so kriegen die Besucher das große Paket: Melodischen Westcoast-Rock,

Rhythm'n'Blues, tanzbaren Pop-Groove und die geliebten Soul- und Jazz-Elemente.


Ein Blues - Erlebnis der Extraklasse  !!!



 
Jesse Ballards

Musik ist sehr poetisch, sie geht ins Ohr und ins Herz

und genügt gleichzeitig höchsten musikalischen Ansprüchen. Jesse gelingt es, allgemeine

Lebensweisheiten, die jeden von uns betreffen, 

in wunderbare Musik zu packen. Seine Songs haben genug Power, um nur mit Gitarre und Gesang

bestehen zu können. Diese lassen an Sommerabende

und den Pazifik denken, und wenn Jesse singt, dann gibt er dies mit  mit jeder Faser seines

Körpers und mit seiner ganzen Ausstrahlung wieder.

 
„Sensational Saxophone Joe“ Kučera 

hat mit vielen Größen des Jazz musiziert. Der aus Prag stammende Musiker ist von jeher auch im 

Blues, Rock und Lied mit solcher Leichtigkeit,

so viel Humor und Virtuosität daheim, als wohne er in der

Mitte aller Töne.

Es ist die pure Freude ihn zu hören und zu sehen.

Seit den 1970er Jahren spielen Jesse und Joe gemeinsam auf deutschen und internationalen

Bühnen mit ihrem Sound, der lebendig ist und atmet,

und ihre Konzerte zu einem freudvollen Erlebnis macht, das noch lange nachklingt.

 

 

 

 

Danke für die Blumen

 

 

Rockpoeten: Das Trio Danke für die Blumen steht für handgemachte, virtuose Rockmusik

mit deutschsprachigen Texten und energiegeladenen Instrumentalstücken.

 

 

Hörprobe:  https://www.youtube.com/watch?v=As7z10V0bPk

 

Seit der Gründung der Band im Jahr 2015 verbinden die drei Hamburger Musiker gekonnt

Texte voller Sprachbilder, Anspielungen und Lyrik mit verschiedenen Musikrichtungen.

Wer denkt, Danke für die Blumen auf einen Stil festlegen zu können, wird dabei

stets aufs Neue überrascht, denn das

Trio spielt mit ganz unterschiedlichen Genres. Im Mittelpunkt ihrer

Stücke stehen dabei die deutschen Texte mit scharfsinnigen, melancholischen oder

humorvollen Inhalten: Passend inszeniert durch eine musikalische Vielfalt, die von

packendem und mitreißendem Rock der 70er Jahre bis hin zu Elementen aus Reggae,

Akustik, Jazz und Blues reicht. Von laut bis leise, von lustig bis lyrisch: Poetische

Gesangseinlagen finden dabei genauso ihren Platz wie ausgedehnte Gitarrensoli, eingängige

Rhythmen und Melodien mit Ohrwurm-Potenzial.

 

 

Das Ergebnis ist ein unverwechselbarer Stil, der sowohl wohnzimmer- als auch

festivaltauglich und dabei angenehm unkonventionell ist.

Jakob Perko – Gesang, Gitarre // Mario Neundorf – Bass // Tammo Ballantyne – Schlagzeug

Simon Kempston - Schottland - Singer/Songwriter - Fingerstyle- Gitarrist

 

 

Simon Kempston ist ein preisgekrönter Singer-Songwriter und führender akustischer Fingerstyle-Gitarrist aus Edinburgh,

der originelle und zeitgenössische Akustikmusik komponiert und auf die Traditionen der Folk-, Keltik- und Bluesmusik setzt.

Simon war bereits in vielen großen Locations, Folk / Blues-Clubs und Festivals in Schottland und Großbritannien

aufgetreten und tourte regelmäßig durch ganz Europa. Er hat auch live auf BBC-Radiosendern in ganz

Großbritannien sowie bei anderen lokalen und spezialisierten Musikradiosendern gespielt.

 

https://www.youtube.com/watch?v=BYRRsdl2sD4

Bei seinen Live-Auftritten ist seine Leidenschaft für Musik nicht zu überhören.

Er begeisterte in der Vergangenheit bereits Fans in ganz Europa.

Sein erstes Album "Carefree Prisoner" veröffentlichte Simon Kempston im November 2009. Er begeisterte Zuhörer

und Musikpresse mit seiner Musik und wurde im schottischen Radio rauf und runter gespielt.

 

Mittlerweile weist die Diskografie Simons eine stetig wachsende Reihe an Veröffentlichungen auf.